Welche Politiker sind am gefährlichsten?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Politiker, die den Begriff christlich in ihrem Namen führen, haben nachweislich den einen einzigen Grund dafür, das Volk hinters Licht zu führen, von ihrer menschenverachtenden Politik abzulenken. Sie sind die gefährlichsten, denn ihre Lügen sind subtil. 

Ich stimme Dir zu, wenn Du zum Ausdruck bringen willst, dass die Türkei zwar an Europa grenzt, aber eben nicht zu Europa gehört. Darüber hinaus hat der politische Umgang der Europäer mit der Türkei eine in großen Teilen sehr beschämende und von sehr vielen Fehlern durchsetzte eigene Geschichte. Da darfst Du sehr gerne bei den Wilhelmen anfangen, willst Du den Hintergrund näher beleuchten. 

Persönlich bin ich der Ansicht, dass Erdogan sich heute nicht so verhalten könnte, hätte Europa und vor allen Dingen Deutschland nicht so viele Fehler auf politischer Ebene begangen. - Es ist wirklich eine sehr lange Geschichte. Eine Geschichte, die sehr gut vor Augen führt, wie verlogen die Politiker unserer C-Parteien tatsächlich sind, wie sehr sie den Tot anbeten, befördern. 

Das Offensichtliche ist leicht zu erkennen und es lässt sich leicht eine Entscheidung dazu treffen. 

Honneckers und Kohls Mädchen stand bisher sehr oft kurz vor einer Verfassungsklage. Diese wäre dann von Verfassungsrechtlern gegen sie erhoben worden um auf diesem Wege ein Amtsenthebungsverfahren einzuleiten. 

Ja. Ich bin mir bewusst, dass die Medien von Springer und Burda über solche doch schwerwiegenden Fakten nicht berichten. In solchen Fällen wird gerne ein Thema über das Ausland hochgeputscht. Im Bedarfsfall wird Volksverhetzung betrieben. 

Aber gewöhne Dir doch mal an, dradio zu hören. Da erhältst Du dann Kenntnis von Fakten. Deshalb können da auch die Quellen benannt werden. So kannst Du selbst ein Thema vertiefen. 

Tatsächlich ist wohl allgemein davon auszugehen, dass die Führung eines als positiv belegten Begriffs im Parteinahmen davon ablenken soll, dass die tatsächliche politische Handlungsweise das genaue Gegenteil abbildet. 

Ach nein: Ich will hier gar nicht auf die Neuregelungen bei Arbeitslosigkeit eingehen. Darum geht es mir weniger. Zumindest im Grundsätzlichen. 

Tatsache ist aber, um ein Beispiel zu nennen, dass alleine diese Bundesregierung mehrere Gesetze verabschiedete, welche zu starken Gunsten von Großkonzernen erschaffen wurden und viele Obdachlose in unserem Staat schafften. Alleine diese Tatsache spricht für sich. 

Ach, weißt Du, die neuen Nazis.....

Sie haben unter den Augen der Regierenden in der Türkei mit ihren dortigen Freunden schon bald nach Mauerfall angefangen kriminelle Handlungen einzuüben. Deutschem Verfassungsschutz war diese Tatsache durchaus bekannt. Hast Du davon gehört? Außer in dradio? Warum nicht und warum wurde dagegen nicht Etwas unternommen? 

Und beschäftige Dich mal mit NSU-Affäre. Bis ins Detail. Da war ja wohl offensichtlich der Verfassungsschutz aktiv mit beteiligt. Und der richtet sich ja nachweislich nach den Vorgaben deutscher Politik. 

In jungen Jahren habe ich während Live-Übertragungen der ARD damals gesehen, wie sowohl Strauss, CSU, als auch Adenauer, CDU, verfassungsfeindlich agierten und tobten. Wie nennen wir den größten Skandal dieser Zeit heute? Spiegel-Affäre. 

Genau da fängt die Gefahr an: Durch Wortwahl von Verbrechen ablenken, sie nach und nach aus dem Bewusstsein der Bevölkerung zu nehmen. 

Du schreibst von christlichen Werten. Sie sind auf gar keinen Fall mit den sogenannten christlichen Institutionen in diesem Staat gleich zu setzen. 

Da haben wir den Konkordat. Der ist mit christlichen Werten unvereinbar. 

Da haben wir eine ev. Kirche, die seit Jahren massiv Werbung dafür macht, schon im Kindergarten Kenntnis von Pornographie zu verbreiten. Das ist mit christlichen Werten unvereinbar.

Da haben wir eine kath. Kirche, dessen auch von Andersgläubigen bezahlten hohen Vertreter von der Kanzel herunter Volksverhetzung verbreiten. Das ist mit christlichen Werten unvereinbar. 

Zudem weigern sich beide Institutionen bis heute, die Überlieferung zu verbreiten. Sie verbreiten kleine, absichtlich ausgesuchte Ausschnitte der Überlieferung,, weigern sich aber nachweislich bis heute vehement, sie in geschichtlichen Zusammenhang und vor allen Dingen in Überlieferungszusammenhang zu setzen. Denn so würde ja Verständnis bei ihren Mitgliedern entstehen können. Das könnte gefährlich werden. Gefährlich für Gier und Sucht. 

Also hüte Dich vor einer Verwechslung. Bleibe lieber bei der Überlieferung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Politiker, wer immer sie sind und welche Story sie verkaufen, haben ja eigentlich keine Macht, sie dienen Maechten, die im Hintergrund die Faeden ziehen, deswegen ist Politik nicht glaubwuerdig, aber trotzdem beachtenswert.

Egal wer vorne an der Macht ist, derjenige verschwindet in 5 Minuten, wenn die Maechte, die ihn stuetzen, nicht mehr wollen.

Also ist der Blick auf Politker nicht der Rede wert, denn wir behalten dieselben Maechte im Hintergrund, von denen die normalen Menschen nichts wissen.

Du musst auf das schauen, was verkauft werden soll, der langfristige Weg, dort wo die Musik in 20 Jahren spielen wird.

Der Weg allgemein geht zu Globalisierung und alles Nationale wird unterdrueckt werden, d.h. das Erkennen deinerseits zu einer bestimtmen Volksgruppe wird unterminiert und du wuenscht dir die Globalisierung, obwohl sie dein Verderben ist, dafuer sind die Medien da, um das zu transportieren.

Natuerlich koennen das die Menschen nicht sehen und Aufdechung dieser Tatsache wird ueberall unterdrueckt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne die Türkei und kann dir sagen, dass dieses Land sehr weltloffen und tolerant ist.

Es gibt Orte in der Türkei, wo Kirchen, Moscheen und Synagogen direkt nebeneinander stehen, christliche Pilgerorte die immer gut besucht sind usw.

Die Türkei ist ein Land mit vielen unterschiedlichen Menschen und Nationen, Sprachen und auch Religionen. Die Menschen dort leben überwiegend friedlich nebeneinander. Man muss sich selbst ein Bild davon gemacht haben, bevor man urteilt.

Ansonsten kann ich nur sagen... Frieden fängt bei jedem selbst an. Wenn jeder bei sich selbst und seiner Familie anfängt mit dem Frieden, ist schon ein großer Schritt getan. Es liegt an uns Menschen, wie wir unsere Welt gestalten und jeder trägt ein Stück Verantwortung dafür in welche Richtung wir uns bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich sind die sogennanten Populisten die grösste gefahr. Sie tun so, als ob sie an Gott glauben würden, aber sie missbrauchen Gott nur um ihre egoistischen Ziele zu erreichen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von latricolore
26.11.2016, 20:05


sie missbrauchen Gott nur um ihre egoistischen Ziele zu erreichen

Na ja, bei dem Vorbild:

„Und ich habe die Dschinn und Menschen nur dazu erschaffen, dass sie mir dienen.“ (51,56)
u.a. hier:
http://islam.de/13827.php?sura=51

Ist ebenso egoistisch.

1

Am gefährlichsen sind diejenigen Politiker, die es mittels Spitzfindigkeit und rhetorischem Geschick schaffen, daß Menschen ethisch und moralisch verwerfliche oder grob ungerechte Dinge plötzlich für gut und vernünftig halten, so daß die Folgen davon noch mehr Ungerechtigkeit, Ausgrenzung, Relativierung des Wertes menschlichen Lebens usw. sind und es auch noch dazu führt, daß andere, die einem solchen Trend nicht folgen, mindestens durch Diskriminierung verfolgt werden.

Aus strengerem christlich-religiösem Denken heraus sind also solche die größte Gefahr, die alle Eigenschaften des sog. "Antichristen" verkörpern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Politiker sind gefährlich die eine bestimmte Macht besitzen. Da sind mitdabei die USA; Russland, China, Atomstaaten... Natürlich ist Deutschland da auch mitdabei ( wir gehen ja für alles voran, hauptsache wir haben einen Wohlstand, aber mit welchen Mitteln? ), allgemein Europa.

Ich meine die Politiker sind nicht wirklich gefährlich, die eine kleine Insel regieren.

Und die ganze Hetze mit "ach Putin, Erdogan, Trump und co. sind die gefährlichsten" brauchen wir nicht. Ist ja auch wirklich soooo schwer unseren Medien nachzuplappern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Religion ist für alle Kulturen und für andere Menschen offen. Wir haben ein weltoffenes Herz.

a hast Du wohl Recht... alle die sich unserer Religion von Herzen anschliessen ... oder wenigstens dem deutschen Grundgesetz..... sind willkommen... ( im Rahmen der Möglichkeiten und Gegebenheiten )

nachdem wir ja selbst schon rund 7,5 Mio Menschen haben, die entweder ALG1 oder H4 beziehen, plus rund 20 Mio Arbeitslose in Europa...

.. sollten "wir" natürlich auch so offen und ehrlich zu den "Newcomern" sein... dass "wir" sagen" Nahrung, Kleidung Unterkunft ( in4-6 Bett-Zimmern) können wir euch noch (!) gewähren... mehr dürft ihr aber wirklich nicht erwarten...

ABER. vermutlich erwarten sie auch nicht mehr, als vor Krieg und Verfolgung, Martyrium und Folter... und Tod... in Sicherheit zu sein....

DAS können "wir" noch (!) bieten....

sowie, dass sich die besser gestellten Einheimischen individuell um die "Newomer" kümmern... und ihre Einliegerwohnung dafür zur Verfügung stellen...

-- oder auch ...wenn sie eine zu große Wohnung und ausreichend-mangelhaft... besser: befriedigend-ausreichend....- Geld haben... da dann jemanden einquartieren

"Der Staat" kann ja nicht ALLES leisten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefährlich ist Erdogan nicht wirklich, der tut immer nur so. Russland ist es aber schon und da ist es gut, dass Trump gewählt wurde, der versteht sich ja einigermaßen mit denen. In einigen Ländern der EU sind auch schon rechtspopulistische Parteien in der Regierung. Zum Beispiel in Österreich ist Norbert Hofer schon eine wichtige Person in der Politik. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erdogan wurde auch auf keine fall demokratisch gewählt!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. "Unsere Religion"? Wohl eher DEINE Religion. Es gibt/gab genug Christen, die aufgrund der Bibel Leute getötet, gefoltert, verstoßen, etc. haben. DEINE Auslegung der Religion ist eine tolerante, aber frag mal Christen in Afrika, wie sie ihre Religion auslegen.

2. Du hast aus Populismus Radikalismus gemacht. Populisten (AfD, Front National, Die Linke (Linkspopulisten), etc.) reden viel dummes Zeug, stellen aber nur aufgrund ihrer Popularität eine Gefahr dar, aber eigentlich machen sie nur schlechte Politik, sie schaffen nicht die Demokratie oder Menschenrechte ab. Die wirklichen Radikalen (NSDAP, RAF, etc.) sind eindeutig in der Minderheit und haben somit kaum/keine Macht irgendetwas zu verändern.

3. Für wen gefährlich? Für die Menschheit, für Deutsche oder für Minderheiten?

4. Die wirkliche Gefahr sind die unfähigen Politiker. Sie haben den Populismus erst zum Erfolg gebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die fanatischen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Christ und beschäftige mich sehr mit der Religion und dem Gott.

Dann wundert es mich, das du ...und dem Gott schreibst.
Müsste dir eigentlich aufgefallen sein, dass man dabei keinen Artikel benutzt.

Jedoch will ich von euch wissen wer eigentlich gefährlicher ist.

Dafür braucht's gemeinhin eine Auswahl - die finde ich hier nicht.

Für uns wäre lieber, wenn die Türkei weltoffen wäre und alle Kulturen akzeptiert.

Wer ist denn "uns"??
Und "wir"?

Das wollen wir natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die gefährlichsten, das sind wohl die hochintellgenten, von denen es zum Glück nur wenig gibt, in der politischen Sphäre, wie zum Beispiel Schäuble, immer nur vom Rollstuhl aus, immer nur ausm Hintergrund geschossen, in jeder verheerendsten Entscheidung der Kanzlerin von hinten zuhilfe geschossen, verbal.

So ne Arbeitsteilung gibts, glaub ich, in allen representativen Strukturen, die Marionette grinst in die Kamera, und oben siehste die Fäden und die Hand, die alles steuert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?