Welche Programmier-Sprache bietet sich zur Video- und Bildverarbeitung an?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Anstatt so etwas fromm-Skrätsch selber zu programmieren, schnapp dir lieber eine Schicke Bibliothek, und klebe deren Funktionen mit deiner Lieblingsprogrammiersprache zusammen.

Für Bilder eignet sich ImageMagick, und in Verbindung mit C++ z. B. deren Magick++ Bibliothek.

Für Videos eignet sich ffmpeg, dafür kannst du ebenfalls in C++ sehr schicke Filter / Effekte / Codecs / Wasauchimmer programmieren.

PS: Ich musste mal eine Grafikbibliothek mit extremst kleinem Fingerabdruck schreiben, und habe mit fürs PNM-Format entschieden, sodass ich Monochrom-, Graustufen-, und RGB-Bilder lesen, schreiben, bearbeiten (zuschneiden, zeichnen, füllen, kombinieren, weichzeichnen, einfärben, etc.) konnte. Es gibt zwar schon libpnm, aber meine "Bibliothek" war eine einzige Quelldatei mit knapp 300 Zeilen Code.

Siehe dazu mal das hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Portable\_Anymap

Aber egal, das bezog sich größtenteils aufs Dateiformat. Wenn es dir um Filter und Effekte geht, dann nimm lieber Magick++.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

dafür braucht man doch nicht ein Programm zu programmieren, das würde ja Jahre dauern, bis das mal als Beta-Version läuft.

Dafür gibt es doch schon Programme, sogar als Freeware:

VirtualDub oder Avidemux.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timsti
30.12.2015, 13:39

Wüsste nicht wie die beschriebene Routine in den angegebenen Programmen umsetzbar sein soll.. 

0
Kommentar von Tschoo
30.12.2015, 14:27

Hast du irgendwelcher Erfahrungen mit dem Programmieren -- klar, dass so ein Programm nicht in einer halben Stunde steht -- aber Jahre ist sehr weit hergeholt ...

0

Was möchtest Du wissen?