Welche PC-Spiele für 4-5 Jährige?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vorschule 2009 - Mit den Themen: Zahlen, Farben, Formen, Buchstaben, Mensch, Tiere, Geschichte, Erde, Malbuch + 30 einfache Kinderspiele. Ist echt interessant.

Es ist außerdem ein Kinderbrowser dabei, da kann dein Kind nur die Seiten im Internet besuchen, die du für sie einstellst.

2 Stunden finde ich jedoch zu viel für 4-5 jährige Kinder...

An alle anderen: sie hat keine Erziehungstipps von uns verlangt!

Danke! Genau das meinte ich auch! Ich suche jedeglich Sinnvolle Lernspiele, die für 4-5 jährige geeignet sind. Die Spielzeit habe ich bis 2h begrenzen wollen, das heißt aber nicht das sie 1. täglich und 2. 2h davor hockt.

0

Auch wenn es noch so verlockend sein mag und die Kinder sich natürlich für den PC interessieren: Lass es bitte noch eine ganze Weile. Ein PC ist kein Spielzeug für Kinder, wenn du ihnen helfen möchtest im Leben etwas zu erreichen beschäftige sie sinnvoll. Da kann man mal mit dem Kind nach Bastelvorlagen etc am PC suchen, aber dann wird die Kiste ausgemacht. Ab Ende der 1. Klasse gibt es Antolin.de, da dürfen die Kids Qiuzfragen zu zuvor gelesenen Büchern beantworten und bekommen Punkte. Das ist sinnvoll, oder auch ab der Zeit die Mathepiraten. Aber alles andere ist pädagogisch gesehen Kinderverdummung.

Um das allgemeinwissen zu stärkern sollte sie "Dead Space" mal durchspielen...

Dann gibt es noch "Prototype" , das auch sehr empfehlenswert ist.

Vor allem für kleine Kinder werden die Spiele sehr unterhaltsam sein =)

Haha, da sieht man mal wie diese Community drauf ist. Man stellt eine ernste Frage und was kommt raus....?

0

Über einige Antworten hier kann man nur den Kopf schütteln. Meine Tochter ist 4 Jahre alt und darf auch an den Computer. Die Zeit ist selbstverständlich stark beschränkt. Sie darf ca. alle 2 Wochen für 10 bis 20 Minuten an den Computer und das macht ihr sehr viel Spass. Ich sitze daneben und schau ihr dabei zu. Ich kann die Seite www.kikaninchen.de empfehlen. Aufgrund der zahlreichen abwertenden Meinungen habe ich ein bisschen im Internet gesurft und folgendes gefunden: "Ist die Computernutzung von Kindern sinnvoll oder gefährlich? Diese Frage stellen sich nicht nur Eltern, sondern auch Pädagogen und andere Experten. Die Meinungen und auch die Forschungsergebnisse könnten unterschiedlicher nicht sein und die Unsicherheit ist groß. Schließlich möchte niemand, dass sein Kind sozial, geistig und motorisch verkümmert, weil es vor dem Computer sitzt. Auf der anderen Seite möchte auch niemand, dass sein Kind nicht auf die gesellschaftlichen Anforderungen vorbereitet ist und hinterherhinkt. Schön wäre daher ein Patentrezept. Doch das gibt es leider nicht!

Es gibt Untersuchungen, die besagen, dass die Nutzung vom Computern bzw. Computerspielen Kinder in einigen Bereichen durchaus "schlau" macht. So steigt die Fähigkeit visuelle informationen zu verarbeiten und es stellen sich frühe Lernerfolge im optisch-räumlichen Befreifen ein. Andererseits konnten Forschungen keinen klaren Zusammenhang zwischen Lernerfolgen und Computernutzung erkennen.Deshalb beantworten wir die Eingangsfrage auch klar mit "Jein"! Computer sind auch für Kinder sinnvoll, aber es gilt auch die Gefahren zu berücksichtigen. In erster Linie kommt es jedoch darauf an wie und wielange der Computer eingesetzt wird. Denn der Computer kann auf keinen Fall Eltern, Freunde, Schule oder Kindergarten ersetzen!" Man sollte also nicht gleich verurteilen, sondern sich vielleicht erstmal schlau machen.

Also ich bin kein Mensch, der Computer und Fernsehen bei Kindern verpöhnt, aber zwei Stunden am Tag sind ein bißchen viel. 30 Minuten oder höchstens 1 Stunde genügen. Lernspiele sind das einzig Richtige in dem Alter. Schau mal bei KIDOH. Die haben meistens sinnvolle Sachen.

Was möchtest Du wissen?