Welche Pflichten hat man bei einem Darlehensvertrag, wenn der Darlehensgeber verstorben ist?

3 Antworten

Ich betrachte die Forderung als den Regeln entsprechend, da nach dem Tod des Darlehensgebers der Erbe diesen Vertrag praktisch geerbt hat und nun das Geld haben möchte. Da bei Hartz IV nichts zu holen ist, wird er wohl weiter warten müssen. Er kann sich dafür auch einen Titel bei Gericht holen und hätte dann 30 Jahre Zeit, von Dir das Geld zu erhalte. Ich sehe nichts, was Du dagegen tun kannst.Trotzdem:Viel Glück!

Der Darlehensgeber hat das Darlehen also nach dem 31.12.2007 auf unbestimmte Zeit verlaengert. Der Anwalt des inzwischen zum rechtmaessigen Glaeubiger gewordenen Erben stellt das Darlehen nun faellig. Das ist natuerlich rechtens.

Und um deiner vermutlich naechsten Frage zuvor zu kommen: Nein, da ist auch noch nichts verjaehrt. Haetten nach dem 31.12.2007 keine weiteren Verhandlungen stattgefunden, dann wuerde die Forderung fruehestens zum 31.12.2010 verjaehren. Hier wurde das Darlehen aber auf unbestimmte Zeit verlaengert und ist somit erst duch die aktuelle Faelligkeitsstellung faellig geworden. Eine Verjaehrungsfrist kann somit noch gar nicht begonnen haben.

So wie ich es betrachte,habt ihr keine klaren Verträge abgeschloßen? Da wären alle Regelungen beinhaltet. Bei Krediten hat man immer Belege als Beweise. Mündlich ist kaum etwas zu beweisen. Nun machen seine Erben den Streitwert über einen Rechtsanwalt aus. Wie sollen diese Erben erkennen, was ausgezahlt ist oder nicht,wenn sie nur den Vertrag in Händen halten. Eurer Gründerkredit war völlig falsch angefangen. Mit Hartz4 fängt man nicht mit Krediten an. Einen Rechtsanwalt könnt ihr euch kaum leisten. Da hilft nur der Schritt über eine Schuldnerberatung bei der Caritas oder eine andere Organisation.

Rückzahlung eines Darlehens über Erberlös?

Meine Eltern sind bereits verstorben und haben ein Wohnhaus hinterlassen, daß jetzt unter den Geschwistern zur Aufteilung kommen soll. Zu Lebzeiten hat mein Bruder meinen Eltern ein Darlehen gegeben, dies jetzt aus dem Erberlös zur Rückzahlung fällig wird. Verzinst ist das natürlich auch zu 6 %. Die Summe ist schon ordentlich. Es ist lediglich ein Darlehensvertrag gemacht worden, es wurde keine Grundschuld im Grundbuchamt vermerkt, obwohl dies so im Darlehensvertrag steht. Es steht im D.vertrag, dass zur Sicherung des Darlehens eine erstrangige Grundschuld eingetragen werden soll. Durchführung beim Notar noch .... , aber wie gesagt eine Grundschuld diesbezüglich wurde nie vermerkt.

Für mich ensteht jetzt die Frage, wieviel Gültigkeit überhaupt ohne notarielle Beglaubigung dieser Darlehensvertrag hat, auch weil die geforderte Eintragung im Grundbuch gar nicht statt gefunden hat? Ferner wenn doch, wie schaut es da mit mit der Verzinsung aus? Ist diese überhaupt gültig, weil total überzogen. Mein Bruder würde durch diese Verzinsung jetzt die Hälfte des Geldes bekommen !

Hat jemand Fachwissen diesbezüglich? Danke für Antworten, was bei 5 Erben schon happig ist.

mfg alias bond00

...zur Frage

Erfahrungen mit privat-kredit.eu?!?!?

Hallo, wer von euch hat schon mit oben genannter plattform (privat-kredit.eu) gemacht?! haben ein inserat geschaltet und auch die 39 euro auch brav bezahlt. 39 euro ist zwar schon auch geld, aber noch einigermassen zu verschmerzen, falls es wirklich doch nichts wird. jetzt haben wir schon einige angebote von verschiedenen "kreditgebern" erhalten. allerdings in einem total komischen akzent geschrieben.

hier ein beispiel:

Ich bin ein französischer besonderer Darlehensgeber, und ich bin zu verfügen, Ihnen den Betrag zu finanzieren, den Sie sich wünschen ich informieren am Anfang, dass mein Zinssatz 2% beträgt. Das Geld wird auf Ihrem Bankkonto überwiesen, und Sie werden 5 Monate haben. Vor Beginn der Rückzahlung.

Füllen Sie es sie folgende infos:

Name ...........

Vorname ................

Betrag gewünschten Darlehens: ......................

Rückzahlungsdauer: .................................

Wie viel Sie pro Monat nach Ihrer Möglichkeit zurückzahlen können: ...........................

Alter .....................

Tel. .......................

Beruf .............

Stadt .....................

Postleitzahl ...........

Land .....................

Adresse ................

Um das Geld durch Banküberweisung zu erhalten ist das délaie von 48 Uhr, um die übersichten des Geldes auf Ihrem Bankkonto zu erhalten.

Herr: LOPEZ VINCENT Adresse: Istanbul / TURKI .

Wenn Sie es durch gesendete Banküberweisung es vorziehen mich die Information, für die Folge zu verlangen: Ihr Personalausweis oder Führerschein.

natürlich möchte er eine bearbeitungsgebühr haben bevor er den kredit auszahlen kann. also haben wir ihm geschrieben, das er wohl ein unseriöser kreditanbieter ist, weil ja solche gebühren normalerweise mit dem darlehen verrechnet werden. dann kommt folgende antwort.

sehr geehrter Herr

Ich habe gut Ihre email erhalten. Ich verstehe gut Ihre Sorgen. Aber Sie müssen wissen, dass es Betrüger auf dem deutlichen nicht nur gibt. Aber es gibt auch viele von gutem Wille Personen. Mich bin ich eine ehrliche und verantwortliche Herr . Außerdem habe ich kein Interesse, Sie zu täuschen. Ich verfüge michsogar über genug Geld in meinem Konto, um Sie noch zu stehlen. Wenn ich Sie gefragt habe,Kosten zu zahlen, ist es gerecht, weil es sich um eine vertragliche Verpflichtung handelt, von der ich nicht abweichen kann. Ich will gut Ihnen helfen, aber ich kann nicht alles an Ihrer Stellemachen. Ich denke, das Maximum zu machen, indem ich akzeptiere, Ihnen ein Darlehen ueber einer ähnlichen Summe zu machen. Also müssen Sie auch Ihre Rolle spielen. Ich werde Ihnen alle Garantien geben, was fuer die Zahlung der Kosten betrifft, die Sie durch führen werden. Aufgrund Ihrer Antwort auf diese email werde ich Ihnen die Garantien erklären und Sie werden sehen, obwohl ich von andere verschieden bin .

Ps:Es ist unmöglich, die Kosten von KAUTION abzuziehen im Darlehen. Nach übertragung von 275,5 € werden Sie das Darlehen innerhalb der 48 Stunden haben, die folgen werd

...zur Frage

Sohn überschuldet - Forderungsaufstellung der Mutter?

Hallo zusammen,

mein Sohn ist überschuldet und hat neben aufgelaufenen Krediten auch bei mir Schulden. Neben einem Privatdarlehen von mir an ihn (vertraglich festgehalten) habe ich ihm in den letzten Jahren auch viel Bargeld geliehen, bzw. Rechnungen für ihn bezahlt. Des Weiteren wohnt mein Sohn bei mir. Es besteht kein Mietverhältnis - er zahlt lediglich eine anteilige Unkostenbeteiligung. Auch hier bestehen Zahlungsrückstände.

Ich habe heute Post von seiner Schuldnerberatung erhalten und wurde aufgefordert alle Forderungen anzugeben und detailliert aufzuschlüsseln. Eine detaillierte Aufschlüsselung wann ich ihm wieviel Geld in bar geliehen, eine Rechnung überwiesen habe oder ähnliches kann ich aber gar nicht aufstellen, da ich darüber nicht genau Buch geführt habe. Ich verfüge lediglich über einen handschriftlichen Zettel auf dem ich immer den Betrag vermerkt habe, welchen ich ihm geliehen oder vorgestreckt habe.

Wenn es zu einer Rückzahlung kam habe ich den Betrag wieder von meiner Liste gestrichen. Ich weiß also ganz genau den Gesamtbetrag, den mein Sohn mir schuldig ist, kann diesen aber nicht eindeutig aufschlüsseln und auch nicht per Kontoauszug o.ä. nachweisen, da es sich in den meisten Fällen um Bargeld handelte.

Nehmen wir an es handelt sich um insgesamt 25.000 €. Reicht es wenn ich es wie folgt angebe?

Forderung I: Darlehen (20.000 € von 2009) noch offen 10.000 €

Forderung II: Geliehenes Geld/Ausfall von Unkostenbeteiligung noch offen 15.000 €

Gesamtforderung: 25.000 €

...zur Frage

Wird ein Kredit als Einkommen bei Hartz IV angerechnet?

Folgendes: Autochen ist nach 15 Jahren "verstorben". Ich habe die Möglichkeit, mit einem Bürgen einen Kredit bei meiner Hausbank aufzunehmen (2000€ bei monatlich etwas über 25€ Abzahlung und wenn ich Arbeit finde die Raten erhöhen), allerdings habe ich widersprüchliche Aussagen diesbezüglich gelesen. Zum Einen heisst es "Darlehen, die demselben Zweck wie die Leistungen des SGB II dienen und die nicht innerhalb von 6 Monaten ab Zufluss des Darlehens zurückgezahlt werden, werden als Einkommen angerechnet (§ 11 Abs. 1 S. 2 i.V.m. § 11b Abs. 2 SGB II)." aber andererseits gibt es 2. Urteile mit Aussagen wie "Zwar sind gemäß § 11 SGB II als Einkommen alle Einnahmen in Geld oder Geldeswert zu berücksichtigen. Einkommen in diesem Sinne stellt ein Darlehn jedoch nicht dar, weil durch ein Darlehn die wirtschaftliche Situation des Empfängers nicht verbessert wird. Das Darlehn stellt deshalb keinen vermögenswerten Vorteil dar, weil zugleich seine Rückzahlung geschuldet wird". Problem ist jetzt, dass ich auf ein Auto angewiesen bin, da ich mich mittlerweile in ganz Deutschland bewerbe, und ALG2 erst seit etwa 3 Monaten beziehe, seit ich das Studium abgebrochen habe, und erfahren habe, dass ich trotz 7 Jahren lückenlosen Arbeitnehmerdaseins kein Anrecht auf ALG1 habe.

...zur Frage

Anspruchsgrundlage für Rücktritt?

Das Problem:

A (Pkw-Verkäufer) verkauft Pkw an B (Verbraucher). Ratenzahlung wird vereinbart. B ist mit einer Rate in Verzug: Fälligkeit 01.03. A mahnt B am 5.3.; Frist 2 Wochen; Ankündigung Rücktritt bei Nichtzahlung. B rührt sich nicht. A verklagt B auf Herausgabe, Klage wird B am 03.4. zugestellt. Im Termin am 20.4 erscheint B nicht. A trägt Sachverhalt vor und beantragt VU.

Hat A überhaupt Rechtsanspruch auf Herausgabe zum Zeitpunkt der Klageerhebung? siehe § 489 I BGB. Er ist ja zu dem Zeitpunkt erst mit 1 Rate in Verzug.

Wird das Gericht dann die Klage zurückweisen und ein "unechtes" VU erlassen?

Ich stehe echt auf dem Schlauch. Vielleicht weiß jmd. ob es hier für A irgendeine Anspruchsgrundlage für die Herausgabe gibt.

Vielen Dank schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?