Welche Pflichten hat man wenn man sich Arbeitssuchend meldet?

3 Antworten

Da du eine befristete Beschäftigung hast und dich arbeitsuchend gemeldet hast, bist du erstmal dazu verpflichtet jede Möglichkeit wahrzunehmen und die Arbeitlosigkeit zu vermeiden oder schnellst möglich zu beenden. Das bedeutet dass du dich zur Verfügung stellen musst. Würde man erst mit der Vermittlung beginnen, wenn du arbeitlos bist, könnte man sich die Arbeitsuchendmeldung sparen.

Es ist richtig, das die Einladung mit einer Rechtsfolgebelerung verschickt wird. Wenn du arbeit arbeiten musst, wird dies als wichtiger Grund anerkannt. Erscheinst du ohne Angaben von wichtigen Gründen nicht zum Termin erfolgt die Abmeldung und die Meldung nach §38 (frühzeitige Arbeitsuchendmeldung) erlischt. Dann wird bei Eintritt der Arbeitlosigkeit eine Sperrzeit bei verspäteter Meldung eintreten.

Die Vermittlungsvorschläge werden erst ohne Rechtsfolgebelehrung verschickt solange keine Beratungstermin erfolgte. Daher besteht keine Pflicht zu bewerbung. Sobald der Termin statt gefunden hat werden die Vermittlungsvorschläge mit Rechtsfolgebelehrung verschickt. Dann besteht erstmal eine Bewerbungspflicht.

Im Merkblatt 1 kannst du deine Rechte und Pflichten nachlesen. Wer Leistungen von der Agentur für Arbeit in Anspruch nehmen möchte muss auch Gegenleistungen bringen. Auch wenn die Arbeitslosigkeit noch nicht eingetreten ist aber droht. Mit Einschüchterung hat dies nichts zu tun. Die Agentur für Arbeit setzt hier lediglich die Gesetz (SGBIII) um.

Bei der Meldung gibst du ja deinen frühest möglichen Eintrittstermin an. Dann wirst du auch nur passende Angebote erhalten.

Da du ja noch keine Leistungen erhältst, gibt es auch keine Sanktion, wenn du solche Angebote ablehnst.

Es soll ja möglichst verhindert werden, dass du überhaupt erst arbeitslos wirst, sondern nahtlos vermittelt werden kannst.

Trotzdem kannst du nicht wahllos alles ablehnen, was man dir vorschlägt.

Wie willst du denn sonst einebnete Arbeit finden? Klar musst du dich bewerben

Arbeitdzeiten für Auszubildende in Ordnung?

Ich mache eine Ausbildung zur Fachkraft ür Schutz und Sicherheit in der Sicherheitsbrange, bin seit Montag bis heute (Freitag) in einer Firma beschäftigt Personenkontrolle und Überwachung mit 12 Stunden Arbeitszeit täglich normal hätte ich Sa. So. Und Mo. Frei jetzt wurde mir Mo. Gestrichen und soll Mo. Wieder 12 Stunden arbeiten ist das erlaubt?

...zur Frage

Muss ich einen Job von der Agentur für Arbeit annehmen, wenn im September meine neue Ausbildung beginnt?

Folgende Situation: Ich habe meinen Job aus gesundheitlichen Gründen gekündigt, bin momentan arbeitslos, aber werde voraussichtlich ab September eine neue Ausbildung beginnen.

Kann die Agentur für Arbeit von mir verlangen, dass ich mir bis dahin einen Job suche? Ich könnte ja dann nur einen befristeten Arbeitsvertrag bis August unterschreiben.

Hinzu kommt, dass ich vor Beginn der Ausbildung noch ein Praktikum über mind. 36 Stunden absolvieren sollte, dessen Nachweis ich für die Ausbildung erbringen muss.

Da ich aber noch gar nicht weiß, wann und wo ich das Praktikum machen kann, kann ich eigentlich auch keinen Job suchen.

Kann mir deshalb das Arbeitslosengeld gestrichen werden?

...zur Frage

Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 ruht wegen Urlaubsabgeltung?

Hallo zusammen, ich war fast 4 Jahre in einer Firma beschäftigt und der befristete Vertrag lief am 31.03.2017 aus. Der Antrag auf Arbeitslosengeld 1 und die persönliche Meldung erfolgten am 31.03.2017. Durch die Auszahlung meiner restlichen Urlaubstage wird ja der Anspruch um diese Tage verschoben (es stand in der Bescheinigung was vom 25.04.2017). Welche Pflichten habe ich jetzt in der Zeit? Außer mich selber zu verpflichten? Ich war leider sehr lange krank geschrieben und soll mich nun bei 3 Zeitarbeitsfirmen bewerben, obwohl ich gesagt habe, dass ich keine Zeitarbeit mehr machen möchte. Können Sie mir jetzt das zur Last legen, wenn ich mich nicht bewerbe?

...zur Frage

Überbrückungsgeld zurückzahlen? Bekommt Partner trotzdem noch ALG||?

Hallo,

Also ich erkläre kurz mal die Situation:

Mein Partner und ich beziehen ALG|| und haben einen fast 2 jährige Sohn der ab August in den Kindergarten kommt. Ich werde ab Oktober arbeiten und ungefähr 1900€ Brutto verdienen. Mein Sohn ist über mich krankenversichert. Da mein Partner gesundheitlich noch nicht arbeiten kann, wird er auch erstmal nicht arbeiten. (Wir sind nicht verheiratet) nun meine fragen: da ich anfang des monats arbeite und erst Ende des Monats also 4wochen später erst das erste Gehalt bekomme, erhalte ich dann überbrückungsgeld? Muss ich das dann zurückzahlen? Bekommt mein Partner noch seinen ALG|| Satz oder sein Mietanteil? Oder muss ich für alles dan aufkommenden?

Ich freu mich über Antworten. Danke

...zur Frage

Habe fristgerecht gekündigt, bekomme ich eine Sperre auf das Arbeitslosengeld?

Habe heute fristgerecht gekündigt. In einem Monat endet mein Arbeitsverhältnis. Nachdem ich zweimal versucht habe die Agentur für Arbeit anzurufen und ich nicht durchgekommen bin, habe ich mich online arbeitssuchend gemeldet. Wie sieht das jetzt mit einer Sperrfrist aus, denn soweit ich das jetzt gelesen habe bekomme ich eine Sperre, da ich selber gekündigt habe und nicht gekündigt worden bin.

...zur Frage

Sanktionen bei Annahme eines befristeten Arbeitsverhältnisses während der Arbeitslosigkeit

Folgende Frage: Mein Arbeitslosengeld läuft bis Ende November 2014. Nun wurde mir eine befristete Arbeitsstelle für 3 Monate vom Arbeitsamt zugewiesen. Was passiert, wenn ich die Stelle annehme und das Arbeitsverhältnis dann ausläuft? Wie wird dann das Arbeitslosengeld berechnet? Oder erhalte ich dann eine Sperre?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?