Welche Probleme gibt es im Baseball?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auf eine derart allgemein gestellte Frage wirst du wohl nicht viele Antworten erhalten. Könntest du eventuell ein wenig genauer werden? Probleme in welcher Hinsicht? Baseball speziell in Deutschland? Regeln? Wenn du das Thema ein wenig einschränken könntest, kommen wir da sicherlich weiter.

Luca52 03.11.2015, 23:10

Also mit Probleme meine ich z.b Doping. Gab es schon mal Doping Vorfälle oder Probleme in der Baseballindustrie bezüglich auf Spieler oder. Geldprobleme in der Baseballindustrie oder Probleme in der Popularität des Sportes

0
Mariner95 04.11.2015, 15:43
@Luca52

Okay, dazu kann ich ein wenig sagen.

1994 gab es einen Streik in der MLB, die Saison konnte daraufhin niht zu Ende gespielt werden. Die Fans waren naturgemäß sauer, und es hat bis '98 angedauert, dass die Zuschauerzahlen heftig im Keller waren. '98 war das berühmte Jahr mit dem Zweikampf um den Saison-Homerun-Rekord zwischen Mark McGwire und Sammy Sosa.

Sosa sorgte für einen Skandal, als er mit einem illegalen Schläger erwischt wurde, McGwire gab später zu, PED genommen zu haben (PED=Performance Enhancing Drugs, also Doping). Das war zu der Zeit allerdings im Rahmen von MLB legal.
Inzwischen gibt es zwar Dopingtests und auch durchaus etliche Strafen, die aber vergleichsweise lächerlich sind. In anderen Sportarten sind international üblich meist 2 Jahre, hier 50 oder 100 Spiele, was deutlich weniger als eine Saison ist.

Neuere Probleme eher kleineren Umfangs betreffen persönliche Probleme einzelner Spieler (Alkohol, häusliche Gewalt), aber in deutlich geringerem Ausmaß als etwa in der NFL. Und aktuell Schutz der Zuschauer im Stadion vor Verletzungen.

Die Popularität ist bei weitem nicht mehr so, wie es einmal war, wenn man etwa die Einschaltquoten bei der World Series ansieht und mit der NFL vergleicht.
Andererseits sind die Stadien für gewöhnlich gut gefüllt und die Clubs haben zum Teil geradezu abenteulich monströse Fernsehverträge abgeschlossen.

Und da seit gut 10 Jahren deutlich mehr Ausgeglichenheit herrscht als etwa in der NFL, halten sich zumindest aktuell Probleme in der MLB eher im Rahmen.

1
Luca52 04.11.2015, 21:03
@Mariner95

Vielen dank für deine Hilfe, dass hat mich sehr weiter gebracht

0
Luca52 04.11.2015, 21:25
@Mariner95

Wie war eigentlich die Popularität früher (ungefähr: 1900-1950).

0
Mariner95 05.11.2015, 20:41
@Luca52

Das ist nicht so leicht allgemein zu beantworten. Ab ca. 1900 war die MLB im wesentlichen so organisiert wie auch heute noch, mit zwei Ligen (NL als erste, AL ab 1902), wenn auch mit deutlich weniger Teams, nämlich je 8 pro Liga.

Fernsehen gabe es natürlich nicht, das Verfolgen der Ergebnisse gelang zunächst nur entweder direkt im Stadion oder über die Zeitungen. Radio kam dann so ab den 30ern ins Spiel. In der Zeit bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts war Baseball recht unangefochten Sportart Mr. 1 ("National Pastime"). In die 20er fällt auch die große Zeit von beispielsweise Babe Ruth, den selbst hierzulande viele dem Namen nach kennen, in Amerika buchstäblich jeder.

Die Nachkriegszeit (also die Zeit nach '45) war vor allem geprägt durch die Überwindung der Rassengrenze, wenn auch sehr zögerlich. Die ersten Schwarzen (zu allererst Jackie Robinson, über den recht aktuell ein Film gemacht wurde) erhielten Verträge, dadurch stieg natürlich das Interesse der schwarzen Bevölkerung. Parallel dazu schwand die Bedeutung der Negroe Leagues, der Profiliga für schwarze Baseballspieler.

Allgemein wird die Zeit bis in die 60er als Goldene Ära des Baseball angesehen. In den späten 69ern kam der Super Bowl der NFL auf. Das Publikumsinteresse verteilte sich mehr in Richtung NFL, die anderen großen Sportarten (Basketball und Eishockey) legten ebenfalls zu. Baseball war seitdem nicht mehr Nummer 1 der Sportarten. Ein Vergleich der Einschaltquoten ließe sich vermutlich über eine Suchmaschine ermitteln, es wäre aber auf jeden Fall vor kurzsichtiger Wertung zu warnen: Die NFL-Saison dauert nur 16 Spieltage + Playoffs, die MLB-Saison 162 Spieltage + Playoffs. Ein direkter Vergleich fällt da naturgemäß schwer. Hat ein Team nur 8 Heimspiele pro Saison, kann es selbstredend vel leichter auch ein großes Stadion regelmäßig füllen. In der MLB dagegen haben Teams oft genug 8 Heimspiele hintereinander, also an aufeinander folgenden Tagen!

0
Luca52 07.11.2015, 12:56
@Mariner95

Letzte frage. Wie werden Zuschauer im Baseballstadion geschützt oder auch nicht? 

0
Mariner95 07.11.2015, 17:55
@Luca52

Sie werden geshützt, aber kaum hinreichend. Es gibt Netze, die Foul-Balls auffangen, welche im wesentlichen direkt nach hinten weg fliegen.

Es haben sich nun aber Verletzungen gehäuft, teilweise von Foul-Balls, teils auch von weg fliegenden Schlägern oder womöglich noch schlimmer Bruchstücken davon (es wird ja mit Holzschlägern gespielt).

Eine Web-Suche dazu wird schnell einiges liefern, insbesondere auch zu den aktuell angelaufenen Bestrebungen, hier verbessernd tätig zu werden. Für den Anfang kommen hier mal zwei Links:

http://espn.go.com/blog/sweetspot/post/_/id/62037/mlb-must-act-to-make-fans-safe-in-the-stands

Der zweite muss wegen der Einschränkungen hier separat folgen.

0

Also mit Probleme meine ich z.b Doping. Gab es schon mal Doping Vorfälle oder Probleme in der Baseballindustrie bezüglich auf Spieler oder. Geldprobleme in der Baseballindustrie oder Probleme in der Popularität des Sportes

cookiesqzz 04.11.2015, 00:12

Doping: Google nach Mitchell Report
Popularität: es gab phasenweise Zuschauereinbrüche, manche franchises hatten daran hart zu knabbern. Dadurch natürlich auch finanzielle Nachteile für den Sport.

1

Was möchtest Du wissen?