Welche Programmiersprache ist für meine Anforderungen geeignet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde es davon abhängig machen, welche Schnittstellen die zu automatisierenden Programme anbieten und wie man am besten an die benötigten Datenquellen herankommt. 

Möglicherweise reichen für den Office-Bereich einfache VBA-Makros aus. Gegebenenfalls könnte zusätzlich - oder ausschließlich - C# zum Einsatz kommen. Vielleicht ist Programmieren für einige Teilaufgaben gar nicht erforderlich und ein ETL-Tool zum Zusammenführen von Daten aus verschiedenen Datenquellen wäre effizienter im Betrieb.

Es stellt sich auch die Frage, inwieweit das nur eine Einzelplatzlösung ist oder verschiedene Mitarbeiter gemeinsam mit dieser Lösung arbeiten sollen. Spätestens dann ist es nichts mehr, dass jemand mal "so nebenbei" programmiert, sondern das von einer IT-Abteilung entwickelt und betrieben werden sollte.

Der Hinweis auf etwas VBA, welcher bereits gegeben wurde ist nicht von der Hand zu weisen.

Du solltest dich jedoch auf Dein Kerngebiet den Bau konzentrieren und Dich nicht in irgendwelche Nebenbeschäftigungen verzetteln.

Programmierung lernt man man nicht eben mal nebenbei, außer man macht es als Hobby.

Nur mal eben, weil einem die Bürokratie uber den Kopf wächst, sich auch noch eine weitere Bürde ans Bein binden ist eher kontraproduktiv.

Nicht umsonst gibt es Personal, welches sich um daß ganze drumherum kümmert.....Damit sich  der Fachmann ungestört seinem Gebiet widmen kann.  In meiner Zeit als Polier habe ich einen meiner Mitarbeiter täglich für zwei Stunden abgestellt um den Schreibkraft zu erledigen. War zwar nicht ganz legal, aber ich konnte mich draußen ums Bauen kümmern.

Es gibt auch Software die viele Büro Abläufe rationalisiert. Wie auch immer die Leute auf der Baustelle brauchen keine Eierlgendewollmilchsau, sondern einen Voresetten der was vom Bauen versteht.

Das solltest Du Dir mal durch den Kopf gehen lassen! 

Wenn Du lieber programmieren möchtest hast Du den falschen Studiengang gewählt und tust den Leuten auf dem Bau einen Bärendienst. 

Meine persönliche Ansage ... als jemand der ähnliche Schuhe trug wie Du zur Zeit.

Erzesel 06.07.2017, 08:52

PS:

Idioten unter den studierten Bauleuten , die ihren Kopf nicht bei der Hauptsache haben, gibt's genug... und dann fehlen eben mal irgendwo Bewehrungen und eine Decke hängt irgendwie seltsam durch...ups da hat wohl jemand was beim Projekt übersehen....

Ob der wohl gerade seine Gedanken bei C++ hatte?

0
Chrysli 06.07.2017, 17:54

Ersten Dank schon mal an alle, die mir geantwortet haben.
Auch deine Meinung, Erzesel, nehme ich zur Kenntnis. Nachdem ich im gleichen Zug dich und deine Vergangenheit kennen lernen durfte habe ich den Eindruck, du hast den Weg eingeschlagen den ich mir vorstellen kann. Es steckt ja ein Sinn dahinter, warum diese Abneigung? Es lohnt sich nicht??

0

So etwas:

https://de.wikipedia.org/wiki/AutoHotkey

Damit lassen sich praktisch alle Sachen automatisieren. Ist eine ziemlich einfache Skritsprache - für mich als Programmierer natürlich trivial; aber denke, dass auch als Nicht-Informatiker leicht zu meistern (auch ohne "richtig" "programmieren" zu können).

Die Office-Aufgaben sollten sicherlich mit VBA zu beschleunigen sein. 

Dann solltest du Excel, Word und Access in Kombination einsetzen. In vielen Fällen wirst du keine Programmierung benötigen, wenn du diese Programme wirklich professionell einsetzt.

Was möchtest Du wissen?