Welche Partei wählen Schwule und Lesben?

22 Antworten

Ich persönlich finde die Meinungen und Positionen der Grünen gerade zu LGBT*-Themen am überzeugendsten. Aber auch Linke und SPD sind vor dem Hintergrund dieses Themas in meinen Augen wählbar. Ich bin in mehreren LGBT*-Vereinen aktiv und habe daher auch zu den letzten Wahlen Stellungnahmen der Parteien gelesen, die von LGBT*-Organisationen konkret angefordert wurden zu vorgegebenen Fragestellungen. Und da wirkte die Antwort der CDU nicht, als hätte sich irgendwer in der Partei jemals mit dem Thema auseinander gesetzt. Da war einfach ganz offensichtlich, dass sie keinerlei Ahnung von dem Thema haben. Die Antwortschreiben der Grünen und Linken lasen sich meistens ganz gut und überzeugend und auch das von der SPD war noch irgendwie in Ordnung.

Allerdings finde ich, es ist noch ein Unterschied, ob als Schwuler oder als Lesbe, da es für mich als Lesbe und Frau auch noch eine Rolle spielt, wie die Parteien mit Themen der Geschlechtergerechtigkeit umgehen. Und hier fallen für mich aktuell ganz klar auch SPD und Linke raus.

Sinnvoll wäre es für Schwule und Lesben, wenn Homosexuellenrechte ein Faktor ihrer Wahlentscheidung sind Grüne oder Linke zu wählen. 

Die SPD und die FDP haben die Gleichstellung Homosexueller zwar auch im Wahlprogramm, vergessen das aber ganz schnell wieder, wenn sie mit der CDU koalieren.

Wobei die Grünen da wahrscheinlich auch Kompromisse mit der CDU eingehen, wenn es mal zu Schwarz-Grün im Bund kommen sollte.

Trotzdem hat die Union und sogar die AfD Homosexuellenverbände innerhalb der Partei, aus dem Grund, dass es ja auch andere politische Themen gibt und man, wenn einem beispielsweise Muslimfeindlichkeit wichtiger ist als Homosexuellenrechte in der AfD auch als Homosexuelle*r gut aufgehoben ist.

Als homosexueller ist es meiner Meinung nach sinnvoll vor allem die Linke oder die Grünen zu wählen, die haben die Gleichheit aller Menschen hervor.
Es wurde weiter oben gesagt, dass "die ärmeren" anstatt den grünen dann die linke wählen. Die linke wählen nicht nur arme, sondern auch Leute wie ich, denen viel an einer offenen, solidarischen Gesellschaft liegt und die sich für die Menschen einsetzen, denen es aus welchen Gründen auch immer schlecht geht.
Ich bin in einer reichen Familie aufgewachsen, weiß wie unbesorgt ein Leben sein kann wenn man einen 5 stelligen Betrag in Monat zur Verfügung hat.
Aber ich bin trotzdem dafür dass Menschen wie meine Eltern mehr steuern zahlen sollten, um die sozialpolitik weiter auszubauen.
Ich habe in meinem Umfeld viele Freunde und Bekannte, die aus Hartz IV Familien stammen oder deren Eltern aufstocken müssen / wenig verdienen.
Teilweise herrschen da aufgrund der finanziellen Situation Zustände, die ich selbst nicht haben möchte.
Und gerade deswegen sollte man auch als gutverdiener für arme Menschen einsetzen.

Wenn eine Schülerin für Ihre mündliche Abi Prüfung nur an den Computern der schule recherchieren und die Powerpoint erstellen kann ist was in unserem Land falsch gelaufen.

Wir sind alle Menschen, egal ob homosexuell, arm, reich, Flüchtling, Ausländer, Deutscher etc.
Es ist reiner Zufall in welche Familie und in welche Region wir reingeboren werden.

Wer diese Ansichten vertritt, ist gerade als Mitglied einer Minderheit bei den linken sehr gut aufgehoben.

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Mir ging es primär um die Belange der Homosexuellen, aber Deine Ausführungen weiß ich zu schätzen!

1

Ich bin zufällig homosexuell ;-) deshalb beantwortet mein Beitrag deine Frage auch , wobei das natürlich bei jedem individuell ist, was er wählt und aus welchen Gründen

1

Was möchtest Du wissen?