Welche Partei steht der AfD am nächsten?

Das Ergebnis basiert auf 165 Abstimmungen

NPD 76%
FDP 12%
Linke 3%
Grüne 3%
SPD 3%
freie Wähler 2%

41 Antworten

Ich würde die AfD irgendwo zwischen CDU/CSU, FDP und NPD verorten.

Auch wenn er schon eineinhalb Jahre alt ist, finde ich folgenden Blogartikel zum Thema Parteienverwandtschaft sehr spannend. Das ist natürlich auch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber ein interessanter Ansatz.

http://www.dkriesel.com/blog/2017/0923_wie_die_faz_einen_artikel_von_mir_vergeigte

Der Großteil der Wähler rekrutiert sich aber, zumindest im Weste, aus ehemaligen SPD Wählern.

0
@iQhaenschenkl

Gibt es darüber irgendwelche Befragungen & Statistiken o.ä.? Oder anders, kannst du deine Behauptung irgendwie untermauern? Ich meine, der SPD sind die Wähler schon weggelaufen, bevor es die AfD überhaupt gab.

1
@Myrine

Das stimmt, vollkommen. Die enttäuschten SPD Wähler, gingen zu den Grünen oder wurden Nichtwähler. Die Nichtwähler sind aber die, die die AfD stark machen, da sie jetzt AfD wählen. Das ist Fakt!

0

Interessant, das ausgerechnet das, wovon ich meine, dass es mit am Nächsten wäre, nicht in der Liste erscheint... Absicht oder Dummheit?

Meiner Meinung nach ist die AfD eine Mischung aus CDU, NPD und FDP. Am ehesten würden die meisten Wähler wohl die CDU/CSU wählen, denke ich, auch wenn viele AfD-Wähler genau von da kommen dürften.

Meiner Meinung nach ist die AfD eine Mischung aus CDU, NPD und FDP.

Ich hätte eher CSU, NPD und FDP gedacht. Oder nur CSU und FDP, da brauchts die NPD ja schon gar nicht mehr, damit der Haufen Fliegen anlockt.

4
NPD

Die AfD ist für mich eine Mischung aus CDU/CSU, NPD und kleinen Anteilen der Linken und SPD.

Die FDP hat ist das komplette Gegenteil schon vom Wahlprogramm und von den Werten aus gesehen, zudem sind dies zwei komplette verschiedene Wählergruppen.

Linken

Linke Tendenzen in der AfD? Okay.

FDP hat ist das komplette Gegenteil schon vom Wahlprogramm

Aha.

  • Steuererhöhungen für niedrige Einkommen,
  • Steuererleichterungen für Wohlhabende.
  • Abschaffung der Erbschaftssteuer und Privatisierung der Rente
  • Keine Vermögenssteuern.

Die Unterschiede sind wirklich beträchtlich.

Naja die FDP will die gesetzliche Rente wenigstens nicht ganz abschaffen.

1

Was möchtest Du wissen?