Welche probleme gibt es bei umziehen in ein anderes Bundesland?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Keine... es sei denn, man ist Schüler und die Schultypen sind völlig verschieden, dann könnte es schwierigkeiten bei der Schulfindung geben. Evtl. müsste man ein Jahr zurückgesetzt werden.

Sosnt nur bei Beamten, die müssten ja da hin versetzt werden.

Hier kann ich mal etwas genauer erklären. Ich werde nächsten Monat 18 und würde gerne sobald ich eine WG gefunden habe nach Hessen ziehen. Ich wohne derzeit in Schleswig Holstein, ich weiß das es ziemlich weit weg ist, aber ich bin mir sicher das ich von hier weg möchte um von dieser Familie abstand zu haben. Das Problem ist das ich am 1.9 eine Schulische Ausbildung anfange die 3 Jahre geht und die ich nur wegen dem ganzen druck anfange. Ich würde mir gerne in Hessen erstmal einen Aushilfsjob suchen um dann was richtiges nächstes Jahr anzufangen. Sollte ich vielleicht mal ein paar tage nach Hessen fahren um mich da mal ein bisschen umzusehen oder reicht es wenn ich in verschiedenen Betrieben anrufe und denen meine Situation erkläre? 

Keine. Musst dich nur innerhalb von 7 Tagen nach dem Umzug beim Bürgeramt bzw. Einwohnermeldeamt ummelden.

Auto muss umgemeldet werden. auf das Kennzeichen des Bundeslandes.
Bei der Gemeinde melden (muss man immer).
viel mehr haben wir nicht gemacht.

Was möchtest Du wissen?