Welche Pferdekrankenversicherung?

4 Antworten

Pferdekrankenversicherung lohnt sich selten, da die nur den 1 maligen oder doppelten Tierarztsatz bezahlen. Da bezahlst du in der Regel mehr für die Versicherung als tatsächlich anfällt.

Eine Op-Versicherung halte ich durchaus für sehr sinnvoll, da zumindest die großen OP´s abgedeckt sind und man ja nie weis wann das Pferd mal eine solche braucht, bei einer Freundin von mir war das gesammte ersparte (6000 Euro) nach einer Bauchop weg.

Meine Versicherung zahlt auch wenn keine Narkose notwendig ist z.B. Zahnextraktion. Fohlen sind mitversichert bis zum 3 Lebensmonat, d.h. Fisteln, oder OP wegen Darmpechverhalten sind schon mal mit eingeschlossen. Billig sind die alle nicht aber wenn mal was großes ist kann man etwas beruhigter in die Klinik fahren.

Tierarztkostenversicherungen gibts kaum, allerdings bin ich schon der Meinung das sich eine OP - Prämien Versicherung lohnt. In Ö gibts ohnehin nur eine, in D hast du da mehr Auswahl. Falls es dir hilft. Ich bin bei der R + V

Hallo, also Krankenversicherung ist wirklich schwierig und da ist die Idee mit Geld auf die Seite legen besser, aber Op Versicherung rate ich auf jeden Fall an. sollte mal was passieren dann ist man schnell mal bei mehrerern tausend Euro wir haben es selbst erlebt. bei meinem habe ich dann eine Op Versicherung abgeschlossen bei der Ülzener.....ich kann mir Mehrkosten wegen einer OP nicht leisten und da nützt mir auch Ratenzahlung nix, ist also immer auch eine Ermessensfrage der Lebensumstände. Bedenke aber dass Pferde nur bis 10 Jahre Op versichert werden, danach ist es wesentlich teurer.... alles Gute

Bedenke aber dass Pferde nur bis 10 Jahre Op versichert werden, danach ist es wesentlich teurer....

Vor 10 Jahre alt OP versichert werden, also von 0 - 10 Jahre alt, wenn da eine OP Versicherung abgeschlossen wurde gilt die Lebenslang.

Ansonsten stimme ich dir zu bin auch bei dieser Versicherung und im Premium Beitrag sind auch Standnarkosen ( für Wundnaht, und Zahnextraktion, und jede in Standnarkose durchgeführte OP mit abgesichert) Eine Wundnaht beim TA kann schnell mal 800 Euro kosten und dafür alleine lohnt sich schon der Jahresbeitrag von ca. 300 Euro. Dazu gehört auch noch eine Klinik Tagesgeld Abdeckung die 2/3 des Kliniktages bezahlt. Ich finde das sich diese OP- Versicherung wirklich lohnt, denn wie schnell ist mal eine Wundnaht fällig.

0

Was möchtest Du wissen?