Welche Putzerfische?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Guppys solltest du dir lieber nicht anschaffen, denn nach kürzester Zeit wirst auch du hier schreiben: Hilfe, wohin mit dem Nachwuchs!! Was soll ich bloß machen!

Es gibt doch so viele wunderhübsche Fische, die in ein solches AQ passen und auch alle sehr pflegeleicht sind. Warum müssen es immer diese Guppys sein?

Und wenn du "Putzerfische" kaufen willst, weil du denkst, diese würden dir die lästige Putzarbeit abnehmen, dann vergiss diesen Gedanken lieber gleich.

Erstens haben diese Welse völlig zu Unrecht den Namen "Putzerfisch", denn diese Arbeit musst du schon selbst erledigen. Zweitens sollte man niemals "Zweckfische" in einem AQ halten, denn das gibt meist nur weitere Probleme und drittens sollte dein Aquarium ein funktionierendes biologisches System werden, in dem für Algen ohnehin kein Platz ist und auch kaum welche entstehen.

Dazu solltest du dich allerdings dringend in die Theorie der Aquaristik einlesen, sonst hast du nämlich in kurzer Zeit kein wunderschönes Aquarium, sondern eine grüne übelriechende Brühe mit gammelnden Pflanzen, einer Algenpest und kümmernden und sterbenden Fischen.

Nur kaufen - aufbauen - dekorieren- Fische und Pflanzen rein - das funktioniert nicht!

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mary027
30.08.2013, 11:18

Hey! :-) Um mal ein paar Missverstaendnisse klarzustellen:

Ich bleibe noch bei meiner Entscheidung mir Guppys anzuschaffen. Es sind nunmal meine Lieblingsfische. Erfahrungen habe ich schon im alter von etwa 14 gesammelt und alles hat wunderbar funktioniert. Klar, Nachwuchs gab es in Massen, aber da hatte ich zum Glueck ein Praktikum in einem Zoofachgeschaeft und konnte sie dort gegen andere Fische eintauschen. Damals habe ich den Fehler gemacht und nicht auf die Beduerfnisse geachtet und die neuen Fische starben. Daraus habe ich gelernt.

Bevor ich mir ein Aquarium anschaffe habe ich bereits ein Zoofach-und Aquaristikgeschaeft gefragt, ob sie die Ueberzahl an Fischen nehmen wuerden und sie haben zugestimmt.

Ich moechte fuer den Anfang kein zu grosses Aquarium, ca. 80L fuer den Anfang und nur Guppys sollten drin sein. Man sagte mir, lieber von weniger Arten mehr Fische.

Falls alles gut klappt und ich schon etwas mehr erfahrung gesammelt (und mehr Geld) habe will ich mir irgendwann ein groesseres Aquarium mit mehr Arten anschaffen.

Ich habe auch nicht gesagt, das ich sie kaufen will. Natuerlich werde ich mir keine kaufen, wenn sie selbst sich nicht im Aquarium wohlfuehlen. Und ob Wels oder nicht, es ist ja wohl selbstverstaendlich, das ich das Aquarium saubermachen wuerde. ;-)

Ausserdem sind das fuer mich nicht nur Zweckfische. Ich mag Welse ! Damals hat mir mein Bruder zwei orangene geschenkt(Ich schaetze das waren Antennenwelse) und sie haben bis zum Ende heiter und lebhaft mit meinen Guppys gelebt. Laut Internet wuerde er sich auch, was die Werte angeht gut mit den Guppys passen. Guppy: Temp: 18-28c PH: 6,8-8,0 dGh: 10-30 Antennenwels: 24-30c PH: 5,5-7,5 dGh: 0-20 Also muesste das Wasser in etwa so sein:

Temp: 24-28`c (Optimal: 25-26) PH: 6,8-7,5 (Optimal 7-7,2)
dGh: 10-20 (Optimal: 13-18) (Man sollte nie am Limit kratzen)

Oder sollte ich mich auf diese Aufstellung und meine Erfahrungen lieber nicht verlassen? :-( Riskieren will ich nichts, aber solche Angaben koennen sich nicht irren...wenn ich bei dieser Wasserqualitaet bleibe, oder?

Ich hoffe ich konnte ein paar kritiken somit Abbauen ;-)

0

Es gibt keine Putzerfische, aber du wirst Welse meinen. Solche Tiere des Putzens wegen einzusetzen funktioniert nicht nur eher schlecht als recht sondern ist auch einfach der falsche Weg.

Algen sollten bei einem gut ausbalanciertem Aquarium kein großes Thema sein und Futterreste lassen die gierigen Guppys eh nicht über.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?