Welche Partei würdet ihr wählen, welche nicht und wieso?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

AfD 24%
CDU 18%
Linke 12%
Grüne 12%
SPD 12%
FDP 12%
Die Partei 12%

2 Antworten

Was soll denn diese Auswahl? Ablehnung und Zustimmung in einem Balken ist ja mal eine völlig neue Methode der Unfragen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebe seit Geburt in Deutschland
Linke

Passt am besten zu meinen Ansichten, ist allerdings sehr populistisch.

Warum ich die anderen nicht wählen würde:

AfD: komplett andere Ansichten

FDP: zu liberal und "kapitalistisch"

CDU: das ist für mich eine Partei, die nicht wirklich fortschrittlich ist

SPD: hat zwar auch gute Ansichten, allerdings ist mir diese Partei auch nicht progressiv genug

Die Grünen: auch eine gute Partei, allerdings wird es für den Steuerzahler teuer

Woher ich das weiß:Hobby – "Politiker" auf Schulebene.

Na, bei der Linken wird es für den Steuerzahler erst recht teuer, oder?

0
@iQhaenschenkl

Nein, eigentlich nicht. Die Unter- und die Mittekschicht würden durch ein bedingungsloses Grundeinkommen oder die Erhöhung des Mindestlohns erheblich entlastet werden. Auch würde es große Einnahmen aus Reichen- und Erbschaftssteuern geben. Dort gibt es allerdings einen Punkt, bei denen ich den Linken nicht zustimme: deren Vorstellung eines Spitzensteuersatzes ist mir zu hoch. Ja, ich finde es gut, dass Reiche höher besteuert werden, aber nicht mit bis zu 75%.

0

kommunistenschwein

0
@Olaf1715

Danke für diese unsachlich Beleidigung.

Und nein: ich bin kein Kommunist. Ich finde die Theorie zwar gut, er ist aber nicht umsetzbar.

0
@Lass228

Die Theorie ist nicht umsetzbar, weil es eine Scheiß Theorie ist... man kann die mit einem Märchen vergleichen... Karl Marx hat euch alle verarscht

0
@Olaf1715

Warum hat er uns verarscht? Er hat doch selbst erkannt, dass es eine Utopie ist. Das war für ihn der Idealzustand und das ist halt nicht realistisch.

0

Was möchtest Du wissen?