Welche Preisklasse würdet ihr für mich empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Kunde der Ehrlich und gleichzeitig bestimmend ist, hat man selten...Finde ich gut.

1.000 entspricht eher dem gehobenen Gaming Segment, ein Office/Simulator Computer (mittlerweile kann man auch beides in eine Sparte legen) sehe ich eher bei 650 bis 750 Euro.

Am Ende bleibt die Hardware nämlich die gleiche, nur an der Grafikkarte wird gespart.  Je nachdem wo du dich eben selbst siehst wird es ein Core i5 oder einen AMD Ryzen. Dadurch das ein i7 unattraktiv geworden ist würde ich so einen nicht mehr empfehlen.

Vishera 13.09.2017, 16:09

Si. 

Da kann ich nur zustimmen. Setup bleibt gleich, nur die Grafikkarte und CPU machen den Unterschied. 

Empfehle zum normalen Gebrauch/Zocken auch lieber einen Ryzen 5 oder i5. Tendiere aber lieber zum R5 wegen der Preis/Leistung. 

0

Ich denke da solltest du für weniger als 1000€ schon zufrieden sein. 

Vermutlich reichen da schon 600-750€ mehr als dicke. Vielleicht sogar noch etwas weniger. 

Welche Simulatoren spielst du denn? Dann könnte man anhand der Daten dafür die PC-Teile besser bestimmen. 

Aktuell laufen viele sogar mit Dual-Core Systemen. Das würde ich dir allerdings nicht mehr empfehlen. Lieber ein Quad-Core System (mit einem AMD Ryzen 5 oder Intel i5) und dazu eine RX 460/470; 560/570, falls vorrätig, oder einer 1050/1050Ti.


Hier findest du sogar ein paar nette PC-Builds https://de.pcpartpicker.com/builds/#X=0,70000&c=430,434,406,415,304,416,298,127,305,13,400,315,392,316 

Aquascaper123 13.09.2017, 16:47

Ich würde ets2 spielen, dann aber auch gerne flüssig. Mehr nicht :D

0
Vishera 13.09.2017, 16:52
@Aquascaper123

RECOMMENDED:
OS: Windows 7/8.1/10 64-bit
Processor: Quad core CPU 3.0 GHz
Memory: 6 GB RAM
Graphics: GeForce GTX 760-class (2 GB)
Hard Drive: 3 GB available space


Das ist keine Herausforderung :P Das bekommt ein 500€ bestimmt schon hin. Bei 600€+ bist du dann schon eher auf der sicheren Seite. 

Ich schaue mal und erstelle dir mal einen PC, im Laufe des Tages. 




0
Vishera 13.09.2017, 17:19
@Vishera

Schau mal, den PC kannst du als Leitfaden nehmen.

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/b3009b2213728dc4167fc74290adccceaf8b095c54e609a2bf3

Natürlich kann man noch ein paar Sachen up- oder downgraden. Aber vom Grundprinzip, hättest du hier einen wirklich guten PC zum zocken und alltäglichen Gebrauch. 

Ein Gehäuse fehlt noch, aber ich denke da suchst du dir sowieso eins aus, welches dir auch gefällt :) 

Wenn dir daran irgendetwas nicht gefällt oder du noch ein wenig günstiger wegkommen magst, was natürlich geht, dann sag es einfach und ich passe es nochmal ein wenig an. 

0
Aquascaper123 13.09.2017, 21:24

Das sieht ja nicht schlecht aus aber ne SSD is auf jeden Fall noch drinnen 😁 Bekommst du Geld wenn du leuten den pc zusammenstellst 😄 Und meinst du die Grafikkarte reicht aus ?

0
Vishera 13.09.2017, 23:20
@Aquascaper123

Ja ich würde dir eine 120GB oder 250GB M.2 SSD empfehlen.

Zum Beispiel diese hier https://www.mindfactory.de/product_info.php/250GB-Samsung-960-Evo-M-2-2280-NVMe-PCIe-3-0-x4-32Gb-s-3D-NAND-TLC-Togg_1124979.html

Wollte aber in erster Linie den PC recht günstig halten. Wie gesagt, Up- und Downgrades gehen ja nocht recht einfach. 

Nein, ich verdiene damit kein Geld. Mache das eher so hobbymäßig. Stelle gern für Freunde und Bekannte PCs zusammen und träume auch so manchmal vor mir her. Mir macht es Spaß zu recherchieren was neu ist und was, wie am besten funktioniert. 

Wenn du einen Job kennst, der das alles verbindet melde dich bei mir :P 

0
Aquascaper123 13.09.2017, 23:42

Ok danke. Job kann ich dir leider keinen vorschlagen 😆

1

Für Simulatoren sollte eine 1050 locker ausreichen und mit einem Ryzen 5 1600 zusammen könntest du auch noch unter 1000 Euro kommen. Und fall nicht auf die "OC Boards" rein, bei Ryzen kannst du auch mit B350 übertakten. 

tommy1T 13.09.2017, 16:09

oc boards? eher "oz ryzen" und zwar die mit dem "X"

0
xSimonx3 13.09.2017, 17:57
@tommy1T

Wenn du mich verbessern willst, dann bitte richtig. Alle Ryzen CPUs haben einen freien Multiplikator, auch die ohne X am Ende. Die "OC Boards" also die X370 sind echt nicht nötig für Leute, die normal übertakten wollen. 

0

MINIMUM 700-800€ nicht weniger...
Wenn du schon bereit bist 1000€ auszugeben würde ich das auch machen. Der pc hält dann auch mehr.

Was möchtest Du wissen?