Welche Programmiersprache soll ich lernen? (s. Beschreibung!)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst mal werden Webseiten nicht "programmiert". Webseiten werden in HTML erstellt. Man kann HTML-Dateien sogar mit Word erstellen, da braucht man dann noch nicht einmal HTML-Kenntnisse.

Zum Programmieren:

C ist eine prozedurale Sprache und daher nicht objektorientiert.

Java ist eine objektorientierte Sprache, die stark an die Programmiersprache C angelehnt ist. Das gleiche gilt für C++.

Die Denkweise bei prozeduralen und objektorientierten Sprachen unterscheidet sich erheblich. Ich denke, dass der Einstieg mit einer prozeduralen Sprache (also C) etwas einfacher ist. Danach kann man sich das Thema "Objektorientierung" anschauen und auf Java umsteigen.

Natürlich kann man aber auch gleich mit Java anfangen.

Um Apps auf Android zu programmieren benötigt man auf jeden Fall Java. Apps auf dem iPhone/iPad werden in Objective C (ebenfalls objektorientiert) geschrieben.

(Das iPhone/iPad muss man sich allerdings von Apple freischalten lassen, um selbst programmieren zu können. Dies kostet jährliche Gebühren.)

Zunächst mal werden Webseiten nicht "programmiert". Webseiten werden in HTML erstellt.

Bis 1995 war das der Stand der Technik. Statisches HTML hat heute zum Lernen und für simple Anwendungen immer noch seinen Platz, aber es ist nicht mehr repräsentativ für das, was Webseiten heute sind: Dynamische Gebilde, die sich durch Interaktion mit dem Anwender und mit dem Server fortwährend verändern – nicht nur in der Präsentation ihres Inhalts (siehe: Dynamisches HTML, JavaScript, DOM), sondern auch durch einen fortwährenden Datenfluß zwischen Seite und Server (siehe: Ajax, Comet, WebSocket, Single-page application). Wer auf dem heutigen Stand der Technik Webseiten erstellt, der programmiert, und wer Programme schreibt, die Webseiten erstellen oder mit ihnen kommunizieren, der tut es ohnehin.

0

Webseiten sind immer HTML. Man kann sie höchstens mit einem Programm in einer richtigen Sprache (meist PHP, aber alles andre ausführbare geht auch) generieren lassen. Java ist von der Performance und Sicherheit eine mittlere Katastrophe. (Dass es plattformunabhängig ist, gilt nicht!) ;)

Die meisten Android-Apps sind in Java geschrieben, wobei ich auch schon welche in C oder C++ gesehen habe.

Von den beiden gegebenen würde ich dir zu C raten. Allerdings ist C für den Anfang doch recht schwer. Wenn du dir das zutraust, nimm C, ansonsten fang erstmal mit etwas einfacherem an, wie Python, um dich mit dem Programmier-Grundlagen vertraut zu machen.

Android-Apps sind immer in Dalvik-Code geschrieben. Dieser kann meines Wissens zur Zeit nur aus Java-Klassen erzeugt werden. Diese werden wiederum in der Regel mit Java erzeugt (es gibt einen Compiler, der C-Code nach Java übersetzen kann).

Die Android-Apps in C oder C++ sind immer Kombinationen aus einem Dalvik-Teil (in Java geschrieben) und einem Native-Teil (meist in C oder C++). Diese Apps laufen aber nicht auf allen Android-Geräten, sondern für verschiedene Android-Geräte muss es verschiedene Versionen der App geben.

0

Von diese Sprachen ist Java leichter, aber ich würde eher Python als erste Sprache empfehlen.

Was möchtest Du wissen?