Welche Produkte gegen Pickel bzw. unreine Haut?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Es gibt verschiedene Varianten, gewöhnliche Akne zu behandeln:

Medizinische Behandlungen

Hierzu zählen Therapien mit unterschiedlichen medizinischen Wirkstoffen, die als Lösungen, Cremes oder Gele auf die Haut aufgetragen werden (sogenannte Lokaltherapeutika). Dazu zählen beispielsweise Benzoylperoxid (1 bis 10%), Azelainsäure, Adapalen und verschiedene andere topische Retinoide (Vitamin-A-Abkömmlinge). Bei ausgeprägtem Befall bzw. bei ausbleibendem Therapieerfolg können auch Antibiotika oder Hormone (nur bei Frauen) zum Einsatz kommen. Mittelgradige bis schwere Akne-Formen können außerdem mit einer oralen Isotretinoin-Therapie behandelt werden. Die Nebenwirkungen dieser Therapie sind im Auge zu behalten.

Kosmetische Behandlungen

Neben medizinischen Akne-Therapien gibt es verschiedene kosmetische Behandlungen, die eine Abheilung der Akne-Läsionen beschleunigen und auch Folgeerscheinungen wie Narben vermindern können. So wird beispielsweise den Fruchtsäuren bei der Behandlung von Akne ein positiver Effekt zugeschrieben. Beim Auftragen auf die Haut vermindern diese die Adhäsion der Hornzellen in den unteren Schichten des Stratum corneum (Hornhaut) und führen zur Erneuerung der Hornhaut. Fruchtsäuren (Alpha-Hydroxysäuren) können als chemisches Peeling oder zur äußeren Applikation angewandt werden. Auch die kosmetische Akne-Toilette, zu der das mechanische Entfernen von Mitessern (Komedonen) – idealerweise nach vorhergehender Wärmebehandlung - zählt, kann insbesondere bei dichter Komedonen-Aussaat eine sinnvolle Ergänzung der lokalen Therapie darstellen. Die Exprimation (Ausdrücken) von offenen Komedonen wird unter Zuhilfenahme der mit Zellstoff geschützten Fingerkuppen durchgeführt. Geschlossene Komedonen werden zuerst meist mit Hilfe einer Nadel geöffnet und anschließend mittels „Fingertechnik“ ausgedrückt.

Behandlung mit Licht:

Eine weitere, effektive und von Dermatologen bereits seit vielen Jahren genutzte Therapiemöglichkeit zur Behandlung von Akne ist die sogenannte Lichttherapie.

Die verschiedenen Arten der Lichttherapie, die bei Akne zum Einsatz kommen, sind die sehr gut verträgliche LED-Therapie (Light-emmiting Diode ⎼ Leuchtdiode), die IPL-Therapie (Intense Pulsed Light ⎼ Blitzlampe) sowie die photodynamische Therapie (PDT).

Bei der Lichttherapie wird vom Licht als der ältesten Möglichkeit, verschiedene Haut- und Krankheitszustände zu behandeln, Gebrauch gemacht.

Unter https://www.youtube.com/user/neutrogenade/videos kannst du dir auch einige Videos zu den Themen Haut, Pflege und mehr ansehen! :-)

Für weitere Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung!

Liebe Grüße, Mia vom Neutrogena® Team.

Es kommt drauf an wie stark es ist, einige pickelchen kriegst du selbst los aber wenn es schon Akne ist, dann geh lieber zum Arzt bevor Narben entstehen oder sonstiges.

Bei wenigen Pickeln = such dir ein gutes Pflegeprogramm für deine Haut aus. Am besten immer schauen dass die Produkte Ölfrei sind. Und nach dem Gesicht waschen mit einem frischen Handtuch das Gesicht abtupfen. Benutze nicht das Handtuch mit dem du dir die Hände abtrocknest. (Viele Bakterien drauf)

-Wechsele regelmäßig dein Kissenbezug.

-Fass dir nicht ins Gesicht

-Trinke viel Wasser

setz dich diesbezüglich mal mit Apfelessig auseinander. Abdecken verstopft die Haut nur zusätzlich, der Dreck muss/will aber raus. Abdecken sieht aber auch meist sch..ße aus

Geh' zum Hautarzt und lass dir was verschreiben.

Was möchtest Du wissen?