Welche Qualifikationen sollte man haben um Jura zu studieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich rate zum Jurastudium nur solche, die bereits im Abitur glänzen konnten. Denn Jura verlangt, dass man sich sehr viel Stoff reinprügelt (auch wenn es die Profs immer wieder anders behaupten, es ist so und wird nie anders sein). Jura verlangt aber auch, dass man komplexe Sachverhalte versteht wie Kondiktionsrecht, das Zusammenspiel mit Vindikation, komplexe sachenrechtliche Fälle, schwierige Fälle aus dem Bereich Strafrecht AT etc.

Die Qualifikationen sind:

  1. Fähig, sehr viel Stoff zu lernen
  2. Komplexe Sachverhalte analysieren, strukturieren und verstehen können, am besten damit irgendwann "spielend umgehen können.
  3. Durchhaltevermögen! Die Examensvorbereitung geht zwei Jahre. Das heißt nicht zwei Jahre Urlaub, sondern zwei Jahre büffeln, Klausuren schreiben, Skripte und Karteikarten etc. lesen und wiederholen, üben, nebenher Urteile lesen.
  4. Deutsche Sprache: Diese muss gut beherrscht werden, da sie dem Transfer des zu Kommunizierenden dient.
  5. Interesse: Es wird sehr wissenschaftlich bzw. sehr analytisch, das Lustige, wie man es aus dem Fernsehen kennt, ist schnell vorbei und herein geht es in die Strukturen, Methoden und §§-Zusammenhänge, mitunter sehr abstrakt. Wenn das Interesse nicht durchhält, werden obige Punkte noch schwieriger.

Also: Fähigkeit, Masse zu lernen, Fähigkeit, Komplexität zu greifen, Durchhaltevermögen und Interesse an der Rechtsdogmatik des deutschen und europäischen Rechts. Und wenn es schwierig wird, die Fähigkeit, fundierte Lösungen zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoadToZweiNull
06.06.2016, 14:45

Super, vielen Dank!

1

j.v.manger : mensch bleiben muß der mensch . gesunden menschenverstand behalten .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durchhaltevermögen, Fleiß und viel Zeit zum lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?