Welche Partei will die unbeliebte Rundfunkgebühr abschaffen?

4 Antworten

Ist die AFD wirklich die einzige Partei, die die Rundfunkgebühren abschaffen möchten ?

Neben der AfD ist auch die NPD gegen den Rundfunkbeitrag, was ich nicht nachvollziehen kann, denn auch die Vorläuferpartei NSDAP hat den Beitrag nicht abgeschafft.

Ich finde den Betrag für das, was ARD und Co. dafür produzieren unverschämt

Kann ich wiederum nicht nachvollziehen. Ich schaue nahezu ausschließlich öffentlich-rechtlich, da die Privaten zu viel Müll produzieren, unterbrochen durch nervige Werbung. Wenn sich meine Arbeitskollegen über Werbespots unterhalten, kann ich nicht mitreden, da mir Werbespots maximal auf Youtube begegnen.

Welche Sendungen stören Dich denn auf ARD & Co?

18

Da will ich meinen Senf dazu geben:

Stören... keine. Man muss sie ja nicht kucken. Was aber stört ist wie sorglos mit den Geldern dafür umgegangen wird und die Mittel für etwas verprasst werden das weit weit weit über eine  Grundversorgung und einem Bildungsauftrag hinaus gehen.  Auch stören in diesem zusammenhang ziemlich alle Gerichtsurteile die mit dem gesunden Menschenverstand nicht erklärbar sind und sich insb. wenn man sich die Abhängigkeiten der urteilenden Gerichte/Richter etwas genauer anschaut das Wort Rechtsbeugung aufdrängt.

Teilw. gibt es sicherlich gute Sendungen auf den ÖR (persönlich finde ich Sendungen wie Alpha Centauri & diverse Dokus gut), aber letztendlich ist es eine Geschmackssache. Die Generation Traumschiff stirbt aus und programm für die Masse wird man nie produzieren (zum glück... noch mehr RTL verträgt die Sendelandschaft nicht), aber das ist ja nunmal auch nicht die Aufgabe.

Rückbesinnung auf die Grundidee der Grundversorgung (fast nicht mehr nötig da es tausende Informationsquellen gibt) sowie den Bildungsauftrag... man braucht keine Quote...  das überlässt man denen die es brauchen weil sie Werbung schalten müssen... massive verschlankung der Sendelandschaft (abschaffen von ZDF, sämtliche spartenkanäle und reduzieren der Radiosender auf max. 4 + Deutschlandfunk)... ablösen der Pensionskassen durch den Steuerzahler und umwandeln in einen Staatsfunk (und ja... das Urteil des Bundesverfassungsgericht aus den 60er Jahren ist überholt wenn nur der politische Wille da ist).

0
33
@geheim007b

sich insb. wenn man sich die Abhängigkeiten der urteilenden Gerichte/Richter etwas genauer anschaut das Wort Rechtsbeugung aufdrängt.

Inwiefern sind diese Richter abhängig und von wem?

programm für die Masse wird man nie produzieren

Woher kommen dann die hohen Einschaltquoten?

massive verschlankung der Sendelandschaft (abschaffen von ZDF, sämtliche spartenkanäle und reduzieren der Radiosender auf max. 4 + Deutschlandfunk)

Kein Kika mehr? Stattdessen nur noch der Super RTL-Schrott für Kinder? Kein 3SAT, arte, ZDF-Info etc. mehr? Was soll ich dann schauen? Rosamunde Pilcher?

3
5

Wenn man keine Ahnung hat, dataways!

Zitat: "Kann ich wiederum nicht nachvollziehen."

Im Grundgesetzt ist der Auftrag des öffentlich rechtlichen Rundfunks klar definiert. Dort heißt es unter anderem: "... unparteiisch berichten und zur freien Meinungsbildung beitragen. Außerdem muss ein flächendeckender Empfang gewährleistet sein und ein breitgefächertes Programmangebot zur Verfügung stehen. Eine mediale Grundversorgung." Diesen Auftrag erfüllt weder ARD, noch ZDF oder ein Rundfunksender der ÖRR. Ein breitgefächertes Angebot wird seit Jahren nichtmehr geboten. Gestatte mir eine Frage: Nimmst du Drogen, oder wieso siehst du die Werbung bei den öffentlichen nicht? Werbung gibt es wohl nur bei RTL und Pro7-Gruppe, weil es bei ARD und ZDF, Produktinformation heißt? ARD und ZDF propagieren seit Jahren gegen den Fremdenhass. Das ist nicht Meinungsbildend sondern die Meinung der Sender. Wo ist da die Unpataiigkeit?

Nicht nur die RTL und die SAT1/Pro7-Gruppe produziert Müll. Die machen den selben Mist, wie ARD und ZDF seit Jahren vorlegen. Nur mit mehr Werbung.

Das du die Unverschämtheit nicht nachvollziehen kannst, deutet auf jeglichen Realitätsverlust hin. Du merkst ja nichtmal das ARD und ZDF nur geistigen Dünnpfiff reden. Die erzählen, dass wir in Deutschland eine Demokratie hätten. Aber wenn über 60% der Bundesbürger gegen die Zwangsgebühr sind, und nur die Parteien daran festhalten, obwohl die Mehrzahl der Wähler, keine GEZ-Gebühren möchte, dann ist das keine Demokratie. Das ist wie in der DDR. Jeder kann wählen gehen, aber mitbestimmen darf der Wähler nicht. Wozu muß jeder Haushalt diese Zwangsgebühr zahlen, auch wenn kein Öffentlich-rechtsloser Rundfunk geschaut wird? Wieso muß jeder Haushalt zahlen, der kein Rundfunkgerät besitzt? Und komm bitte nicht mit dem Unsinn, von wegen, man könnte aber schauen und nutzen. Wenn das eine reale Grundlage wäre, müßtest du ins Gefängnis, denn du hast ein Messer zu Hause und könntest einen Menschen damit töten. Du glaubst, das ist nicht das selbe? Ist es aber. Du kannst es machen, du mußt es aber nicht. Wer es dennoch macht, soll auch dafür zahlen. Bei einem Mord mit Gefängnis und bei ARD und ZDF schauen, mit Geldzahlungen.

Lass mich raten: Du bist als Harzt-IV-Genießer vom Beitrag befreit, deine "Kollegen" in der Kneipe reden von Werbung, die du nicht siehst, Bier in Mengen zu trinken ist deine Lebensaufgabe und du fragst dich, warum User erst nachdenken und dann schreiben. Du schreibst doch auch ohne nachzudenken. Wieso machen das nicht alle anderen genauso?

Antwort: Weil du kein Standard bist.

1
33
@gtaFuchs
Diesen Auftrag erfüllt weder ARD, noch ZDF oder ein Rundfunksender der ÖRR.

Das sehe ich komplett anders. Inwiefern sind die ÖR parteiisch? Inforadio z.B. bringt ausschließlich Nachrichten und Infobeiträge.

Nimmst du Drogen, oder wieso siehst du die Werbung bei den öffentlichen nicht?

Ganz einfach, weil ich zur arbeitenden Bevölkerung gehöre und deshalb selten den Fernseher vor 20 Uhr einschalte und da läuft nirgends auf den Öffentlich-Rechtlichen Werbung, auf 3SAT, arte und ZDF-Info läuft nie Werbung, auch tagsüber nicht.

Du merkst ja nichtmal das ARD und ZDF nur geistigen Dünnpfiff reden. Die erzählen, dass wir in Deutschland eine Demokratie hätten.

Und - haben wir keine Demokratie in Deutschland? Wenn nicht, wo herrscht Demokratie?

Aber wenn über 60% der Bundesbürger gegen die Zwangsgebühr sind

Sind sie das oder hast Du Dir das gerade ausgemalt, weil Du in einer Filterblase lebst? Ich möchte Dich nur an die Volksabstimmung in der Schweiz erinnern. Die haben dort höhere Rundfunkgebühren als Deutschland und die Sender dort bringen auch Werbung nach 20 Uhr und trotzdem haben fast 72% gegen die Abschaffung der Rundfunkgebühr gestimmt.

dann ist das keine Demokratie. Das ist wie in der DDR. Jeder kann wählen gehen, aber mitbestimmen darf der Wähler nicht.

Blödsinn. In der DDR musstest Du wählen gehen und Du konntest noch nicht einmal für eine Partei stimmen.

Wozu muß jeder Haushalt diese Zwangsgebühr zahlen, auch wenn kein Öffentlich-rechtsloser Rundfunk geschaut wird?

Das übliche Bullshit-Argument. Wozu muss ich Sektsteuer zahlen, wenn damit seit 1918 keine kaiserliche Kriegsflotte mehr finanziert wird, weshalb die Sektsteuer ursprünglich erhoben wurde? Wozu muss ich die Bundeswehr mitfinanzieren, wenn ich noch nicht einmal Panzer fahren darf?

Lass mich raten: Du bist als Harzt-IV-Genießer vom Beitrag befreit

Falsch geraten. Ich zahle Rundfunkbeitrag.

Bier in Mengen zu trinken ist deine Lebensaufgabe

Falsch geraten. Ich trinke maximal alle Vierteljahre mal ein paar Bier.

Antwort: Weil du kein Standard bist.

Das will ich doch hoffen!

0

Nein, die AFD ist nicht die einzigste Partei, die gegen den Zwangbeitrag ist.
Viele Parteien - linke wie rechte - sind dagegen. Z.B.:

AFD
Allianz Deutscher Demokraten
Bayernpartei
Deutsche Kommunistische Partei
Deutsche Mitte
Die Grauen
Die Urbane
NPD
Partei der Vernunft
Partei Mensch Umwelt Tierschutz
V-Partei
Volksabstimmung

Andere sind nicht direkt dagegen aber stehen kritisch zur Zwangsabgabe.
Die Teilung verläuft also nicht an der Links-Rechts-Grenze, wie man uns
glauben machen will, sondern vielmehr an der Block-vs-Klein-Partei-Grenze.

Eine vollständige Liste findest Du auf meiner Seite: "Parteien vs. Rundfunkbeitrag (Bundestagswahl 2017)"
auf https://www.kildal.de/GEZ/p-vs-r.htm

Die AfD ist die Partei, die ein staatliches, durch Steuern finaziertes Fernsehen einführen möchte. Das würde allerdings wirklich gegen die Vefassung verstoßen.

4

Können sie mir bitte den Paragraphen des Parteiprogrammes nennen, aus welchem sie diese These ableiten? Ich bin ein AfD Sympathisant und verbiete mir sämtliche Falschnachrichten über eine demokratisch legitimierte Partei, welche in den nationalistischen Sumpf abgeschoben wird.

0

Was möchtest Du wissen?