Welche Partei würdet Ihr wählen, wenn am Sonntag bereits Bundestagswahl wäre?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 11 Abstimmungen

AfD 27%
Die Linke 27%
FDP 18%
CDU/CSU 18%
SPD 9%
andere Partei/ würde nicht wählen gehen 0%
Grüne 0%

10 Antworten

Die Linke

Ich sympathisiere schon seit einigen Jahren mit dieser Partei, weil ich einfach in sehr, sehr vielen Hinsichten derselben Meinung bin. Die SPD ist für mich keine Alternative mehr, da sie immer mehr der CDU gleicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CDU/CSU
... natürlich!

Aber bitte keine GroKo mehr! Wir brauchen wieder eine starke Opposition im Verhältnis zur Regierung gesehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FDP

Natürlich die FDP, der liberale Einfluss fehlt ganz eindeutig, zumindest in der Opposition.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Latosius
02.10.2016, 20:41

Bei manchen Menschen kann man am Profilbild erkennen, wen sie wählen :D

Anzug, Krawatte, etwas Lebenserfahrung, männlich: Das kann ja nur ein FDP-Wähler sein :D

0
SPD

Ich mag die SPD nicht in jeder Hinsicht, aber Protestwählerei oder vermeintlich demonstratives Nichtwählen halte ich für ineffizient und gefährlich. 

Die SPD scheint mir momentan doch die halbwegs bodenständigste Partei zu sein.

Die CDU mag ich nicht sonderlich, da das C in CDU nicht gerade zur Geltung kommt, wenn ich mir all den Hass ansehe, die Parteimitglieder teilweise säen.

Die AfD wiederum - nun ja, dazu muss man nicht viel sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Linke

Hallo,

ich bin zwar Sozialdemokrat, aber die SPD von heute hat nichts mehr mit Sozialdemokratie oder mit Demokratie selbst zu tun (s. TTIP).

von dem her wähle ich die LINKE, denn diese hat TTIP immer abgelehnt. Zwar wird emien Stimme nicht viel ausricten, aber es ist besser, als Sigi's SPD zu wählen.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CDU/CSU

Man schaue sich heute mal die aktuellen Umfragen an und dann sieht jeder von Euch hier, daß ich zwar hier mit der CDU bei der Minderheit bin, aber am Wahlabend zur Mehrheit gehören werde. Man muß schon die Realitäten sehen. Ohne die CDU/CSU kann keine Regierung gebildet werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AfD

Ich halte den Euro für gescheitert, die EU in ihrer aktuellen Daseinsform für eine Katastrophe und denke, dass wir in Europa unsere Strukturen für gemeinsames Zusammenleben gehörig überdenken müssen. Die AfD ist die einzige Partei im "wählbaren" Spektrum, der ich bzgl. dieser Problematik etwas zutraue.

Weiterhin halte ich die Massenimmigrationspolitik, wie sie bisher verfolgt wurde, für eine Katastrophe. Und die Bestandsparteien verar...en den Durchschnittsbürger, indem viele Dinge völlig verklärt oder unter den großen Teppich gekehrt werden.

Hinzu kommt, dass ich in vielen Bereichen beobachte, dass es mehr um Taktiererei und Postengeschachere geht, als wirklich mal um fundierte Problemlösungen. Da sind einfach jahrzehntelang Strukturen und Seilschaften entstanden, die man nur durch eine Wahl komplett neuer Politkräfte beseitigen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Devrim34
01.10.2016, 22:55

Nur aus reiner Neugier:

Was genau traust du der AfD "in dieser Hinsicht" zu? Wie genau löst sie diese Problematik mit der EU? 

Durch einen Austritt? 

Des Weiteren - und an dieser Stelle ist es nicht reine Neugier, sondern mal meine Meinung - sehe ich seitens der AfD keine Problemlösung. Eine Partei, die selbst den Klimawandel leugnet und vollkommen offensichtlich Fehlinformationen weitergibt, halte ich für wenig überzeugend.

Gewiss verstehe ich, dass andere Parteien ebenso wenig überzeugend sind, doch an dieser Stelle muss man mal sagen, dass die sogenannte Alternative keinen Deut besser ist.

https://www.youtube.com/watch?v=legMiI6RUuQ

Ich persönlich habe ausländische Wurzeln und bin auch unzufrieden, gerade weil ich hier aufgewachsen bin und ebenso wie jeder Deutsche der Überzeugung bin, dass die momentane Politik nicht richtig sein kann, da viel zu wenig Aufklärung betrieben wird: 

Genauso halte ich aber die Hetze für sehr gefährlich, die man gegen Flüchtlinge betreibt, denn die Meinung zu eben diesen Leuten ist zunehmend aggressiv und unsachlich und emotional:

Das ist verdammt gefährlich. Wenn verschiedene Gruppierungen derart kollidieren, ist das Harakiri in Persona, denn auch Flüchtlinge sind keine Nutztiere, sondern Menschen mit Herz und Verstand: Und ich meine damit nicht, dass man unendlich Nächstenliebe zeigen soll etc, aber wenn diese Leute über eine längere Zeit mit Ausstoßung und Fremdenhass konfrontiert werden, bilden sich auf Dauer Parallelgesellschaften und die Stimmung wird zunehmend aggressiver:

Ich persönlich denke, dass die AfD gerade diese Thematik ausreizt, um Wählerstimmen zu gewinnen.

Dieses Thema MUSS ausdiskutiert werden, auf jeden Fall, aber auf eine sachliche Art und Weise und zwar so, dass man Rücksicht auf ALLE Parteien nimmt.

Die Stimmung, die momentan in der Luft liegt, dient der reinen Aggressivität primitiver Geister, so findet man aber keine Lösungsansätze. Eben diese Stimmung wird von der AfD propagiert, so denke ich. 

1
Die Linke

Es gibt keine Alternative zu sozialer und internationaler Gerechtigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die, die ich immer wähle. Und das ist nicht die AfD. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FDP

Die xte Frage innerhalb weniger Wochen...

Lest euch doch einfach die Sonntagsfragen durch, die sind zumindest repräsentativ.

http://www.wahlrecht.de/umfragen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?