Welche Programmiersprache für die Webentwicklung findet ihr am besten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da du "Hobby" ansprichst und offensichtlich etwas lernen willst: Erlang ist vermutlich die mit Abstand effizienteste Möglichkeit und das Sprachkonzept mit den Prozessen ist einzigartig.

Ansonsten lernt man auch sehr viel dabei, einen eigenen Server in C/C++ oder gar Assembler zu schreiben.

Selbst wenn man in Python auf das http.server-Modul verzichtet und alles mit Sockets macht, hat man schon viel gelernt.

Wenn es dir allerdings weniger ums lernen geht, dann bleib entweder bei PHP (ist nicht so schick, aber geht immerhin) oder schnupper mal in Ruby on Rails, Django, u. ä. rein. ;)

Um einen Überblick zu erhalten, lern lieber erst mal PHP richtig, dann JavaScript und dann Python. :)

Reine C++ Server, evtl. mit eingebautem CMS, sind zwar meine persönliche Leidenschaft, aber sicher nichts für Einsteiger!

Wenn Du Dich in PHP sehr gut auskennst, gibt es wenig Grund, die Programmiersprache zu wechseln. Mit viel Erfahrung sollte es auch nicht schwer fallen, die Konzepte anderer Programmiersprachen zu verstehen (sofern nicht völlig abgedreht).

Kotlin ist eine solche neue Sprache (von Jetbrains, viel Erfahrung mit Programmiersprachen da sie Entwicklungsumgebungen dafür - auch PHP -  entwickeln). Da kann man in Richtung Konzepte noch etwas lernen.

Interessant, dieses Kotlin. Warum höre ich erst jetzt davon? :o

0

Du könntest dich noch mit Java, Ruby oder ASP.NET (C#/VB.NET) beschäftigen, um andere Syntax und Konzepte kennenzulernen.

Persönlich mag ich strenger typisierte, von Grund auf objektorientierte Sprachen lieber, vor allem finde ich sie übersichtlicher.  

Naja viel wissen wir ja nicht über dich. Daher kaum möglich dir einen "weisen Rat" zu geben. PHP für C++ zur Webentwicklung einzutauschen - den Gedanken lass fallen. Python, Ruby etc.: Die behaupten schon seit Jahren, bald käme der Durchbruch. :'D Node.js wäre auch noch eine Möglichkeit. Die Frage ist: Was für Websites entwickelst du und lohnt sich der Aufwand, komplett auf eine andere Sprache und eben auch ein anderes Ökosystem (Frameworks, Tools, ...) zu wechseln? 

PHP funktioniert, ist weit verbreitet und wird aktiv weiter entwickelt. Welche Vorteile demgegenüber erhoffst du dir von einer anderen Sprache? Wenn du beruflich programmieren würdest wäre es noch etwas anderes aber wenn es dein Hobby ist würde ich sagen: Ohne guten Grund würde ich nicht wechseln und den scheinst du nicht zu haben.

Natürlich spricht dennoch nichts dagegen mal über den Tellerrand zu schauen und ein paar Python-Tutorials durchzuarbeiten oder so, damit du ein besseres Bild hast.

Ich kenne die genauen Statistiken zur Zeit nicht, aber ich glaube mal gelesen zu haben, das 60 % der Webseiten oder sogar noch mehr auf PHP basieren. Demzufolge wäre es ratsam die Sprache zu lernen, die auch am meisten genutzt wird.


PS: C++ für Webentwicklung ? War das ein Scherz von Dir ?!? :D

habe bis jetzt zur Webentwicklung PHP, HTML und Javascript benutzt

0
@Exesist

Das habe ich gelesen und bestätigte nur, das er schon auf dem richtigen Dampfer ist ^^

0

Was möchtest Du wissen?