Welche Pflanze ist für Folgendes am Besten geeingnet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallo Niklas,

suchst Du eine Wasserpflanze oder eine Landpflanze? Das wäre ja schon wichtig zu wissen.

Bei Landpflanzen gilt:

der Sauerstoff wird über die sogenannten Spaltöffnungen (auf Blattunterseite) an die Umgebung abgegeben. Hierdurch verliert aber eine Pflanze auch Wasser(-dampf), trockent also aus. Daher ist physiologisch fast unmöglich dass eine viel O2 produzierende Pflanze wenig Wasser verliert. Denn entweder sind die Spaltöffnungen geschlossen: dann geht aber auch kein O2 raus. Oder sie sind offen, dann würde sie aber auch Wasser verlieren.  

Pflanzen, die in Trockenheit gut auskommen können, nennt man 'Xerophyten' (xero= trocken, Phyt = Pflanze); Du kannst ja mal bei Tante Gugl oder Onkel Wiki unter dem Stichwort nachschlagen..... Meist sind es PFlanzen mit dicken oder zu Stacheln umgewandelten Blättern, Kakteen oder so, aber auch die Nadeln der  Nadelbäume sind eine solche Anpassung, denn sie müssen ja den Winter überleben, in dem das Wasser im Boden gefroren ist. Diese Xerophyten wachsen allerdings relativ langsam, produzieren also auch relativ wenig O2.

Als Beipiele für Pflanzen, die relativ viel O2 abgeben wobei sie aber relativ Wasser benötigen sind Sansevieren, Efeu, Grünlilien, Philodendron.

Wenn das eine Schulaufgabe war, dann soltest Du wahrscheinlich nur auf den oben geannten Zusammenhang kommen und erläutern warum die prozesse gegenläuifg wirken.

viel Erfolg und Spaß dabei!

Ist sicher eine interessante Aufgabe.

EHECK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Algen produzieren von allen Pflanzen den meisten Sauerstoff, verbrauchen aber auch sehr viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es tatsächlich eine Pflanze, die kaum Wasser braucht, O2 poduziert und Graphit oder Diamanten kackt - ich hätte gerne 'nen Ableger...?!?    ;)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?