Welche Rasenmäher Marke

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe in dem Bereich gearbeitet und muss sagen, ich bin total begeistert von Sabo (/John Deere, ist in dem Bereich wortwörtlich das gleiche in Grün ;))

Sehr stabil, und damit kannst du im Vergleich zu vielen anderen auch bei nassem Gras mähen. Da liegst du bei deinen Anforderungen aber weit über 500€ vermutlich. Außer du gehst auf die John Deere RUN-Serie, die hat statt dem modernen Alu-Druckguss-Gehäuse "nur" ein Stahlblech-Gehäuse und ist deshalb günstiger.

AL-KO hab ich leider nicht verkauft, hatte nur manche in Reparatur da und die sind eigentlich voll in Ordnung. (Jetzt darf ich das ja sagen :D)

Und zum Thema B&S-Motor: Das haben inzwischen fast alle im Privatanwenderbereich :D

"Und zum Thema B&S-Motor: Das haben inzwischen fast alle im Privatanwenderbereich :D"

eben deswegen will ich das nicht hören ;) :D

also Sabo liegt im Prinzip überm Budget? oder empfiehlst du, eher nach besagter John Deer Serie zu schauen, als Alko zu kaufen?

0
@AnnaBolika96

Wie gesagt, über AL-KO weiß ich zu wenig, aber ich würd keinenfalls abraten. Der Reparaturaufwand war immer relativ gering und die Besitzer waren auch immer sehr zufrieden. Ich habs halt irgendwie immernoch drin, zu meinen altbekannten Marken zu raten, da das eigene Produkt natürlich immer besser ist als die anderen ;)

Mit SABO kann man eigentlich echt nichts falsch machen, da sagen auch alle Leute: "Nie wieder was anderes!" Aber es ist eben, wie gesagt, schweineteuer.

Ob jetzt AL-KO oder die "Billig"John Deere-Serie wird vom Preisleistungsverhältnis keinen großen Unterschied machen. Am besten das nehmen, was man "Sympathischer" findet. Hört sich dumm an, aber ist so. Die Leute die von Anfang an Zweifel hatten beim Kauf waren bei mir dann auch immer die, die Probleme mit einem Gerät hatten.

1

Hallo AnnaBolika (nettes Wortspiel ;) ),

bist du schon fündig geworden? Die Frage ist ja schon etwas her. Für welchen Rasenmäher hast du dich entschieden? Interessant finde ich die automatischen Mähroboter, da ich eh ein großer Fan von Robotern bin, ist aber noch zu teuer für mich. Ab 2000€ nicht ganz billig da mache ich mir noch lieber selbst die Hände schmutzig. Die Rasenmäher von Stiga sind hochwertig und halten ein Lebenlang. Du kannst auch auf https://www.schelp.de/gartentechnik schauen ob du noch was für dein Budget findest. Hoffe ich konnte helfen!

Bis dann, Cous :)

Sicher stimmt das, was die anderen in bezug auf die teuren Geräte schreiben, v.a. für Honda und Sabo.. Ich selbst mähe aber seit 7 oder 8 Jahren mit einer unbekannten Marke (MD?) mit einem 149 ccm -Motor von Briggs & Stratton (made in Hungary?). Trotz harten Bedingungen (3000 qm, Maulwurfs- und Feldmaushügel, grossen Ameisennestern, herumliegende Steine, Rinden- und Holzstücke, winklige Ecken etc.) läuft das Ding nach wie vor sehr gut. Selbstverständlich schone ich es nach Möglichkeiten wenn man's nicht allzu wild treibt. Empfehlen würde ich allerdings den dreirädrigen Wiesenmäher von Honda, wenn der noch hergestellt und importiert würde.... Ich hatte mal leihweise einen und der war einfach super!

Was möchtest Du wissen?