Welche Pferderasse eignet sich für welche Disziplin?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Westernreiten natürlich die Westernrassen, Quarter und Paint. Andere Pferde können es natürlich auch.

Für Galopprennen halt die englischen Vollblüter.

Für Langstreckenritte die Araber.

Für das Holzrücken, Pflug ziehen, Sesterwagen ziehen die großen Kaltblüter

Für alles andere die Warmblüter.

In dem Rahmen, den der Normalmensch erreicht, eignen sich alle für alles ;-)

Klar sind blütigere als Rennpferde überlegen, aber ich hab schon Tinker recht erfolgreich Distanzen gehen sehen, z.B. einen 80er, also 80 km - und die werden galoppiert, wenn man da vorne dabei sein will.

Ansonsten sind bei den Disziplinen der klassischen Reiterei zu hohem Prozentsatz Warmblüter vertreten, weil hier eben Zuchtziel zum Teil auch ist, ein Disziplinspferd hervorzubringen. Dabei ist völlig egal, welches Zuchtgebiet, überall gibt es solche und solche.

Westersportler züchten natürlich ihre eigenen Rassen, große Rolle spielen da Quarter und Appaloosas, aber es laufen auch da erfolgreich Haflinger, Tinker und wer weiß, was noch alles.

Fahrpferde sind von der Zucht her meist mit einem hohen Halsansatz und viel Schwung im Rücken ausgestattet, wie Friesen beispielsweise haben (deswegen sind die auch schwierig über den Rücken zu reiten), aber wenn man sich den internationalen Sport ansieht, ist auch der fest in der Hand der Warmblüter.

Also hinter Deinen Doppelpunkt eine Rasse zu schreiben, würde man nicht fertig und nahezu überall würden alle Warmblutzuchtgebiete der Welt auftauchen ;-)

es gibt pferderassen, die sind für alles geeignet. es kommt auch auf die abstammung drauf an. es gibt Oldenburger/Hannoveraner usw..... die bis Grand Prix in der Dressur gehen und im springen bis S*** und auch in der hohen Vielseitigkeit eingesetzt werden. diese Pferde können auch fürs voltigieren genommen werden. also beim gelände sind Halbblüter typisch. das können das auch Hannoveraner oder Oldenburger oder deutsche Reitpferde oder so sein, von denen aber mindestens ein Elternteil ein Vollblut ist. reine Vollblüter werden dafür eher nicht genommen und auch keine Kaltblüter. (also nicht für den großen Sport. wenn an nur so klein macht, geht das natürlich auch). es geht aber auch virtelblut und auch Warmblut. Halbblut ist aber eben typisch. und beim voltigieren natürlich große Pferde. auch Hannoveraner oder so (aber die können ja auch ganz unterschiedlich groß sein). beim fahren kenne ich mich nicht so aus. und typisch für western sind Quarter Horse usw. beim Pferderennen natürlich Vollblüter. (selten gibt es auch halbblüterrennen)

Hallo, für Westernreiten ganz klar: Quarter Horse. Andere "Westernpferde" wie Appaloosa oder Paint Horse aber auch Kleinpferde wie z.B Haflinger sind je nach Disziplin noch okay. Araber sind meist zu hippelig. Großrahmige Pferde sind nicht besonders geeignet, da sie nicht wendig genug sind. Dür Galopprennen: Vollblüter Für Trabrennen: Traber

Was möchtest Du wissen?