Welche Qualifikation habe ich mir der Fachhochschulreife?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie oben schon gesagt kannst du an Fachhochschulen BWL studieren, aus meiner Erfahrung. Ein Studium an einer Universität wird allerdings meist höher angesehen. Bei machen Universitäten wird ein sogenannter Studierfähigkeitstest gemacht damit man mit der Fachhochschulreife auf einer Uni studieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Fachhochschulreife kannst du alle Studiengänge welches Fachhochschulen anbieten studieren und du kannst an sogar auch an manche Hochschulen manche Studiengänge studieren - hier wird meist jedoch eine Aufnahmeprüfung vorausgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mit FHR auch gut an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften studieren. Die sind in der Provinz meist angenehm klein und haben gute Studienbedingungen.

Du musst dort i.d.R. aber ein fachtreues Praktikum vorweisen. Hast Du nur ein fachfremdes brauchst Du aber meist nur ca. 3 Monate Fachpraktikum, was ja kein Problem sein dürfte.

AHR könnte, je nachdem wo Du die FHR erworben hast, ohne Berufsausbildung sehr umständlich bis unmöglich werden. Dieser Aufwand lohnt eigentlich nur für mit FHR völlig unzugängliche Studiengänge, wie z.B. Lehramt.

Für den Beruf des Steuerberaters z.B. brächte Dir ein Unistudium keinen erheblichen Vorteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?