3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum schaust du nicht beim Hersteller? Da ist immer die beste Quelle für solche Fragen. Offiziell maximal 3466MHz Overclocked. Zudem gibt es für jedes ordentliche Mainboard eine Kompatibilitätsliste.

http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/mb/LGA1151/Z170-A/Z170-A_DRAM_QVL_20160316.pdf?_ga=1.13608503.1682384809.1459685771

RAM von dieser Liste ist mit dem Board getestet. Wenn das so nicht zusammen funktioniert, ist das Grund für Reklamation. Anderer RAM kann natürlich auch problemlos funktionieren.

Es gibt Skylake-Motherboards mit DDR3-Unterstützung, aber mit allen Z170-Boards kann nur DDR4-RAM genutzt werden. Es würde weder wirtschaftlichen noch technischen Sinn machen, ein solches Mainboard mit dem veralteten DDR3-Standard anzubieten. Übertakten darfst Du natürlich, sonst wäre es ja sinnfrei, die Übertaktbarkeit der Mainboards und k-CPU zu bewerben.

Ist doch alles auf der Herstellerseite nachlesbar...

Max. 3466MHz DDR4 Non-ECC

Es kann nur DDR4 benutzt werden. DDR3 ist anders aufgebaut und passt nicht.

Übertakten? Chipsatz Z170 ist u.A. der einzige aktuelle Chipsatz, der das Übertakten unterstützt. Alles >2133MHz ist auch übertakteter SD-RAM

Nutzt einfach den billigsten DDR 4 ram den du findest. DDR 3 geht nicht. Übertakten sollte an sich möglich sein, lohnt sich aber nicht. Also nimm Z. B. Den Hyper X RAM 16Gb für 70€ oder so auf mindfactory, der reicht völlig

Was möchtest Du wissen?