Welche Partei würdet ihr aktuell in DEU wählen (Umfrage)?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 43 Abstimmungen

AfD 37%
Die Linke 23%
B 90/Die Grünen 13%
FDP 9%
Spd 9%
Union 6%
Die Piraten 0%

38 Antworten

Die Linke

Weil sie sozial sind und sich sowohl für z.b. Obdachlose als auch für Flüchtlinge einsetzen. Durch die Flüchtlingspolitik ist übrigens insgesamt viel mehr Menschen das Leben gerettet worden als es tote bei Anschlägen oder so (die auch so hatten passieren können) gab. Außerdem ist die linke gegen den Pakt mit der Türkei und will wirtschaftsflüchtlinge konsequent abschieben. Die Grünen sind insbesondere bundesweit meiner Meinung nach genausogut mir aber zurzeit etwas zu liberal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
26.08.2016, 08:11

Aha, die Flüchtlingspolitik kommt von  der LINKE ? Sie hilft den Obdachlosen ? Will Wirtschaftsflüchtlinge abschieben ? Warum tut sie es nicht, wenn sie doch Obdachlosen und anderen angeblich hilft ? Wenn du verstehen würdest, was Kommunismus bedeutet, wäre ich mir fast sicher, dass du deine Meinung ändern würdest.

0
B 90/Die Grünen

Beim Wahlomat kommt zumindest immer dieses Ergebnis heraus und allgemein interessiere ich mich schon für umweltpolitische Themen und die Energiewende. Des weiteren ist sie für die komplette Gleichstellung von Homosexuellen. Deswegen sind AfD und CDU/CSU schonmal unwählbar. SPD hat leider etwas nachgelassen und ist nicht mehr die, die sie einmal war und die Linke ist eigentlich auch gut aber da mich die Umweltthemen eben mehr interessieren wähle ich wohl die Grünen. Aber auch da stimm ich natürlich nicht allem zu aber jeder muss eben seine Entscheidungen treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Union

Von denen hier am ehesten die Union bzw. CDU. Ist schlicht das geringste Übel. FDP --------> grundsätzlich auch nicht schlecht, muss man aber mögen.

Die AfD ist gefährlicher als man denkt und für mich unwählbar. Auch die SPD ist für mich gerade seit Gerhard Schröders verheerender Amtszeit keinerlei Option mehr und bietet weder klare Gedanken noch klare Linien oder echte "Köpfe". Gerade SPD'ler predigen gern Wasser & trinken Wein, vergällen damit ihre Wähler & dass die SPD so weit unten steht, ist letzten Endes auf G. Schröder, unfähige SPD-Minister in den Kabinetten Merkel, gebrochene Wahlversprechen, fehlende Identifikationspersonen und fehlende oder irreale Ideen und Unglaubwürdigkeit zurückzuführen.

Grüne und Linke mit ihrer weltfremden und unrealistischen Multikulti-Haltung schaden Deutschland ganz klar weitaus mehr, als dass sie etwas bewirken. Die Piraten als Splitterpartei spielen keine Rolle (mehr), mit denen konnte ich aber auch nie was anfangen.

Es bleibt zu hoffen, dass die GroKo-Ära 2017 beendet sein wird. Wie schon geschrieben, bleibt es bei einer großen Koalition beim selben Schlendrian. Und das muss nicht sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Spd

Aus vier Gründen: Erstens aufgrund der Politik der SPD in der großen Koalition. Da hat sie viele gute Projekte durchgesetzt- Mindestlohn, Frauenquote, Doppelpass, Lebensleistungsrente, ElterngeldPlus, verbesserter Mutterschutz, Frackingverbot, Bekämpfung des Missbrauchs von Leiharbeit, Verschärfung des Vergewaltigungsparagrafen, mehr Geld für sozialen Wohnungsbau, Integration und Förderung von Arbeitslosen.

Zugegeben: Vieles ist noch nicht das, was es eigentlich bräuchte. Aber es sind Schritte in die richtige Richtung; und Schritte in die richtige Richtung sind immer gut.

Zweitens, aufgrund der politischen Forderungen, die bisher noch nicht durchgesetzt werden konnten: Bürgerversicherung, Öffnung der Ehe, Einwanderungsgesetz, Reform des Mordparagrafen, Familiengeld, Lohngleichheitsgesetz. Auch hier wieder nur ein paar Beispiele.

Drittens, aufgrund der Politik in den Ländern und der Forderungen da. Um mal ein Beispiel zu nennen: In RLP, wo seit 25 Jahren die SPD regiert, werden gar keine Kitagebühren mehr fällig. In Berlin- im armen Berlin- hat die SPD dafür gesorgt, dass mittlerweile 4 Kitajahre beitragsfrei sind. 

Bei uns im reichen Bayern gibt es keine beitragsfreien Jahre und die CSU denkt auch gar nicht daran, das zu ändern. Lieber gibt man Geld für die Herdprämie aus.

Und viertens, die SPD ist die einzige relevante Partei, bei der ich keinen starken Grund finde, sie nicht zu wählen. Die AfD fällt aus, ich bin liberaler Demokrat, die FDP ist mir zu unsozial, die CDU/CSU ist programmatisch zu weit von mir entfernt, die Linke ist mir zu links und die Grünen haben eine naive Vorstellung von Außenpolitik. Die wollen es nämlich den Autokraten der Welt immer "mal so richtig zeigen".

Also bleibt man eigentlich nur die SPD, die ich außerdem recht gut finde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Ausnahme der AfD, diejenige, die es am ehesten schafft, durch Zusammenschluss mit anderen Parteien, eine erneute große Koalition zu verhindern.

Eine große Koalition ist nahezu gleichbedeutend mit Stillstand. Wir brauchen endlich wieder eine starke Opposition, die gesundes Konkurrenzdenken im Bundestag fördert !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
24.08.2016, 19:35

Wir brauchen endlich wieder eine starke Opposition, die gesundes Konkurrenzdenken im Bundestag fördert !

Leider werden wir mit der AfD lediglich laute Fundamentalopposition bekommen, wie es die Republikaner in den USA seit Jahren vormachen....

2

Ich würde aus aktueller Sicht die Violetten oder die Die Grünen wählen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FDP

Weniger Bevormundung, mehr Freiheit auf einer festen sozialen Basis.

Gib uns den Mann, der das Panier der neuen Zeit erfasse,

Und durch Europa brechen wir der Freiheit eine Gasse!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
24.08.2016, 11:55

Die Mövenpick-Partei^^

0
FDP

Der Staat soll sich weniger in die private Angelgelegenheiten einmischen

Die CDU die möchte Freiheitsrechte zu sehr einschränken(Überwachung, mehr Demokratie, Verbot von Cannabis, weniger Bevormundung ...).

Die linken Parteien erhöhen die Steuer, um es auf ineffizientere Art zu ver(sch)wenden als es durch den Markt geschieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Union

Eigentlich die FDP aber die Union muss derzeit gestärkt werden. Sollte die FDP aber drohen, an der 5% Hürde zu scheitern, bekommt sie meine Stimme. Je mehr demokratische Parteien im Bundestag gegen die AfD versammelt sind, desto besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MakePeaceNotWar
25.08.2016, 23:15

Was machen denn die CDU und FDP demokratisch bzw. demokratischer, als die AfD?

0
AfD

Es wird höchste Zeit diese abgewirtschaftete GroKo abzuwählen, bevor noch weiterer Schaden für uns Bürger entsteht. Die nächste Bundestagswahl könnte interessant werden, wenn der deutsche Wähler sein Kurzzeitgedächtnis ablegen würde, sich an die nicht eingehaltenen Wahlversprechen erinnern würde. Aus meiner Sicht gehören die LINKE und die GRÜNEN raus aus dem Bundestag. Wir brauchen keine Kommunisten (LINKE) und auch keine weltfremden GRÜNEN. Beide Parteien kosten uns nur Geld, stellen Forderungen die nicht finanzierbar sind und deren multikulturelle Einstellung ( GRÜNE) unterwandert eher unsere Gesellschaftsordnung und bedeudet Rückschritt. Die SPD wird weiter unter Gabriel an Stimmen verlieren. Die Splitterparteien spielen keine Rolle. Die AfD wird an Stimmen gewinnen und wenn es dumm kommt, mehr Stimmen auf sich vereinen, als die SPD. Welche Regierung hätten wir da zu erwarten ? Die CDU/CSU wird keine absolute Mehrheit erreichen, was ich mir auch nicht wünsche. Ich würde, auch wenn ich mit einigen Punkten der AfD nicht einverstanden bin, dennoch der AfD meine Stimme geben. Dann könnte diese Partei mindestens über eine Legislaturperiode beweisen, zu was sie fähig ist. Abwählen könnte man diese Partei nach 4 Jahren wieder. Ich vermisse die FDP, die war früher immer das Zünglein an der Waage und wir sind gut damit gefahren. Was ich mir noch wünschen würde, wäre, dass die Hürde von derzeit 5% auf 10% erhöht wird, dann wären wir irgendwann mal die Kommunisten und die GRÜNEN los. Wir haben derzeit keine richtige Opposition, nur einen Parteienmix, der nichts anderes macht, als seine Ideologien zu verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
25.08.2016, 19:04

Ich würde, auch wenn ich mit einigen Punkten der AfD nicht einverstanden bin, dennoch der AfD meine Stimme geben. Dann könnte diese Partei mindestens über eine Legislaturperiode beweisen, zu was sie fähig ist.

Reicht dir denn nicht der beständige Beweis ihrer Unfähigkeit in allen Landtagen, in denen sie sitzen?

5
AfD

Tja.... wen sollte man wählen?

Wenn ich an die Entwicklungen der letzten Jahre denke, habe ich bei dem gegenwärtigen Kurs der Eliteparteien, kein gutes Gefühl an die Zukunft; der deutschen Bevölkerung....insbesondere auch meiner Kinder.

Die politischen Entscheidungen der letzten Jahre haben auch eine Reihe ziemlich unliebsamer Veränderungen mit sich gebracht.

Junge Wähler sollten unbedingt hierzu ihre Eltern oder Großeltern befragen " Wie's denn früher war"

Als selbstdenkender Mensch, lasse ich mich auch nicht einfach vor jeden politischen Karren spannen. 

Die Flüchtlingspolitik der Eliteparteien läßt mich unwillkürlich an die Besiedelung Amerikas durch weisse Siedler denken.    

Passt mir nicht......!!!! .....Also klare Sache...Wahlkreuzchen  bei der AFD......Nach dem Motto " Gefahr erkannt, Gefahr gebahnt"

wie einfach........nicht wahr?

Mit diesem Wahlkreuzchen wird in Deutschland gerettet und wieder Friede, Freude und Eierkuchen in der Bevölkerung verteilt.

Aber.....wenn's doch so einfach ist.....warum  haben die Indianer nicht einfach die Afi..."Alternative für Indianer" gegründet ? 

Die Siedler wären widerstandslos zurück auf Meer geschippert,  es gäbe bis heute keine Indianerreservate, keine Alkoholprobleme, massig Wohnraum für alle und jeden Tag ordentlich Fleisch auf dem Teller. Von ein paar bedeutungslosen, internen Stammesfehden abgesehen, sozusagen "alles in Butter...".

Okay..., Spaß mal beseite...

Allerdings bin ich sicher, das von der AfD, der in der derzeitigen Form angekündigte Kurswechsel für große Probleme mit den Bündnispartnern sorgen und einen langen Schatten werfen wird.

Den Kurs wie bislang beibehalten so wie es die Regierung tut birgt ebenfalls keine rosige Zukunft

Als Wähler habe ich also die Wahl....ob ich eine Beschwichtigungspolitik...oder eine Standpunktpolitik wünsche...

ich persönlich entscheide mich aus Sorge um die Zukunft und hoffentlich zum Wohl meiner Kinder..für die Partei mit der Standpunkt-Politik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FDP

FDP

Habe das auf anderen Fragen begründet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung

Ich bin konservativ-libertärer Sozialdemokrat oder so - finde ich nicht :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Linke

CDU, CSU, FDP, SPD und Grüne sind wirtschaftspolitisch Einheitsparteien und so wie es aktuell läuft kann es ja wohl nicht weiter gehen.

AFD und Piraten fallen raus also bleiben ja nur noch die Linken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle unwählbar!
Die AfD würde zumindest den Massenexidus der maghreb Staaten unterbinden. Ansonsten ist deren Parteiprogramm nicht so das gelbe von Ei.
Jetzt kann uns nur noch die CSU Retten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MutZurWahreit
25.08.2016, 17:38

dann stimm doch für union

0
Kommentar von Retniw98
25.08.2016, 17:40

Nein, die CDU unter Merkel ist das allerletzte! Entweder wird hier Seehofer als Direktkandidat aufgeführt, oder es bleibt. Dann halt DIE PARTEI

0
Kommentar von Retniw98
25.08.2016, 17:45

Martin Sonneborn handelt immer lieber, als zu denken. Clausnitz würde unter DIE PARTEI endgültig weggebaggert!

0
AfD

Momentan die Afd.Auch die Linken.Aufgrund der aktuellen Lage aber die Afd.Die anderen Parteien haben einfach bewiesen,wie unfähig sie sind und wie egal ihnen  die Wähler in Wirklichkeit sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WirWeinen
28.08.2016, 13:15

Die Rechten sind eine Gefahr für Frieden.

1
Die Linke

Die Linke

die einzige Partei, die sich wenigstens noch für einen vernünftigen Mindestlohn und soziale Gerechtigkeit einsetzt !

die widerwärtigsten Parteien sind meiner Meinung nach die CDU/CSU und die AfD - konservative Verbrecher können mir gestohlen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mk2112
25.08.2016, 07:21

Sehe ich genauso!

4
Kommentar von ManuTheMaiar
26.08.2016, 01:53

Die Linke sind auch Verbrecher, die wollen einen widerlichen Kollektivismus in Form von Sozialismus ein System wo andere Menschen über dein Leben bestimmen können, mehr als jetzt

0
Die Linke

Die einzige Partei, welche der Idee absoluter Chancengleichheit treu geblieben ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManuTheMaiar
24.08.2016, 19:42

Du meinst wohl die Idee eines wiederlichen Kollektivismus

0
Kommentar von ScoreMagnet
24.08.2016, 23:30

leider leider :/

0
Kommentar von Danielpt
25.08.2016, 11:39

"Macht kaputt was euch kaputt macht" ^^

1

Keine von den aufgeführten. Aber auch sonst gibt es keine, die mich auch nur annähernd anspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MutZurWahreit
24.08.2016, 11:51

wen würdest du denn wählen das ist die breite mitte der demokratischen parteien in DEU

0
Kommentar von Hikez
24.08.2016, 14:14

Jede nicht abgegebene Stimme ist eine Stimme für Rechts, also wähl lieber irgendwas einigermaßen ansprechendes, als dass die Nazis an Macht gewinnen.

2
Kommentar von XxDerHelferXD
24.08.2016, 23:24

"Jetzt nicht abgegebene Stimme, ist eine für rechts" Das sehe ich aber ganz anders. Jede nicht abgegebene Stimme, ist eine verlorene Stimme. mal wieder typisch, wer rechts ist, ist nicht gleich ein Nazi. Sollte man sich merken.

1

Die Linke, um der AfD entgegen zu wirken, wenn es eine sehr rechte partei schafft, von immer mehr Leuten gewählt zu werden, muss man was dagegen tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MutZurWahreit
24.08.2016, 23:44

dann stimm doch ab

0

Was möchtest Du wissen?