Welche Partei werdet ihr demnächst wählen?

Das Ergebnis basiert auf 63 Abstimmungen

AfD 52%
Linke 17%
Grüne 14%
Cdu 12%
Spd 3%

26 Antworten

Linke

Eindeutig die Linke, denn es ist die einzige Partei, die wirklich gegen Krieg, Militäreinsätze, Waffen- und Rüstungsexporte ist und sich für eine gerechtere Verteilung von Einkommen einsetzt. Außerdem ist sie für mehr Investitionen in die Infrastruktur und hat einige sehr gute und vernünftige Politiker wie Sarah Wagenknecht, Gregor Gysi, Dietmar Bartsch und Oskar Lafontaine. Die haben es wirklich drauf.

In einigen Punkten muss ich aber auch der AFD Recht geben, insbesondere was die unkontrollierte Flüchtlingspolitik sowie Abschaffung des Rundfunkbeitrages betrifft. Auch sie hat einige gute Politiker wie Alice Weidel, Gauland oder Nikolaus Fest. Allerdings gibt es außer den zwei oben genannten Themen auch noch viele andere Themen, wo ich auch wiederum nur den Kopf schütteln kann und in manchen Bereichen ist sie auch recht kapitalistisch eingestellt.

Die Grünen sind, auch wenn ich für Umweltschutz bin, für mich aufgrund einiger sehr fragwürdingen Politikerinnen eher unwählbar.

SPD ist nach der Politik, vorallem unter der Ära Schröder nicht wirklich glaubwürdig.

CDU ist für mich von allen Parteien die schlimmste Partei überhaupt, denn sie macht meiner Ansicht nach nur Lobbypolitik für die Großkonzerne auf Kosten der Interessen der Normalbevölkerung, des Friedens, der Umwelt und der Gesundheit. Ganz davon abgesehen kann ich nur noch den Kopf schütteln, wenn ich höre, dass Merkel und von der Leyen bei einem möglichen Militärschlag in Syrien mitmachen wollen.

24

"SPD ist nach der Politik, vorallem unter der Ära Schröder nicht wirklich glaubwürdig."

Aber sie ist noch lange keine grüne, feministisch-fundamentalistische Sekte wie die Linkspartei.

Kein Wunder, daß die Grünen Spinner der Linkspartei die Rote Sahra Wagenknecht rausquetschen. Die dürfte der beste Spezialdemokrat sein, den man sich derzeit wünschen könnte.

Die Spezialdemokratie macht Fehler, aber eine grüne, feministisch-fundamentalistische Sekte namens Linkspartei ist ein Fehler!

1
AfD

Deutschland muss gerettet werden, solange es noch eine Hoffnung auf Rettung gibt. Während viele andere europäische Mitmenschen es bereits begriffen haben, wählen die deutschen Bürger weiter Parteien, die ein Land, das mit viel Mühe aufgebaut wurde, nach einem Jahrzehnt unter einem grausamen Regime, nun ruinieren.

Die Wirtschaft ist unsicher, denn in Deutschland interessieren sich die Altparteien nicht dafür, dass man deutsche Unternehmen vor chinesischer Übernahme schützen muss. Kuka war erst der Anfang. Monatlich kaufen chinesische Unternehmen deutsche Firmen auf und entwickeln sich langsam aber sicher zur einzigen Monopol-Macht.

Die illegale Einwanderung ist eine Katastrophe. Das Geld reicht nicht für Kita-Plätze, Infrastruktur, Schulen oder Entwicklung. Dafür reicht es für illegale Einwanderer aus Ländern mit einer inkompatiblem Ideologie, die ihr eigenes Land verlassen um Merkels Versprechen von fantastischem Leben ohne Arbeit folgen. Die Mord -und Vergewaltigungsrate ist angestiegen. In den Medien wird erzählt, dass diese niedriger sind als je zuvor, allerdings beziehen sich diese Statistiken auf deutsche Bürger. Nicht auf Millionen von illegalen Einwanderern, von denen man nicht mal weiß, wo sie herkommen.

Deutschland war immer in Balance zwischen den Mächten USA und Russland. Selbst bei dem früheren Kanzler Schröder (SPD) existierte dieses Gleichgewicht. Merkel wirkt allerdings mit jedem Tag mehr wie eine Puppe der Demokratischen Partei der USA. Die Beziehung mit Russland war seit dem Fall der Mauer nicht mehr so angespannt. Dies schadet in erster Linie auch Deutschland. Russland ist ein guter Absatzmarkt und Partner. Es ist schade, was aus der Beziehung geworden ist.

Ich wähle definitiv die AfD, wie ich es auch zuvor getan habe. Sie ist vielleicht eine neue Partei, aber sie ist voller Politiker, die selber damals einer der Altparteien zugehört haben. Sie besteht aus Politikern, die verstehen wie schnell man aus einer guten Situation eine Katastrophe anrichten kann, wie Merkel sie zulässt und alle anderen Parteien es auch zulassen würden.

7

Genau !

5
24
@VivaHappy

Womit dann wieder klar war, dass das von dir nur ne Pseudo-Frage war 🙄

Lasst euch doch mal was kreativeres einfallen

1
34

Wer Deutschland retten oder auch nur erhalten will kann nicht mit gutem Gewissen AfD wählen.

7
43
@HansImGlueck178

Wir müssen nicht gerettet werden und Deutschland erhält sich auch so. Dazu braucht man keine AfD

1
34
@weblurch

Genau das sage ich ja. Und aktuell sieht es aus als müsste man Deutschland retten, nämlich vor der AfD.

2
18
@weblurch

Solche banale und unbegründete Aussagen hört man immer von Wählern der Altparteien. Hinterfragen Sie sich doch mal selbst. Wieso kann man das nicht tun? Vielleicht begreifen Sie ja noch eines Tages, dass Sie sich selber keinen Gefallen tun. Sie sind ansonsten immer herzlich willkommen sich anzuschließen, wenn Sie zu sich gekommen sind

0
42
@NerdOfGermany
Solche banale und unbegründete Aussagen hört man immer von Wählern der Altparteien.

... und solche pauschalen, unverifizieren Behauptungen von Leuten, die nur ihr persönliches Bild akzeptieren können.

0
55
unter einem grausamen Regime

Num komm mal wieder runter!

Wer soll denn deine gesammelte Einafalt eigentlich ernst nehmen?

3
44

Ein gutes Beispiel, wie die Selbstpropaganda der afd wirkt.

So gut wie nichts von der Antwort stimmt.

1
18
@Kleidchen2

Ist dem so? Na dann, widerlegen Sie mal. Von Ihnen kam bisher nichts als heiße Luft und Behauptungen ohne Erklärungen.

1
44
@NerdOfGermany

Nö. Die heiße Luft kommt von der afd.

Zur Antwort:

  1. Absatz: kein Inhalt, nur panisches Statement.
  2. die afd will keine Aufkäufe durch z.B. Chinesen verhindern. Die afd steht eindeutig auf Seiten der Großindustrie. Außerdem verhindert die afd durch ihre antieuropäische Haltung ein wirksames Gegenhalten gegen chinesische Interessen.
  3. Das übliche Migrationsblabla. Gemischt mit einer ignoranten Nichtzurkenntnisnahme, dass die Kriminalität unter Einbeziehung der Migration gesunken ist. Es gibt auch keine Millionen illegaler Einwanderer. Ein purer Stammtischabsatz.
  4. Die Beziehungen zu Russland würden sich schlagartig bessern, wenn sich Russland nicht völkerrechtswidrig verhalten würde. Ich bedauere das auch sehr, aber man darf Putin diese Expansion nicht durchgehen lassen. Merkel als "Marionette der Demokratischen Partei" ist ein Witz.
  5. Der letzte Absatz ist inhaltsleer. Die Qualität der afd besteht darin, dass sie aus Politikern der Altparteien sich zusammensetzt? Interessant. In welcher Partei waren denn Weidel, Meuthen, Höcke, Petry vorher?
2
18
@Kleidchen2
  1. War nur eine Einführung. Vielleicht hätte man das auch begriffen, wenn man den Deutschunterricht damals nicht geschwänzt hätte.
  2. Die AfD steht für den Heimmarkt und Protektionismus der Heimwirtschaft. Die AfD vertritt keine antieuropäische Haltung per se , sondern eine Haltung gegen die EU wie sie jetzt funktioniert und das Konzept einer Federation EU die auch noch, so wie Martin Schulz es gerne hätte, finanziell zentral geregelt wäre.
  3. Das typische linke 'Nichts Böses sehen, nichts Böses hören, nicht Böses sagen' (die drei Affen). Man muss nur die Lokalnachrichten deutscher Gemeinden einsehen um sich ein Bild von der Lage zu machen. Und nein, die Kriminalität ist nicht gesunken. Diese Statistik bezieht sich auf deutsche Staatsbürger. Die schwarzen Zahlen der illegalen Einwanderung liegen tatsächlich im Millionenbereich. Da die Grenzen mehrere Monate unkontrolliert offen waren, sind die offiziellen Zahlen meilenweit daneben, da auch die Polizei darauf hinweist.
  4. Ob sich Russland nun völkerrechtswidrig verhält, ist diskutabel. Allerdings verhält sich die USA genauso, wenn nicht sogar schlimmer auf der Weltszene. Von Libyen bis nach Syrien, von Irak nach Ukraine. Deswegen ist das Gleichgewicht Deutschlands zwischen den Mächten so wichtig. Und nein, das war kein Witz. Merkel ist, sowie die meisten links-gesinnten Politiker der EU, die jetzt zum Glück systematisch abgewählt werden, teil des politischen Establishments; der Altstruktur.
  5. Dass ich damit die einzigen Qualitäten der AfD aufzählen wollte, ist natürlich nicht der Fall. Damit meinte ich spezifisch Gauland (CDU; Denkvater der AfD), Guido Reil (Ex-SPD), Erika Steinbach (nicht in der AfD, aber Ex-CDU und AfD Unterstützerin). Außerdem ist jedes zehnte Mitglied Ex-CDU Mitglied. Und was ist mit den anderen? Weidel war Jahrgangsbeste in ihrer Uni, hat Volks-und Betriebswirtschaftslehre studiert, bei Goldman Sachs gearbeitet. Sie hat sehr viel von der Welt gesehen, so einiges mehr als irgendwer in der Grünen Partei. Sie spricht sogar Mandarin (Chinesisch) Was hat denn bitte Göring-Eckardt geschafft? Sie hat nichtmal ihr Theologie-Studium absolviert.
1
44
@NerdOfGermany
  1. Eine Einleitung sieht anders aus. Was Deutschkenntnisse angeht: da muss ich mir von dir nichts sagen lassen.
  2. Die afd ist zwar protektionistisch, kann damit aber Übernahmen durch ausländische Investoren nicht verhindern. Dazu müsste sie das Aktienrecht ändern, und das geht sie als prave kapitalistische Partei nicht an. In Bezug auf die EU: das stimmt nicht was du sagst, die Vorstellungen der afd entprechen denen der damaligen EWG. also wirkungslos auf dem Globalmarkt.
  3. itte um Belge für deine Behauptung, die gesunkene Kriminalität bezöge sich nur aus deutsche Staatsbürger. Ebenso für die Behauptung, es seien Millionen unkontrolliert ins Land gekommen. Beides ist nämlich schlichtweg falsch.
  4. Wie die USA sich verhalten steht nicht zur Diskussion. Wie sollten die amerikanischen Demokraten Merken und die "meisten links-gesinnten Politiker" als Marionetten führen? auch das ist pures Geschwurbel ohne Grundlage.
  5. Mit anderen Worten: die von dir geäußerte These ist unhaltbar. Dass 10% der afd-Mitglieder in der CDU waren, steht wo? Die Grünen-Wähler haben übrigens den höchsten Akademiker-Anteil.
0
42
@NerdOfGermany

Vor dem Widerlegen kommt erstmal das Belegen einer These ... und zwar von Dem, der sie aufstellt und/oder verbreitet.

0
18

die gesunkene Kriminalität bezöge sich nur aus deutsche Staatsbürger. Ebenso für die Behauptung, es seien Millionen unkontrolliert ins Land gekommen.

Wie kann man nur so deletant auf der Seite deren stehen die hier Unheil anrichten , das ist ja unfassbar. Wie heißt der Coktail🤣

Wie würde es denn mit der Kriminalität aussehen wenn alle wieder ihres Weges gehen raus aus Deutschland. Würde sie sich verbessern oder verschlechtern.

Verbessern Richtig 👍 Und warum , gib da doch mal als Herzens Gutmensch eine Antwort würde einem mal interessieren 🤷‍♂️

Wahrscheinlich würde sie sich bei dir sogar verschlechtern 🤣👋

0
39

In der AfD bestimmen ja nicht die rechten Chaoten. Dort sind kluge Köpfe. Bei einer Mit-Regierung wird dem normalen Bürger (der die Mehrheit hat) wohl endlich mehr Gerechtigkeit widerfahren.

1
12

Retten wir Deutschland

0
39

Und die AfD möchte das Schulsystem reformieren, den globalen Handel und in Infrastruktur investieren?

Das Geld, welches nicht in Infrastruktur investiert geht nicht an illegale Einwanderer (welche finanziellen Anspruch haben diese genau?), sondern wird zur Schuldentilgung verwendet und um Banken zu retten, die uns alle in die Sch*i* geritten haben.

Ich kann im Programm der Afd leider nicht erkennen, dass die gewillt sind nötige Investitionen zu tätigen... Kita-Ausbau? Die Afd propagiert, dass Frauen wieder zu Hause bleiben - wie das finanziert wird in der Familie?

Wenn massenweise Ausländer das Land verlassen, wird Deutschland in eine enorme wirtschaftliche Schieflage geraten. Es fehlen jetzt schon Fachkräfte an allen Ecken und Enden. Glauben Sie, es kommen hochgebildete Menschen mit ihren Familien nach Deutschland, wenn eine offen völkische - nationalistische Partei das Sagen hat? In Sachsne haben Unternehmen jetzt schon Probleme, Mitarbeiter zu gewinnen.

Dass Ordnung in das Kuddelmuddel bei Asylverfahren usw gebracht werden muss steht außer Frage. Dass es wünschenswert wäre, dass Wirtschaftsinteressen weniger wichtig sind als die der Bürger? Absolut - und genau da glaube ich wirklich nicht an die AfD.

Wer die Afd wählt, möchte das Deutschland, wie wir es kennen - auch das von vor 2015, kaputt machen. Im Moment steht diese Partei vor einer Richtungsentscheidung. Im Angebot sind:

  1. völkischer (Sozial-)Nationalismus = für ein besseres Deutschland für Deutsche in 5. generation, die aber auch ja so auszusehen haben
  2. ungehemmte Wirtschaftsliberalität = für ein besseres Deutschland für Reiche

Wer in jedem Fall zu den Verlieren gehören wird:

  • Meinungspluralität
  • Pressefreiheit
  • Meinungsfreiheit
  • Religionsfreiheit
  • Menschen mit Migrationshintergrund oder die, die so aussehen
  • Behinderte
  • Frauen
  • Arme
3
42
Ich wähle definitiv die AfD, wie ich es auch zuvor getan habe. Sie ist vielleicht eine neue Partei, aber sie ist voller Politiker, die selber damals einer der Altparteien zugehört haben. Sie besteht aus Politikern, die verstehen wie schnell man aus einer guten Situation eine Katastrophe anrichten kann

... und sind nun in der AfD, um zu zeigen wie man viel schneller und besser eine Katastrophe generieren kann.

0

Sehr schwer zu sagen, da es in jeder Partei Leute gibt, hinter deren Aussagen man steht und hinter den Aussagen anderer Leute in der Partei wiederum nicht.

Was möchtest Du wissen?