Welche Partei würdet ihr aktuell wählen, wenn heute Bundestagswahl wäre?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 45 Abstimmungen

AfD 31%
Die Linke 22%
Andere (Piraten,NPD,Die Partei,Tierschutzpartei,ALFA, usw....) 11%
FDP 11%
SPD 11%
Die Grünen / Bündnis 90 8%
Union (CDU,CSU) 4%

38 Antworten

AfD

Denke die AFD!Nach Merkels Flüchtlingspolitik müssten Veränderungen her!

Kriminelle Flüchtlinge bleiben das kan es nicht sein.Und die anderen Pateien was tun die?CDU bekommt weniger Wählerstimmen und ändert sich was?

Die Verantwortliche bleibt macht weiter!Ist das normal?Meine es gab Anschläge,Belästigung Frauen,Kriminalität steigt an!Ist das alles nur mit verkraftbaren Einzelfällen zu entschuldigen?

Und wie sieht die Zukunft aus,Krankenkassen erhöhen wan kommt der Flüchtlingsoli alles so unwarscheinlich?Viele leben jetzt schon an Limit und jetzt sollen die noch mehr bluten wieso?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Linke

Genau genommen würde ich meine Stimme "splitten". Ich würde mit der Erststimme die in meinem Wahlkreis sehr gute Kandidatin der SPD wählen und mit der (wichtigeren) Zweitstimme die Linkspartei.

Und das, obwohl ich den Islam nicht mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Linke

Die Frage kam vor zwei Tagen schonmal, aber mit komplett anderem Ergebnis. Kein Wunder, ist auch nicht repräsentativ!

Ich wähle DIE LINKE. Sie ist eine der wenigen wirklich säkularen Parteien Deutschlands. Ich fühle mich von der Macht der Kirche und vom Christentum allgemein belästigt, daher kommen für mich keine Parteien wie CDU, AfD und PBC in Frage.

Außerdem will ich nicht in einem amerikanischen Marionettenstaat leben, und zusehen müssen, wie devot sich die Weicheiparteien SPD, CDU, FDP und Grüne gegenüber den USA verhalten.

Und Cannabis sollte meiner Meinung nach mit Alkohol, Tabak und anderen Pflanzen gleichgestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Linke

Die AfD ist wie CDU und FDP eine neoliberale Partei, d.h. mit ihr würde alles nur noch schlimmer. Das einzig Gute an ihr ist ihre Antipathie gegen den Islam und ihr Willen sich für das deutsche Volk einzusetzen. Das reicht aber nicht, weil ihre Konzepte nicht stimmen. 

Dagegen hat dieLinke viele Konzepte die funktionieren würden und wieder Wohlstand und Lebensqualität in die BRD bringen könnten. Zur Zeit hat der Neoliberalismus die BRD so stark gepackt, dass für das Großziehen von eigenen Kindern sowohl die Zeit als auch das Geld fehlt. Die BRD ist WELTWEIT der Staat mit der geringsten Geburtenrate, wobei die vielen Neudeutschen sogar noch positiv in die Statistik eingehen. Selbst Nordkorea wirtschaftet besser als die ehemals reiche BRD - das muss man sich mal vorstellen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Andere (Piraten,NPD,Die Partei,Tierschutzpartei,ALFA, usw....)

Piraten, weil sie leider von den Medien (gerade in Berlin) totgeschwiegen werden, aber in Kommunal- und Länderparlamenten sehr gute Arbeit leisten und auf Dienstwagen usw. verzichten bzw. Gelder zurückzahlen (S-H zum Beispiel).

Sie werben mit Inhalten statt Gesichtern und Namen. Leider sind viele ihrer Kernthemen (Transparanz, Urheberrecht, Legalisierung von Cannabis, Fracking usw.) von anderen Parteien aufgegriffen worden, aber nur auf dem Papier oder verbal, aber nicht mit Taten.

Nur weil sie sich mal gestritten haben und es viele Austritte gab (zum Glück  auch von Chaoten ), ist das kein Grund, sie nicht zu wählen. Gestritten und gespalten haben sich die Grünen auch mal und Austritte, gerade bei den großen "Volk"sparteien gab und gibt es ja massenhaft.

Sie sind eine (die einzige?) echte Mimachpartei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von H96Bingo
11.09.2016, 16:36

Der Name sollte geändert werden, dann würden viele die auch ernster nehmen.

0
AfD

ich kann die derzeitige flüchtling- und asylpolitik überhaupt nicht mehr ausstehen.

ich habe japanische wurzeln... und muss mir ständig wieder vorurteile anhören. ständig werde ich in dieselbe schublade gesteckt mit den unqualifizierten, minderwertigen asylanten die nichts als ärger in dieses land bringen. und das alles dank der oberflächlichkeit und dem mangel an reflektionsfähigkeit, die die besagten deutschen teilweise zeigen und mich gleich mitverurteilen. ich kann's ihnen mittlerweile auch nicht übel nehmen.

da kann mir mein gymnasiales abitur, mein bachelor und mein künftiger master in chemie ja sche*ß egal sein. oder die tatsache, dass ich mit 5 freiwillig deutsch gelernt habe, weil's mir nicht nur großen spaß bereitet hat sondern ich auch ebenbürtig mit meinen deutschen mitschülern sein wollte.

ich bin in deutschland großgeworden, dieses land ist meine heimat und ich fühle mich als deutscher. 

integration ist für mich als ausländer ein wichtiger aspekt gewesen. das hat nichts mit deutschland explizit zu tun. denn sobald ich ein fremdes land freiwillig betrete sollte ich zusehen, dass ich mich dem anpasse. sonst habe ich meiner meinung nach dort NICHTS verloren.

ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, wie man in ein land einreisen kann, ohne sich den werten, normen und gesetzen anzupassen und diese zu assimilieren. vor allem dingen wenn man sich vorstellt, dass die meisten flüchtlinge "kriegsflüchtlinge" sein sollen. statt integration - was ohnehin nur stark begrenzt möglich ist - importiert dieses land den islam: eine religiöse ideologie was zur westlichen welt einfach nicht gehört. punkt. aus. ende.

unglaublich. ich fasse es nicht, aber jedes mal, wenn mich jemand fragt warum ich mich eingebürgert habe wird meine antwort auf ewig lauten: um die afd zu wählen. aber ich liebe dieses land. ich schätze alles, was ich hier zur verfügung habe. ich genieße die sprache, die kultur, die bildung.

gott sei dank bin ich bald mit dem master fertig. mal sehen, ob ich hier bleibe um zu promovieren oder doch überlege, wieder nach japan zurückzukehren. oder zumindest für die promotion in die USA. 

es ist eine schande, dieses land so den bach heruntergehen zu sehen. ich habe verwandte ich russland, japan und in den USA. und alle halten die deutsche politik für einen schlechten witz.

solange ich hier noch lebe wähle ich die afd. ich bin zwar noch lange nicht mit dem gesamten wahlprogramm einverstanden, allerdings genießt bei mir die asylpoltik zurzeit höhere priorität. ich habe es schlicht und ergreifend satt zu unrecht verurteilt zu werden - auch wenn's nicht auf täglicher basis geschieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MutZurWarheit
18.09.2016, 04:31

sie sind wirklich ein gutes bsp für gelungene Integration

0
Kommentar von Daria700
24.10.2016, 09:39

Stimmt das mit der Flüchtlingspolitik geht einen an die Substanz.Und das Menschen wie in ihrer Sitvation jetzt das abbekommen finde ich auch nicht richtig!Derzeit ist alles ausser Kontrolle die Menschen haben Angst,glaube nicht das es an Ausländerfeindlichkeit liegt.

Meine das mit den Anschlägen durch Flüchtlinge Vorfälle Frauen usw.und ob das mit der Intergration bei allen klappt ich weiss nicht!

Meine einige Türken leben hier seit Jahren und tun es nicht!Bleiben die ja,allso wieso anpassen und genau das ist es ja!Da sind Beispiele wie sie wirklich mal was gutes!

Unsere Regierung müsste jetzt mal was ändern aber kriminelle Flüchtlinge bleiben,das mit den Abschiebungen klappt auch nicht richtig!Und es kommen immer mehr!

Meine da ist die Angst und Unsicherheit der Menschen doch verständlich wenn es nicht Menschen wie sie trifft richtig?

Meine Vergewaltigungsfälle begangen von Flüchtlingen kommen mit Bewährung Sozialstunden davon!Erlich wenn man sowas mitbekommt TV,da versteht man gar nichts mehr! 

0
SPD

Die SPD ist eine tolle Soziale Partei und auch wenn der Schulz-Hype (Schulz-Effekt) nicht mehr so aktiv ist, ist er immer noch nicht weg und ich finde Schulz ganz gut. Ich möchte aber auch eine andere Partei im Bundestag mal wieder haben und grad wegen Martin Schulz würde ich die SPD nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Andere (Piraten,NPD,Die Partei,Tierschutzpartei,ALFA, usw....)

Auch wenn die Frage schon einmal vor zwei Tagen hier gestellt wurde, so erlaube ich mir nochmals die gleiche Antwort zu geben:

die

Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gambler2000
11.09.2016, 19:29

Ja, ÖDP ist wirklich eine gute Alternative, haben aber kaum Chancen.

LG.

0
Die Linke

Kein klar denkender Mensch kann die afd wählen. Das Parteiprogramm könnte ebenso gut Satire von Jan Böhmermann sein. 

Arme ärmer machen, reiche reicher machen. Klimawandel ist eine Lüge, co2 sorgt nur dafür, dass die Pflanzen schneller wachsen, wir brauchen mehr davon! Come on, seriously? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daria700
24.10.2016, 09:46

Und andere Pateien bekommen das derzeit in Deutschland Chaos in den Griff?Wie den ?Traurig aber wahr!

1
Andere (Piraten,NPD,Die Partei,Tierschutzpartei,ALFA, usw....)

Ich wähle gar nicht, wenn überhaupt Die Partei.

Die Linken? Nach seinem dummen Spruch, welche andere Parteien, welche daneben ihren Stand hatten, ja, die AfD, diffamieren sollte, war es mir teilst schon zu dumm. Aber auch gute Ideen, trotzdem nicht umsetzbar.Kann ich nichts mit anfangen.

 Die Grünen? Wollen mir meinen Sprit Fresser schlecht machen, fallen somit auch raus.Ebenfalls haben sie uns fotografiert, während wir mit der AfD gesprochen haben, no go!

SPD oder CDU haben gute Jugend Ideen und viele junge Mitarbeiter.

Die AfD? Nach Gespräch mit ihrer Fraktionsanwärterin für Brandenburg doch unten durch, die hatte von kaum was Ahnung, vor allem nicht von Kartellen und co. Ebenfalls ungefragtes veröffentlichen meines Bildes, während des Gespräches auf Facebook. Jedoch habe ich so gesehen, von deren seite, weder Hetze noch anders, auch gegen andere Parteien direkt daneben, feststellen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Grünen / Bündnis 90

Grün oder Rot, vielleicht sogar links.

Was willst du mit dieser kleinen Umfrage hier bezwecken bzw. in Erfahrung bringen? Dir ist hoffentlich klar, dass diese in keiner Weise repräsentativ sein kann, insofern sehr begrenzte Aussagekraft hat.

Also lass dir nicht einfallen, von 30 % für deine AfD zu träumen, bloß weil deine kleine Umfrage aktuell so steht. Da stehen schließlich auch 15 % für die FDP...

Repräsentativ sind die Statistiken, die beispielsweise als "Sonntagsfrage" regelmäßig in Tagesschau und ähnlichen Medien zu sehen sind.

Aber die hältst du bestimmt alle für manipuliert, richtig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MutZurWarheit
18.09.2016, 03:39

nein überhaupt nicht nur die von forsa

1

auf jeden fall wählen gehen?

und nicht bekannt geben was man wählt, denn wer möchte dies denn wissen? nur leute die deshalb  besser nach dem munde reden können? nach der wahl machen die dann was sie wollen?

nur wechselwähler die nicht berechenbar sind können was politisch ändern?

unsere verbraucher rechte sind so schlecht dass in deutschalnd sebst bei vw keiner eine entschädigung bekommt?

gestern sind 100 000 auf die straße gegenen aber die parolle wird weiter sien, immer weiter so wir schaffen es?

wahltag ist zahltag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daria700
24.10.2016, 09:53

Stimmt sobald CDU und SPD es wieder geschafft haben kommt es!Und zwa richtig!Klein und Mittelverdiener werden es richtig spüren!Hartz wiederum darf sich freuen wie immer Wahlgeschenkenutzer und dazu noch die Flüchtlinge!

Arbeiter entlasten nein ehr belasten!Oder wo blieben die Steuersenkungen Soliende?CDU SPD?

Die Rede ist von einen Flüchtlingsoli,oder Benzinpreise hoch Bildung Flüchtlinge!Aber der Arbeiter hier bekommt nichts!

Aus diesen Grund SPD CDU linke Grüne da kan man auch nicht wählen gehen!

Single sind am meisten bestraft unterstützen noch andere obwohl die nur ein Gehalt haben andere ziehen noch wo anders Gelder sie nicht!Wan werden die mal entlastet?Nie!

0
Die Grünen / Bündnis 90

Ich hätte mit dieser Wahl aber enorme Bauchschmerzen:

Multikulti-IslamumarmungsIdeologie! - eine Ex.Vorsitzende die grün sein will und roth heißt und den gefühlten IQ einer Verena Poth hat!=?

Ich würde meine Stimme so abgeben, hätte aber kein gutes Gewissen dabei...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosenblad
16.09.2016, 19:59

Eines muss ich trotzdem anmerken: Frau Roth - man kann sie mögen oder nicht - weist jedenfalls eine Eigenschaft in der Politik auf, die selten ist: einen gewissen Grad an Ehrlichkeit und Authentizität und ist nicht wie ihre ehemaligen Parteikollegen Röstel, Fischer oder Schlauch in den ökonomischen Wertezuwachs "verschwunden" (Geld als Preisgabe aller Einstellungen und Überzeugungen).

1
Kommentar von Korrelationsfkt
18.09.2016, 17:42

Über diese Wahl solltest du aber dringendst nochmal nachdenken.

Keine andere Partei fördert den Islamismus so sehr wie die Grünen es tun.

1
Union (CDU,CSU)

Bei der CDU weiß ich was ich habe. Was ich bekomme, wenn ich andere wählte, weiß ich nicht. Außerdem geht es dem Land gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Linke

die Linke

die derzeit noch einzig wählbare Partei

alle anderen kannste in der Pfeife rauchen

( allen voran Parteien wie die AfD, CSU/CDU und NPD )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnoerpfel
12.09.2016, 13:53

Na, ich weiß nicht so recht. Eine der wenigen kompetenten Personen dieser Partei wurde erst kürzlich mit negativer Kritik und leckerer Torte überhäuft.

0
Die Grünen / Bündnis 90

Immer noch. Die Fragen scheinen mittlerweile täglich zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AfD

weil die politische lage suboptimal verläuft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FDP

Aus tiefstem Herzen liberal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KowloonCN
11.09.2016, 17:57

Die Partei der Versicherungsvertreter, alias Unterschriftengauner/Versicherungsverkäufer

1
FDP

meine Antwort ist egal weil sie nicht repräsentativ ist. Bei 3.356504 Nutzern müssen ein paar mehr antworten um ein Ergebnis an zu zeigen das die Meinung aller Mitglieder repräsentativ widerspiegelt.

im übrigen ist meine Antwort nicht ehrlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AfD

Die AFD denke ich,zum Thema Flüchtlinge eine Patei die Bedenken ernst nimmt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?