Welche Pflege bei Neurodermitis im Gesicht

11 Antworten

Ich weiß es selbe nichtmehr wie lange ich nach etwas ohne Kortison trotzdem wirksam gesucht habe !!!! Einmal hatte ich das Glück im Toten Meer baden und das nur für einen einzigen Tag und danach war ich einen Jahr Beschwerden Frei!!! Dachte es ist vorbei. Aber leider nicht. Ich habe, glaube ich, hunderte von Kilos Totes Meersalz gekauft. Alles rausgeschmissenes Geld. Beruhigt vielleicht etwas aber keine nur für kurze Zeit. Dann ist mir Lamaseo Cantella empfohlen und ich hatte in eine Woche fast alles weg. Die Augen Partie etwas länger aber ich habe mir noch da so Kräuter Klapsen bestellt. Ich habe seit halbem Jahr nichts mehr obwohl wir Februar haben. Das war immer der schlimmste Monat für mich ! Ich hoffe das ich helfen konnte!!!        
 Liebe Grüße Luci

Hallo, Ich bin 30 Jahr jung und leide seid der Kindheit unter Neurodermitis, mal mehr oder weniger, habe alle Ärzt in meiner Region durch und habe gelernt das Neurodermitis ein gern genannter Begriff ist. Fakt ist: Jede Hautkrankheit verläuft anders und du mußt für dich raus bekommen was dir gut tut es gibt keine allgemeine Therapie. Ich habe z.B für mich die perfekte Creme gefunden. Die Nivea Creme, erhältlich in jeden Drogeriemarkt. Wichtig: nicht die Lotion sondern die in der blauen Dose. Jede andere Urea und wie sie nicht alle heißen, verursacht bei mir schwere Enzündungen der Haut. Weitere Therapie lautet für mich: Keine heißen Bäder, kein Alkohol, kein Strss, guten Schlaf, Urlaub am Meer, pure Sonne, cortisoncreme nur bei schwerer Enzündung. Bitte merke dir: Neurodermitis ist eine Autoimmunerkrankung und nicht Heilbar , Folgeerkrankungen können wie bei mir kreisrunder Haarausfall sein. Aber das ist ein anderes Thema. Bevor du aber mit irgendeiner Theraie beginnst laß dir bei dein Hautarzt ein Allergietest machen. Meine Freundin hat eine Katzenallergie und wenn sie mit einer Katze in berührung kommt dann sieht sie aus als hätte ich zur falschen Creme gegriffen. Ich hoffe ich war dir ein wenig nützlich. Elisa

wie ist das bei dir mit dem Haarausfall?! Hängt das mit der Neurodermitis zsm?

0

Hey Lililein,

ich kann dir ganz aktuell berichten, was ich gemacht habe, um kurzfristig das Schlimmste im Gesicht loszuwerden. Und zwar hatte ich seit Jahren unzählige Cremes von Hautärzten bekommen, die entweder meine Haut noch mehr leiden ließen, weil sie Cortison beinhalten oder weil sie gar nicht halfen. Unter anderem half Infecto-Cortisept bei mir gar nicht. Zuletzt verschrieb mir mein Hautarzt Advantan. Das half zwar, aber es dauert, bis die Flecken und Entzündungen im Gesicht weggehen. Nun habe ich mir zusätzlich noch Ebenol 0.25 in der Apotheke gekauft. Beides habe ich letzten Freitag begonnen, nacheinander auf das Gesicht aufzutragen. Dazu habe ich mir noch bei Rossmann Tages- und Nachtcreme mit Urea gekauft. Die Creme kostet jeweils 2,49 Euro, Ebenol kostet etwa 7 Euro. Heute ist Montag und bin echt froh, dieses Wochenende genutzt zu haben, denn man sieht von den Flecken fast gar nichts mehr und durch die Urea-Creme ist die Haut auch sehr weich. Da meine Augen über die Jahre gelitten haben, werde ich mir wohl noch zusätzliche Augencreme besorgen, aber soweit bin ich erstmal zufrieden. Mit den Cremes kommt man ca. 2-3 Wochen aus, denn man soll sie ja nur ganz dünn auf die Haut auftragen. Kannst es ja mal versuchen, vielleicht hilft es ja auch bei dir. Sobald die Flecken ganz weg sind, werde ich allerdings die Ebenol-Creme absetzen, da diese ja auch Cortison beinhaltet.

Lieben Gruß

Luckymilka :)

Neurodermitis im Gesicht und Hals?

Hallo zusammen;

ich habe schon seit meiner Geburt Neurodermitis (+Chron. Asthma). Als Kind waren hauptsächlich meine Hände, Knie- + Armbeugen betroffen. Als ich in die Pubertät kam war es an Händen und Knien verschwunden. In meinen letzen Schuljahren begann es auf der Kopfhaut und am Hals aufzutreten. Nach einer Weile ausprobieren wurde ich das Problem mit der Kopfhaut ganz einfach mit Head & Shoulders für juckende Kopfhaut los. Jetzt habe ich seit einiger Zeit stark trockene + juckende Haut um die Augen, der Stirn und am Hals. Auch meine Mundwinkel sind ständig eingerissen (kein Eisenmangel und auch kein Hautpilz). Ich habe bereits viele versch. Cremes von Apotheke, Drogerie und Hautarzt ausprobiert, leider hat nichts auch nur ein bisschen geholfen (außer Kortison aber damit will ich meine Haut nicht dauerhaft belasten). Ich war bereits bei 2 Hautärzten, aber leider ohne Erfolg. Kam mir eher unverstanden vor... Nun ja, jedenfalls wollte ich mal fragen ob ihr ähnliche Probleme hattet und eine Lösung gefunden habt oder iwelche Tipps für mich habt. Danke!!! Jessi

...zur Frage

Vaseline gegen Neurodermites?

Hallo meine Neurodermitis (Haut) ist sooo trocken D: Vaseline fühlt sich do fettig an hilft die ?

...zur Frage

Hilft das Solarium bei Neurodermitis?

Hat jemand erfahrungen? Leider seit ca. 10 Jahren sehr stark daran! Am schlimmsten ist es mittlerweile im Gesicht!

...zur Frage

Neurodermitis.... trockene und schuppige haut welche creme hilft da?

hallo leute :)

ich habe seid ich 5 monate alt bin neurodermitis. jetzt bin ich 15 und habe immer noch keine creme gefunden die auf dauer hilft und zwar gegen trockene und schuppige haut.... Vorallem jetzt im winter brauche ich was, was wirklich wirkt sonst zerspringt meine haut sofort.... ich kämpfe auch oft mit rauen stellen aber die bekomme ich einfach nicht weg! könnt ihr mir vielleicht was empfehlen, oder tipps geben?

vielen dank im vorraus :)

Alice

...zur Frage

Großporige Haut im Gesicht?

Ist das ein Alterungsprozess? Warum wird die Haut mit der Zeit so großporig? Kann man dagegen etwas machen?

...zur Frage

Sehr Starke Neurodermitis Hilfe?

Hallo, ich habe schon Neurodermitis seit dem ich klein bin. Je älter ich wurde, um so mehr habe ich gekratzt (so habe ich es zumindest in der errinerung). Seit 2 Jahren ist der Juckreiz sehr stark geworden und ich habe es schon seit einem Jahr jetzt am Ganzen Körper. Ich habe an der Haut verteilt schon Dunkele flecken (Narben) bekommen von den ganzen Entzündungen. Ich bin ein Lebensfroher Mensch aber die Krankheit mach mich richtig Depressiv. Ich habe mich und meine Haut gar nicht mehr unter Kontrolle. Langsam verliere ich auch die Lust weiter zu kämpfen bzw weise weiter zu leben. Ich war bei etlichen Hautärtzten doch jeder wollte mir nur Kortison verschreiben was meine Haut auch langsam schon nicht mehr abkann und ich mich sofort nach paar sekunden jucken muss. Ich möchte nicht noch mehr Flecken (Narben) bekommen. Am Gesicht hatte ich das immer selten aber langsam fängt auch mein Gesicht an von der Neurodermitis betroffen zu sein. Wenn ich mich an den Augen kratze fallen auch manchmal paar wimpern ab. Es ist einfach grausam. Ich habe angst das ich auch flecken im Gesicht bekommen könnte was für mich Unvorstellbar grausam sein müsste. Ich kann einfach nicht mehr und vielleicht habt ihr ja einige Tipps für mich. (Ernährung umgestellt hab ich auch, ich bin Veganer)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?