Welche Programmiersprache sollte ich für den Einstieg nehmen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fang mit Processing an: https://processing.org/

Die Sprache ist einfach, bietet schnelle visuelle Erfolge und bietet eine super Dokumentation. Da Processing auf Java basiert, ist zum einen der spätere Umstieg auf Java einfach (wenn du dich mit dem objektorientierten Konzept beschäftigen möchtest) und zum anderen kann dir die sehr große Java Community genauso bei Fragen helfen.

Das ist ein sehr guter Ratschlag, denn:

Die Hauptschwierigkeit, mit denen man sich als jemand, der lernen möchte, zu programmieren, zunächst konfrontiert sieht, ist dass alles zunächst allzu kryptisch und allzu wenig interessant aussieht. Bei Processing ist das anders: Du kannst hier recht interessante Graphiken selbst erzeugen (was mit anderen Programmiersprachen für Anfänger einfach nicht machbar erscheint).

Und danach solltest du - wie regex9 sagt - dich mit Java befassen: Java ist 

  • die am meisten durchdachte Programmiersprache,
  • die am meisten fortgeschrittene
  • und - wohl deswegen - auch die heute am meisten genutzte.

Wie dir der Einstig in Java gelingen kann, ist beschrieben in https://www.gutefrage.net/frage/informatik-java-programmieren-uni-loesung-info--hilfe-gesucht--kann-mir-jemand-helfen-leichte-java-programme-fuer-die-uni-zu-schreiben#answer-185738015 .

3
@grtgrt

Kurz: Erst Processing, dann Java, das empfinde ich als den mit Abstand besten Einstieg.

Wenn du später mal Programme schreiben möchtest, die umfangreiche Texte zu analysieren, umzuformen oder zu generieren haben, dann befasse dich auch mit C/C++ (es reicht dann aber ein Subset von C++, welches kaum mehr sein muss als C erweitert um das Klassenkonzept ist).

0
@grtgrt

"die am meisten durchdachte Programmiersprache"

das tut weh... :D

"die am meisten fortgeschrittene"

was soll das denn bedeuten? 

2
@Berny96

Deinen Einwand, "das tut weh" musst du mir schon genauer erklären. Mir scheint, du weißt nicht, von was du sprichst (oder hast einfach bisher noch viel zu wenig Erfahrung).

1
@grtgrt

Ich würde gerne wissen was genau du damit behaupten willst..

Wie sehr etwas durchdacht ist kann man nur schwer messen deshalb frage ich was dich dazu brachte dass zu schreiben. (vielleicht das es von der Community entwickelt wird und man so am meisten Köpfe hatten die mitentwickelten?)

1
@grtgrt

Den ersten beiden Punkten zu Java würde ich eher widersprechen. Den letzten Punkt fechte ich eher unter der Hand murmelnd mit dem Wort JS an, der TIOBE-Index gibt dir aber Recht.

Weiter fortgeschritten sehe ich bspw. C#, denn die Sprache hat nicht nur alles Gute von Java übernommen sondern noch weitere Features integriert. Seither gab es weitere Entwicklungen, die das Schreiben von C#-Code noch noch angenehmer machen. Es wird außerdem ganz sicher weitere Sprachen geben, die fortgeschrittener sind als Java, Google Dart beispielsweise.

Welche Sprache am besten durchdacht ist, halte ich schwer zu beurteilen - mir fällt eigentlich nur ein wirkliches Negativbeispiel ein: PHP. Viel eher würde ich daher in vergleichender Form definieren.

2
@Berny96

Wer die Geschichte der Programmiersprachen verfolgt hat, weiß z.B. dass die Erfindung objektorientierter Programmierung einen ganz besonders großen Schritt nach vorne dargestellt hat.

In Ansätzen - man sprach damals von Datenabstraktion und "abstrakten Datentypen" war sie erstmals vorhanden in vor allem Simula und Smalltalk. Zur richtigen Blüte kam sie aber erst, als Stroustroup C++ erfand. 

Doch auch in C++ aber war das Konzept noch nicht so ganz durchdacht. In wirklich optimaler - bis heute nirgendwo verbesserter Form - fand sich das Konzept objektorientierter Programmierung erst in Java. So hat z.B. erst Java hat dem Konzept der Interfaces seine wirklich optimale Form gegeben und gezeigt, dass man auf Mehrfachvererbung im Sinne von C++ ohne Verlust an Allgemeinheit komplett verzichten kann. 

Mit Java war dann auch etwas gelöst, was ich als das Problem optimaler Granularität bezeichne: 

  • Wer umfangreiche, von ihm unbekannten Leuten geschriebene Programmsysteme zu verstehen versucht, wird merken, dass in C++ die Granularität - gegeben als durchschnittlicher Umfang der Methoden - zu klein ist: Dann jedenfalls, wenn man programmiert, wie C++ Kenner um etwa 1990 programmiert haben. 
  • Ein in Java geschriebenes System gleicher Komplexität ist definitiv einfacher zu verstehen. Dies liegt daran, dass Java eine einheitlichere Stuktur der Klassen wenn nicht erzwingt, so doch definitiv fördert.

C# schließlich ist entstanden in Nachahmung von Java und seiner Laufzeitumgebung - war also nicht eigentlich etwas Neues. C# geht lediglich etwas weiter, wo es Ansätze funktionaler Programmierung mit abzudecken versucht (typisches Beispiel: LINQ, http://www.tutorialsteacher.com/linq/what-is-linq ). 


1
@grtgrt

Wie @regex9 aber schon sagte wurde Java schon mehrmals überboten. Ich könnte mehrere andere Sprachen nennen die auch "neue" Konzepte ans Licht brachten die dann aber auch besser kopiert wurden. Dann aber zu sagen dass es die fortgeschrittenste Sprache ist/bleibt nur weil ein Paar Konzepte erst in dieser richtig funktionierten ist in meinen Augen naiv. 

Man lässt so keinen Platz für Neues, Innovatives. 

0
@grtgrt

hahaha ... das, was du zur Granularität schreibst, kann ich bei C++ sehr gut nachvollziehen. Hoffentlich kommen bei C++20 endlich Module bzw. Packages und man kann endlich "import" statt "include" nutzen.

Aber C++17 ist ja noch ganz frisch, also wird man sich hier noch ein wenig gedulden müssen. Eigentlich schade, aber dafür gibt es ja jetzt diese mordsmäßige Vorfreude auf die C++ Versionen der 20er Jahre, mit den ganzen Features, die eigentlich schon seit C++11 versprochen wurden ... aber Bjarne kommt wieder mal nicht ausm Knick. :)

0
@Berny96

Jedes neue Konzept ist zunächst mal begrüßenswert - wie durchdacht es ist, muss sich dann aber erst erweisen. Nicht jedes neue Konzept bewährt sich auf Dauer.

0
@regex9

PHP ist ganz sicher ein Negativbeispiel - seine Entwickler hatten offenbar keinerlei Erfahrung in Richtung Compiler-Bau.

0

Hallo,

ich weiss nicht ob dir hier viel Hilfe und vorallem schnelle und diskrete Hilfe von der Community erwarten kannst. Wenn es um schnelle und diskrete Hilfe geht, hätte ich einfach mal C++ und Java genannt zumal die Syntax gleich ist und daher ein C++ Programmierer da auch sicherlich schnell weiterhelfen könnte.

Du hast aber nun erwähnt welche Sprache für den Anfang gut ginge. Da würde ich C++ und Java (die benutze ich nicht mal selbst, weiss dennoch einiges darüber aus Eigeninteresse) garnicht empfehlen. Sie sind einfach zu komplex für den Anfang. Ich habe mit dem Buch "Einführung in Perl" vom O'Reilly Verlag angefangen. Die Sprache erkennst du offensichtlich. Python und LUA ist auch ganz interissant wobei Python auch etwas komplex sein kann. Ich habe mit Perl angefangen. Das würde ich auch weiterhin empfehlen.

Gruß!

PS. Um mehr über Perl zu erfahren gibt es auch das CPAN Netzwerk...da findest du allerlei Sachen. Außerdem gibts auch ne sehr gute Dokumentation (in EN), welche sich zum selber lernen auch super eignet oder falls du mal mehr wissen willst :D

EDIT: Wie gesagt nur eine nette Empfehlung, du machst am Ende daraus was immer du auch machen willst :D

Perl ist zwar sehr schick, aber sicherlich gibt es einfacheres, wie Ruby oder Python. Perl hat da mehr "Besonderheiten", wobei man sich natürlich auch an $_ usw. gewöhnen kann, was ja sehr praktisch ist. :)

0
@TeeTier

Jaaaa...ich liebe diese Sprache :)))))))))...vorallem mit ihr ist sehr viel möglich und das auch sehr einfach...vorrausgesetzt man denkt einfach in komplizierten Situationen und man muss wie Larry denken...der Entwickler von Perl :D...aber $_ benutzt man später nicht mehr wirklich oft...vorallem bei verschachtelten Subroutinen sollte man die finger davon lassen...stiftet nur verwirrung (man kann schnell durcheinander kommen).

Eine große Besonderheit ist die Philosophie der Grenzenlosigkeit von Perl z.B.:

Du kannst einer Subroutine (wenn ich schon dabei bin) eine "unendliche" Anzahl an Parameter (Argumente, ist das Selbe) übergeben :D

"unendlich" deshalb, denn wenn dein Speicher voll ist wird unendlich zu endlich ;D

0

Wenn du viel Geduld hast, dann kannst du fast alles nehmen (trotzdem empfehle dir Sprachen für Witz gemacht nicht). Dann empfehle dir C oder C++.

Übrigens nimm Python, Ruby, Lua, Java oder C# als erste Sprache, sie sind leichter.

Einsteiger Programmiersprache, wie und womit anfangen?

Hallo, ich würde gerne das Programmieren lernen weiß aber nicht genau wie und womit ich genau anfangen soll. Ich habe eigentlich null Erfahrung mit dem Programmieren deswegen verwirrt es mich da es so viele Programmiersprachen gibt. Mit welcher Programmiersprache sollte ich anfangen und wie fang ich am besten damit an ?

...zur Frage

! Mit welcher Programmiersprache anfangen?

Hallo!

Ich wollte mal fragen welche Programmiersprache sich für Anfänger besonders gut eignet?

Ich habe gar keine Ahnung vom Programmieren und suche halt eine Sprache die fürs reinkommen in die Programmier-Welt gut geeignet ist.

...zur Frage

Programmiersprache für Mikrocontroller gesucht!

Hallo,

ich interessiere mich zur Zeit sehr fürs Programmieren, vor allem für die Programmierung von Mikrocontrollern und Embedded-Systemen.

Ich bin leider ziemlicher Anfänger und habe lediglich Grundkenntnisse in Java.

Ich wollte nun eine neue Programmiersprache lernen, die eher in das oben genannte Aufgabenfeld passt, da Java hier eher ungeeignet ist und mir im Moment eh nicht zusagt.

Ich hatte überlegt C oder C++ zu lernen.

In welchen anderen Sprachen kann man Mikrocontroller und Embedded-Systeme programmieren ? Welche der Sprache ist am sinnvollsten zu lernen ? Gibt es ein gutes "Anfänger-Set" um in die Controller-Programmierung einzusteigen ?

Vielen Dank für alle (hilfreichen) Antworten :-)

...zur Frage

Welche Programmiersprache soll ich wählen, für Spiele?

Hallo, ich möchte ein Spiel programmieren. Ich weiß, wie kompliziert das ist, mit den Sprachen und so und weiß auch dass ich mir keine zu großen Ziele setzen soll (wie beispielsweise GTA zu programmieren)! Dennoch will ich eine Sprache lernen, die sich zum Spiele programmieren eignet. Ich habe keinerlei Vorwissen (ich habe mal mit Scratch kleine spiele gemacht, aber Scratch ist nicht programmieren, sondern eher Puzzleteile zusammen puzzeln). Welche Sprache könnt ihr mir besonders empfehlen? Welche geht leicht zu lernen? Java, Payton, C++, C#? Gibt es da auch Apps, die es einem erleichtern, etwas zu programmieren? Über eure antworten würde ich mich freuen. Euer agentx77

...zur Frage

welche (Standard) Programmiersprache für Anfänger?

Hi, welche Programmiersprache würdet ihr einem Anfänger empfehlen? Mir wäre vor allem folgendes wichtig:

  • leicht zu erlernen

  • vielseitig anwendbar (die Programmiersprache)

  • Standardprogrammiersprache (mit der eben viele Programmieren und die in der Praxis häufig verwendet wird)

Was benötigt man eigentlich an Software zum Programmieren mit den einzelnen Sprachen? Gibt es da für jede auch nochmal extra Software?

Danke im Vorraus! :D

...zur Frage

Was ist der beste Einstieg in die Programmierung?

Hallo Leute!

Ich bin sehr daran interessiert, das Programmieren zu lernen. Ich habe schon oft angefangen, java, C++ und ähnliches zu lernen, aber da ich nie den richtigen Weg gefunden habe, wie ich Anfangen soll, ist es immer sehr früh gescheitert. Ich habe auch schon mehrfach mit Unity meine ersten Spiele erstellt, aber das ging auch nur mit hilfe von Tutorials aus dem Internet.

Genug gelabert. Meine frage ist, mit welcher Programmiersprache soll ich am besten starten, welche Engine soll ich bestenfalls nutzen und wie kann ich es am besten lernen.

PS. Ich würde gerne in die Richtung der Spieleentwicklung gehen, aber das Grundwissen zum erstellen von kleinen Programmen sollte auch da sein.

Liebe Grüße. Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?