Welche Programmiersprachen? Bitte um Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Ergänzung. Es ist im Grunde egal, welche Sprache du, hast du dich für Visual Studio entschieden, wählst. Ob C#, VB oder eine der anderen, alles kommt durch einen “Schredder“, der daraus “klares Wasser“ macht. Die Unterschiede in Visual Studio vor der Kompilierung sind gering. Ältere Sprachen haben ihre Schwierigkeiten mit den neuen Funktionen von Windows. Darunter, ein gutes Beispiel, der Speicherort einer INI-Datei. Vor Win7 und Vista war so eine INI-Datei im Windows-Ordner zu finden, die zwar weiterhin dort platziert ist, doch abhängig von der INI-Datei im VirtualStore-Verzeichnis. Neuere Sprachen haben den Vorteil, alle Neuerungen zu beachten.

Natürlich liefert z.B. C++ Geschwindigkeit. Doch was nutzen alle Vorteile, wenn Microsoft zunehmend die Schotten dicht macht, an Win7 und Vista, noch deutlicher an Win8 zu erkennen. Der Speicher ist gesteuert von Visual Studio. Mit C++ können zwar direkte Speicheroperationen durchgeführt werden, in wie weit das noch von Windows unterstützt wird, steht in den Wolken. Der Entwickler wird zunehmend eingeschränkt, das soll angeblich der Sicherheit dienen. Über kurz oder lang bleibt dir nichts anderes möglich, als mitzuziehen. Es sei den, deine Plattform, das Betriebssystem, ist nicht Windows.

Wisst ihr eigentlich, so in einer Doku gehört und gesehen, dass das deutsche Militär im Hintergrund Windows2000 am laufen hat? Neulich in einer Haubitze: “Los, Müller, schiess endlich!“ “Geht nicht, Windows ist abgestürzt und bootet neu!“ oder “Geht nicht, unser System wurde von den US über eine integrierte Hintertür abgeschaltet!“ Ich konnte es kaum fassen, dass sich unser Militär auf Windows verlässt, anstatt ein eigenes Betriebssystem zu nutzen.

DerKreative 05.07.2014, 02:49

Und der glaube an die kluge Menschheit ist bei manchen gefallen...wenn das Militär schon zu dumm ist...na dann...

0
Toraka 07.07.2014, 16:27
@DerKreative

Gerade in der heutigen Zeit ist jedem bekannt, dass die US überall ihre Finger und/oder Abfangmaßnahmen integriert haben. Zur Zeit besteht zwar (noch) kein Grund zur Besorgnis. Irgendwann kann es aber passieren, dass die US einer militärischen Maßnahme nicht positiv gestimmt sind. Der Iran hat Sabotage seiner Zentrifugen erleben müssen. Mit Windows bestehen gleich noch mehr Einfalltore. Die US gehen sogar so weit, laut Bericht, dass Hersteller von Verschlüsselungsverfahren eine Hintertür offen halten sollen, so dass alles trotz Verschlüsselung eingesehen werden kann. Wer nun meint, Windows sei diesbezüglich sicher, muss tatsächlich dumm sein. Windows stellt geradezu ein Fischernetz dar, was die (nicht öffentlich bekannten) Sicherheitslücken betrifft. Mir ist nicht bekannt, in wie weit die Waffensysteme kabellos kommunizieren. Sollte Wireless Communication bestehen, ist es um so leichter Angriffe durchzuführen, selbst dann, wenn die Daten verschlüsselt sind.

0

Bei der Wahl einer Entwicklungssprache ist folgendes Kriterium entscheidend: Welche Anforderungen stellt das Projekt, kann ich eine bereits erlernte Sprache verwenden oder ist es notwendig, eine für das Projekt geeignetere Sprache zu erlernen? Die Vor- und Nachteile werden abgewogen, die Nachteile des neu Erlernens und der gegebenenfalls vorhandenen Defizite der bereits bekannten Sprache gegenüber den Vorteilen einer anderen Sprache.

Die Schönheit des Syntax spielt keine nennenswerte Rolle. Auch mit VB lässt sich nahezu alles verwirklichen. Geht es um Geschwindigkeit und intensive Ressourcennutzung, hilft oft ein Kern in Form einer C++-DLL. Auch C++ hat seine Nachteile. Es ist mühseliger, Win-Anwendungen aufzubauen als mit Visual Studio VB/C#. Deshalb wird nicht selten ein Mix an verschiedenen Entwicklungssprachen in ein Projekt gebündelt, um jeden Vorteil nutzen zu können.

Ich habe jetzt auch keine großen Erfahrungen mit Programmiersprachen, aber habe im Schulpraktikum (3 Wochen) und im Informatikunterricht in der Schule Java gelernt und kann es empfehlen! Macht viel Spaß zu lernen, ist nicht allzu schwierig und damit kannst du so ziemlich alles programmieren, was du möchtest.

Visual Basic? vb.net 2010 ist wohl ehr nicht ausgelutscht! Jede Programmiersprache hat seine vor und Nachteile. Ich Persönlich bin bei VB.NET hängen geblieben. Alles eine Sache der Gewöhnung. C++ hat Natürlich auch seine Vor- und Nachteile, Java ebenso.

Mach dir Gedanken was bzw. für was du Programmieren willst. Willst du Software für Windows Programmieren so kann ich C++ nahe legen. Wobei ich Persönlich C++ nicht mag.

Mit Java habe ich leider nur wenig bis minimal Erfahrung. Beschäftige ich mich auch nur mit wenn ich es mal in einer Website benötige!

Hoffe konnte dir damit etwas weiter helfen.

Toraka 30.06.2014, 16:19

Mit VBNet habe ich schon viele Aufgaben erfolgreich umgesetzt. So wie du habe auch ich nur positive Erfahrungen gemacht. Immerhin ist das Ergebnis von VB und C# nahezu identisch, verwenden den selben Live-Compiler. Es ist vergleichbar mit einem Übersetzer. Auf der einen Seite Spanisch und Italienisch hinein, auf der anderen vom Interpreter lesbarer Code. Ob nun Spanisch oder Italienisch verwendet wird, spielt nur in Ausnahmefällen eine Rolle.

0

Was möchtest Du wissen?