Welche Pickel darf man ausdrücken und welche nicht?

9 Antworten

Generell sollte man nur Pickel öffnen, die eindeutig eitrig sind. Wichtig dabei dann halt: Hände gut reinigen (desinfizieren) und die betreffende Hautstelle z.B. mit einem Gesichtswasser klären. Auf keinen Fall solltest du versuchen, sehr tief in der Haut sitzende Pickel auszudrücken, denn dabei besteht die Gefahr, dass Reste der in der Haut sitzenden Bakterien in der tieferen Hautschicht bleiben und Entzündungen verursachen.

Pickel, die bereits eitern, kann man ausdrücken, vorher muss man sich aber die Finger und die Gesichtshaut sorgfätig desinfizieren, zum Ausdrücken sollte man ein Kosmetiktuch um die Fingerkuppen wickeln. Anschließend sollte man auch die offene Stelle desinfizieren. Zur Desinfektion ist z.B. Kieselsäuregel aus der Apotheke gut geeignet, weil es antibakteriell ist, aber die umliegende Haut nicht austrocknet. Teebaumöl sollte man generell nicht verwenden, da es die Haut, besoners die offenen Stellen, zu sehr reizt.

eitrige kannst ausdrücken also so richtig weiße und dann mal mit schnaps auf nem wattepad drüber, brennt aber desinfiziert gut u hilft

Was möchtest Du wissen?