Welche Pc-Teile brauche ich?

2 Antworten

Die meisten Aspekte wurde schon von ZaRRioXX genannt.

Falls du wegen dem aktuellen Grafikkarten Markt, erstmal auf eine Verzichten möchtest, solltest du sicherstellen, dass die CPU eine integrierte Grafikeinheit hat.

Bei AMD haben nur die CPU mit einem G im Namen eine iGPU. Beispiel dafür wäre der Ryzen 5 5600G.

Bei Intel ist es in der anderen Richtung. Grundsätzlich hat jede CPU eine iGPU. Modelle mit einem F im Namen, haben allerdings keine iGPU. Ein Beispiel Modell für keine iGPU wäre z.B. der i7 12700KF.

Beim Mainboard würde ich nicht das günstigste Modell nehmen, welches du finden kannst. Die Spannungsversorgung für die CPU ist ein wichtiger Punkt vom Mainboard. Vor allem wenn du übertakten möchtest oder High-End CPUs (Intel Core i9) verwendest, kann es ein Problem werden.

Bei den restlichen Features wie z.B. RGB oder I/O Ports musst du wissen, was du wirklich benötigst.

Für 100€ - 150€ solltest du solide Boards finden. Mainboards für unter 100€ würde ich nicht wählen.

Beim Gehäuse kannst du sehr gut sparen, wenn du möchtest. Unabhängig vom Preis solltest du bei Verwendung eines Luftkühlers auf die Maße aufpassen. Wenn du einen größeren Luftkühler verwendest, muss auch die Breite vom Gehäuse passen. Habe in dem Bereich schon schlechte Erfahrungen gemacht.

1: Wenn ich 32gb RAM haben möchte, ist es besser 2 oder 4 slots zu haben?

Es macht keine sehr großen Unterschiede zwischen 2 und 4 RAM Modulen. Es gibt kleine Unterschiede, welche im Normalfall vernachlässigen kann.

Wenn du nur 2 Riegel benutzt, solltest du die richtigen Slots vom Mainboard benutzen, damit sie im Dual-Channel (doppelte Bandbreite) laufen. Zu dem Thema solltest du die Anleitung vom Mainboard anschauen. Du solltest beim ersten Start auch XMP im BIOS/UEFI aktivieren, damit du die gekaufte Leistung vom RAM auch nutzen kannst.

2. Frage: Wie soll ich das mit dem Kühlsystem regeln, sprich wie viele Lüfter etc. brauche ich?

Ob du in Richtung Luftkühlung oder Wasserkühlung gehen möchtest, musst du wissen. Beides hat ihre Vor- und Nachteile.

Beim Thema Gehäuselüfter solltest du alle Plätze belegen, damit die Drehzahl der einzelnen Lüfter verringert werden kann. Falls möglich solltest du 140mm Lüfter statt 120mm Lüfter nehmen. Es hängt vom Gehäuse ab.

Die Lüfter von Arctic sind günstig und sehr gut für ihren Preis. Den 120mm Arctic P12 gibt es von Amazon für unter 6€. Die günstigen Lüfter setzen auf Funktion und nicht auf viel RGB.

Grundlage:

  • Prozessor
  • Mainboard
  • Netzteil
  • Festplatte
  • Arbeitsspeicher (RAM)
  • Gehäuse

Dann kann man noch überlegen ob man eine Grafikkarte braucht. Du brauchst auf jeden Fall eine für 3d Modellieren

Bei dem Mainboard hast du den Sockel (Kompatibilität mit CPU)

  • AM4 von AMD

oder

  • LGA 1151 von Intel

zur Auswahl. Alles andere ist veraltet und nicht deinen Ansprüchen gleich.

Basierend darauf suchst du dir einen Prozzesor der eben auf AM4 oder LGA 1151 Sockel basiert.

Arbeitsspeicher sollte DDR4 RAM sein. Normalerweise sind 16gb ausreichend, bei 3d stuff oder Video Rendern kann man gerne auf 32gb zugreifen. Hier einfach 2 x 16 gb oder 4 x 8 gb (das Mainboard muss bei 4 x 8 eben auch 4 RAM Slots haben)

Dann brauchst du eine Grafikkarte. Hier fangen die Kopfschmerzen an, da der Markt leer ist, und die Nachfrage zu hoch. Die Preise sind überirdisch. Eventuell auf Gebraucht zurück greifen. Jenachdem was deine Anforderungen sind, musst du dementsprechend Tief in die Tasche greifen.

https://gpu.userbenchmark.com/

Hier kannst du wenn du auf die Spalte "Avg. Bench %" klickst sehen, wie gut die Grafikkarte ist.

Jetzt zum Netzteil, und hier bitte auch nicht sparen. Du brauchst bestimmt mehr als 500 oder mehr als 700 Watt für einen guten PC. Außerdem sollte das Netzteil mindestens eine Silber qualifizierung haben. Gute Marken sind Corsair oder be Quiet. UND das Netzteil muss genügend PIN Anschlüsse für deine grafikkarte haben.

Dann die Festplatte. Hier am besten nur auf SSD zurückgreifen. Einfacher für Anfänger ist eine Sata Festplatte die man nicht einbauen muss. Hier kannst du ein wenig sparen aber das wirkt sich auf die Schreibgeschwindigkeit aus (PC hochfahren, Programme öffnen...)

Beim Gehäuse kannst du so richtig sparen und dir ein 50€ ding holen :D

Ne jetzt ernsthaft, die reichen meist aus und sehen nicht wirklich schlecht aus. Sollten aber die richtige Größe für das Mainboard haben, hier gibts mini-ATX, ATX usw.. Am besten ein Gehäuse mit ATX größe, also ein gewöhnlicher großer Tower.

Außerdem hättest du noch beim Mainboard sparen können. Muss kein RGB Beleuchtung und alles mögliche haben. Sollte eben mit modernem Sockel sein, die entsprechenden Ausgänge wie HDMI haben, 4 oder 2 ram Slots und joa, die modernen Mainboards sind alle eigentlich gut.

PS: Eine ordentliche Grafikkarte wird dich 700-1500€ kosten, wenn Verfügbar.

Woher ich das weiß:Hobby

Heyy, danke für die Antwort. Hätte ein paar Fragen. Vorneweg wollte ich noch sagen dass Ich beim Prozessor an einen i7 gedacht hätte und an eine gforce 3070 als Grafikkarte. Also Frager nummer 1: Wenn ich 32gb RAM haben möchte, ist es besser 2 oder 4 slots zu haben? Und die 2. Frage: Wie soll ich das mit dem Kühlsystem regeln, sprich wie viele Lüfter etc. brauche ich? Danke :)

0
@Ischkarb

i7 mit 3070 klingt gut. i7 sagt aber nicht aus wie gut die CPU ist. Selbst ein i3 kann besser als ein i7 sein. Ist wie mit alter 7er bmw gegen BMW M3 :D Kommt aufs alter drauf an.

Ob du 4 oder 2 slots hast ist egal. Kannst ja 2 x 16 oder 4 x 8 nehmen. Die größeren Mainboards sind aber meist mit 4 Slots beleget und kosten nicht viel mehr denke ich, also lieber das. Man muss am ende auch nicht alle 4 slots belegen wenn man dann nur 2 x 16 gekauft hat.

Kühlsystem = Einmal der CPU Kühler (oder komplizierte, teure Wasserkühlunh)

Und dann noch die Lüfter die am Gehäuse sind. Da solltest du darauf achten das das Gehäuse dann doch so 3 Lüfter hat, damit es gut zirkuliert. Wenn das Gehäuse nur 1 hat kannst du auch 2 nachkaufen oder so.

Zum Thema CPU-Kühler: Bin AMD käufer und dort sind immer perfekte Kühler beim kauf der CPU dabei. Bei Intel weiß ich nicht ob immer ein Kühler dabei ist, muss mal schauen. Wenn nicht dann brauchst du einen der Kompatibel ist.

0

Was möchtest Du wissen?