Welche Pentatoniken werden bei dem Song seek and destroy verwendet?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jo, 

  • 3:38 - 3:41 = e-Moll Pentatonik
  • 3:43 - 3:47 = h-Moll Pentatonik
  • 3:48 - 3:57 = chromatisch (pentatonische Zuordnung wär sinnlos)
  • 3:57 - 4:02 = h-Moll Pentatonik
  • 4:02 - 4:10 = e-Moll Pentatonik


Warum h-Moll und nicht e-Moll, ein kleiner Vergleich des Tonmaterials:
  • e-Moll Pentatonik: E A H D
  • h-Moll Pentatonik: H D E F# A

Beide Skalen unterscheiden sich in einem Ton: Das G bzw. F#. An den Stellen, denen ich die h-Moll Pentatonik zugeschrieben hab, wird vorzugsweise das F# anstatt die Mollterz, das G, gespielt. Es gibt natürlich auch "Pentatonik-Fremde"-Töne, die im wesentlichen als Durchgangstöne verwendet werden, die spielen aber eine untergeordnete Rolle. Vergleichen wir die beiden Pentatoniken hinsichtlich der Tonart e-Moll, fällt auf, dass beide Skalen in die Tonart passen.
  • e-Moll: E F# G A H C D (E)

Hinsichtlich der Frage der Blues-Pentatonik: Allgemein kann man sagen, dass die Pentatonik eines der Kernelemente des Blues sind. Eine Moll-Blues-Pentatonik in e-Moll wäre: E G A B H D. Das B ist in dem Fall die sogenannte Blue-Note. Der Blues kann als Urschleim der Rockmusik und damit auch des Metals angesehen werden. Demnach enthalten diese Musikrichtungen auch immer noch Spuren des Blues. Auch die Spieltechniken wie beispielsweise die bendings und die hammer-ons bzw. pull-offs kann man als bluestypisch charakterisieren.


Übrigens: Nur weil ein Stück in e-moll geschrieben ist, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass auch die e-Moll Pentatonik vorkommt. Es geht nicht darum wie viele Vorzeichen ein Stück hat, es geht darum aus welchem Tonmaterial die gefragte Melodie, in dem Fall das Solo, besteht. Wir reden - bezogen zu deiner Frage - schließlich von Skalen, nicht von Tonarten.
stay tuned, in E
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eltr0n
19.03.2016, 18:28

Entschuldigung für die späte Antwort.

Vielen dank für deine Hilfe.

Deine Antwort hatte mir wirklich sehr weitergeholfen und ich habe dazu noch einiges über Tonleitern lernen können.

Schön das du nicht nur auf die eigentlich Frage, sondern auch dazu eingings warum h-Moll und nicht e-Moll. Hatte ich davor noch nicht gewusst.

Du kannst einem sehr gut weiterhelfen. 

Weiter so :)

Lg Eltr0n

0

Was möchtest Du wissen?