Welche Partei ist wählbar?

Das Ergebnis basiert auf 241 Abstimmungen

Die Linke 45%
CDU 30%
AfD 25%

43 Antworten

Über die AFD brauchen ich erst gar nicht sprechen.

Die CDU ist in meinen Augen eine ausbeuterische pseudo-demokratische und kapitalistische Partei,die es nichts bringt und das Volk unter ihr leidet.

Die Linke vereinigt alle guten Komponenten: soziale Gerechtigkeit;Armutsbekämpfung;Antirassismus/Antifaschismus;Pazifismus;gute Migrationspolitik;schöne Sozial und Familienpolitik

Die Linke vereinigt

...die schlechtesten Ideen mit den Wahnvorstellungen, die zum Glück 1989 krachend für immer gescheitert sind.

3
Die Linke

Ich bin für soziale Gerechtigkeit, z.B. Steuergerechtigkeit (höhere Steuern für die Oberschicht, niedrigere für die Unter-und Mittelschicht) und höhere Sozialleistungen,...

Gegen jegliche Kriegsbeteiligung (Auslandseinsätze, Waffenexporte)

Für sozial gerechten Klima-und Umweltschutz ( z.B. Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel)

Die CDU ist ne Lobby-Partei, die Vortschritt verhindert und inkompetente Politiker Bundesminister werden lässt

Die AfD ist ne populistische und in Teilen rassistische CDU

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin demokratischer Sozialist

Warum verurteilst du Auslandseinsätze der Bundeswehr? Diese sichern doch in Ländern wie Mali das auch Mädchen zur Schule gehen können und das es keine öffentlich Hinrichtungen gibt. Was hast du gegen solche Aktion. Bist du gegen Bildungsgerechtigkeit?

3
@JohnEdenbourgh

Gewalt führt zu noch mehr Gewalt. Bisher hat keine Einmischung eines Militärs wirklich für Frieden gesorgt. Das ist auch gar nicht möglich. Da verschärft es die Situation eher

Ich bin Pazifist

2
@SymphonyXFan666

Hitler wurde militärisch besiegt, ansonsten hätte er die ganze Welt militärisch besetzt und seine furchtbaren Pläne verwirklicht: völlige Ausrottung der Juden, Unterwerfung aller slawischen Völker, Tötung aller Behinderten und der politischen Gegner usw. Ähnlich wurden die japanischen "Herrenmenschen" erst militärisch gestoppt - die USA hatten es zuerst durch Wirtschafts-Sanktionen versucht ...

Chamberlain hatte es gegenüber Hitler zuerst mit der "Appeasement-Politik" versucht, also z.B. "des lieben Friedens willen" akzeptiert, dass Hitler etwa das Sudetenland und Österreich usw. annektiert hat. Erst als sich Hitler auch noch Polen holte, wachten Englands und Frankreichs Spitzen-Politiker auf und erklärten Hitler den Krieg. War das Deiner Ansicht nach falsch ?? Was hätten sie denn sonst nur tun sollen ?? Pazifismus funktioniert nur genau so lange, so lange man es nicht mit grausamen und völlig rücksichtslosen Menschen (und Tieren) zu tun hat !!

1

Naja, die CDU ist halt auch mitverantwortlich dafür, dass wir als Deutschland gerade dort stehen, wo wir sind... Allein schon die Tatsache, dass so viele Migranten (wie ich) nach Deutschland kommen, zeigt, dass wir es hier gar nicht mal so schlecht haben.

1
@gutefrageuser03

Die CDU hat beim Abbau des Sozialem das weiter gemacht, was SPD und Grüne angefangen haben. Erkennt man ja schon daran, dass der Spitzensteuersatz auf 42% gesunken ist und prekäre Beschäftigung zugenommen hat

Allein schon die Tatsache, dass so viele Migranten (wie ich) nach Deutschland kommen, zeigt, dass wir es hier gar nicht mal so schlecht haben.

Den Zusammenhang verstehe ich nicht

Ich bin auch für Migration und finde es gut, dass es stattgefunden hat. Das hat die CDU aber nicht aus Menschenfreundlichkeit getan. Menschen, die aus einem Land kommen, aus dem sie fliehen mussten, geben sich mit weitaus weniger zufrieden als Menschen, die in Deutschland geboren worden. Somit, sind sie auch leichter auszubeuten

1
@SymphonyXFan666

Mit den Migranten meine ich, dass sie eher nach Deutschland wollen, als z.B. nach Griechenland... Hier geht es den Menschen im weltweiten und europäischen Vergleich außerordentlich gut. Verwandte von mir sind auch 2015 nach Deutschland gekommen. Sie hatten Asyl beantragt, jetzt leben sie in einer eigenen Wohnung, haben Arbeit gefunden etc. Und was für uns das Wichtigste ist: Man muss hier keine staatliche Verfolgung fürchten.

Natürlich ist nicht alles perfekt. Der Klimawandel, zum Beispiel. Oder das manche Menschen trotzdem ein unwürdiges Leben führen müssen. Ich möchte nicht sagen, dass die CDU die beste Partei ist und alles richtig macht. Aber ich finde es falsch, die CDU als inkompetent zu betiteln.

0
@gutefrageuser03
Aber ich finde es falsch, die CDU als inkompetent zu betiteln.

Ich habe bestimmte Minister der CDU als inkompetent bezeichnet. Ein Beispiel wär Anja Karliczek

0
@SymphonyXFan666

Okay, dann habe ich etwas falsch verstanden... Sorry. Bei inkompetenten Ministern würde ich aber erstmal an Scheuer und Klöckner denken als an Karliczek...

1
@gutefrageuser03

Die gehören auch dazu. Ich denk aber erst an Karliczek, weil sie z.B. selbst zugegeben hat, keine Kompetenzen in ihrem Bereich zu haben. Sie meinte, sie stellt dann vielleicht die richtigen Fragen. Als Antwort auf die Frsge, was sie solange in ihrem ersten Jahr gemacht hat, sagte sie "Ich habe intensiv meine Zeit km letzten Jahr dem gewidmet, einen guten Überblick zu bekommen"

Das ist sehr unterhaltsam

https://youtu.be/ii5JUj2ITKQ

0

Dir ist schon klar, dass die Linkspartei die Nachfolgepartei der SED in der DDR ist, oder? Ach ja, die DDR war ja soooo gerecht. (Ironie aus)

0
@risingEagle

Dir ist schon klar, dass Die Linke kaum inhaltliche Überschneidungen mit der SED hat, oder?

0
@SymphonyXFan666

Nein, wie denn auch bloß, wenn es doch die exakt selbe Partei ist... Jemand der damals ein SED Parteibuch hatte, und das waren sehr viele, haben selbstverständlich auch heute ein Parteibuch der Linkspartei. Die haben sich immer nur umbenannt. Vielleicht solltest du im SoWi Unterricht besser aufpassen...

0
@risingEagle
Jemand der damals ein SED Parteibuch hatte, und das waren sehr viele, haben selbstverständlich auch heute ein Parteibuch der Linkspartei

Also wie Angela Merkel?

Vielleicht solltest du mal Argumente beingen, anstatt dumme und zusammenhangslose Behauptungen aufzustellen

0

Kommt Populismus nicht von Populär? Das ist das Schlagwort für politische Gegner auf der Welt. Volksverdummend passt besser .

0
@lasdas

Das ist mir egal und ändert nichts daran, dass die AfD eine populistische Partei ist

von Opportunismus geprägte, volksnahe, oft demagogische Politik, die das Ziel hat, durch Dramatisierung der politischen Lage die Gunst der Massen (im Hinblick auf Wahlen) zu gewinnen
0
@lasdas

Ich weiß ja auch nicht ganz, was du von mir willst. Ich habe jetzt nur versucht zu erklären, warum ich die AfD als populistisch bezeichnet habe, weil dir das Wort nicht gefallen hat

0
niedrigere für die Unter-und Mittelschicht)

Sinnfrei. Wenn du dich etwas informieren würdest, wäre dir nämlich aufgefallen, dass Niedrigverdiener in D so gut wie gar keine ESt zahlen. 51% des Aufkommens an ESt wird heute schon von den 10% Höchstverdienenden in D aufgebracht. Mehr Gerechtigkeit geht wohl kaum. das Letzte, was Geringverdiener nützt, wären Steuererleichterungen - wozu auch, sie zahlen ja wenig bis gar keine Steuern.

Gegen jegliche Kriegsbeteiligung (Auslandseinsätze, Waffenexporte)

Genau. Den Diktatoren freie Fahrt. Sowas kann wohl nur einem kranken Gehirn entspringen. Dass die Bundeswehr u.a. im Ausland nicht nur den Frieden sichert, sondern auch die Menschenrechte der dortigen Bevölkerung verteidigt und durchsetzt, ist also falsch. Klasse Ideologie. Das ist Demagogie à la Karl-Eduard von Schnitzler in Reinkultur.

Für sozial gerechten Klima-und Umweltschutz

Sinnlose Phrase ohne Inhalt. Und witzigerweise sogar in sich selbst widersprüchlich, denn Klima- und Umweltschutz verlangt ausgerechnet denjenigen die größten Opfer ab, die wenig verdienen. Der Mittel- und Oberschicht ist es herzlich egal, wenn die Heizung pro Monat € 100.-- mehr kostet.

Die CDU ist ne Lobby-Partei

Das ist ebenso Phrasendrescherei. Die Linke ist nur der Nachfolger der SED in anderen Gewändern, mit denselben schwachsinnigen Thesen und denselben blamablen Altgenossen. Leider hat ihnen immer noch niemand gesagt, dass der Sozialismus 1989 endgültig auf dem Scheiterhaufen der Weltgeschichte gelandet ist.

0
@FordPrefect
Wenn du dich etwas informieren würdest,

Wenn du dich etwas informieren würdest, würde dir auffallen, dass der Spitzensteuersatz stark gesunken ist. Zu welchem Preis wohl?🤔

Den Diktatoren freie Fahrt

Mit Waffenexporten unterstützt man die ja eher und verdient auch noch daran

Dass die Bundeswehr u.a. im Ausland nicht nur den Frieden sichert

Wo genau haben die denn den "Frieden" gesichert? Wie viele Unschuldige sind dabei umgekommen?

denn Klima- und Umweltschutz verlangt ausgerechnet denjenigen die größten Opfer ab, die wenig verdienen. Der Mittel- und Oberschicht ist es herzlich egal, wenn die Heizung pro Monat € 100.-- mehr kostet.

Genau darum geht es in meiner Aussage ja. Deswegen "sozial gerecht". Die Linke will nicht den Weg der Grünen gehen und alles zulasten der Geringverdienern teurer machen. Eher das Gegenteil. Zum Beispiel sollen die öffentlichen Verkehrsmittel ausgebaut werden und günstiger ( am besten sogar kostenfrei) werden. Das schützt das Klima (weniger Autos) und ist sozial. Ein anderes Beispiel ist, dass gesunde und nachhaltige Ernährung für jeden möglich sein soll. Geringverdiener können sich ja nur Fleisch aus Massentierhaltung leisten. Am besten, du liest dir die Forderungen der Linken dazu durch. Alles sozial gerecht

Das ist ebenso Phrasendrescherei.

Nein, das ist die Wahrheit. Willst du echt leugnen, dass die CDU ständig von Lobbyisten beeinflusst wird?

Die Linke ist nur der Nachfolger der SED in anderen Gewändern

Ok, hiermit beende ich eine weitere Diskussion. Ich habe diese SED-Vorwürfe langsam richtig satt! Das verhindert eine sachliche Diskussion

Leider hat ihnen immer noch niemand gesagt, dass der Sozialismus 1989 endgültig auf dem Scheiterhaufen der Weltgeschichte gelandet ist.

"Nie mehr Sozialismus ohne Freiheit und Demokratie"

0
@SymphonyXFan666
Wenn du dich etwas informieren würdest, würde dir auffallen, dass der Spitzensteuersatz stark gesunken ist.

Ach? In einer Betrachtung ab 1980 vielleicht. Der Spitzensteuersatz ist selbst sozial unausgewogen, weil er viel zu früh greift. Die gegenwärtig erhobenen 42% bestrafen damit genau diejenigen, die ohnehin bereits die größten Lasten im Gemeinwesen tragen - sei es im Rahmen der EStE, sei es im Rahmen der SV oder als Eltern einer- und Pfleger anderer Familienmitglieder andererseits. Aktuell sind das 4 Millionen Steuerzahler. Und nur wenige davon fallen in den Bereich Oberschicht, die meisten sind Gutverdiener oberhalb der € 60.000.--/p.a. - was man in entsprechender Position schon eher leicht erreicht.Was ist daran sozial ausgewogen?

Mit Waffenexporten unterstützt man die ja eher

Interessant, dass du die Auslandseinsätze ausklammerst.

Wie viele Unschuldige sind dabei umgekommen?

Und wieviele haben ein Leben in Frieden und Freiheit leben können? Pazifismus (der bei der Linken sowieso eher auf eine Anbiederung an China zurückuführen ist als auf Moralismus) hat noch nie jemanden gerettet. Aber es schwadroniert sich natürlich besser aus einer falsch verstandenen Position angeblicher moralischer Überlegenheit.

Zum Beispiel sollen die öffentlichen Verkehrsmittel ausgebaut werden

Wozu? Der schienengebundene Verkehr hat keine Zukunft außer im Fernverkehr und dort nur auf Schnellverbindungsstrecken, und im Nahverkehr ist das Sache der Kommunen, entsprechende Angebote umzusetzen.

und günstiger ( am besten sogar kostenfrei) werden.

Genau. Weil er sicher besser wird, wenn es keine kommerziellen Anreize zur Verbesserung mehr gibt. Das hat ja schon seinerzeit in der DDR so toll funktioniert. Wenn die Bahn es mit dem jetzigen Geld nicht hinbekommt, einen funktionalen, zeitnahen und konkurrenzfähigen nahverkehr umusetzen, wieso sollte das dann gehen, wenn der kostenlos ist?

Das schützt das Klima (weniger Autos)

Humbug. Ob hier ein paar Tausend Autos mit oder ohne Verbrenner mehr oder weniger fahren, ist klimatechnisch ebensowenig von Belang wie der um sich greifende Wahn, Häuser auf Teufel komm raus zu dämmen, damit man dafür mehr Sondermüll und höhere Stromrechnungen produziert. Auch das ist nur ein ökologisches Feigenblatt.

und ist sozial

Nein., Wer den Individualverkehr beschneidet, beschneidet all diejenigen in ihren Rechten, die auf Mobilität von Tür zu Tür angewiesen sind. Das ist dieselbe arroganz, die auch den Grünen zueigen ist - wer natürlich nur mit dem Fahrrad von Wohnung zur Dienststelle und wieder zurück fahren muss, der tut sich leicht, von der grünen Verkehrswende zu schwadronieren. Die Realität der meisten Bürger ist es aber, dass man nicht nur von A nach B und zurück, sondern ggfs. über X weitere Stationen täglich fahren können muss. Das geht weder per ÖPNV noch per Bahn oder Farrad (wenn man nicht gerade in einer Metropole lebt), sondern nur mit dem Auto.

Willst du echt leugnen, dass die CDU ständig von Lobbyisten beeinflusst wird?

An Lobbysimus ist nichts Negatives. Jede Partei hat Lobbyisten - ob es nun Bürgerinitiativen mit ökologischen Zielen sind oder Wirtschaftsverbände, ist diesbezüglich irrelevant. Ebenso wie die Grünen von Lobbyisten beeinflusst werden, die man nur aus politischen Gründen nicht so nennen will, unterliegen natürlich alle Parteien - auch die Linke - der Einflussnahme von außen. Anders wäre Politik gar nicht möglich.

Ich habe diese SED-Vorwürfe langsam richtig satt!

Dann verlasse die Partei, denn sie ist nichts anderes als die SED-Nachfolgepartei in anderen Gewändern. Auch wenn sie das immer gerne verleugnen will, ist die Historie unangreifbar.

0
@FordPrefect
einer Betrachtung ab 1980 vielleicht.

Nein. 2000 betrug der Spitzensteuersatz noch 51%

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/164060/umfrage/entwicklung-des-steuersatz-in-deutschland-ab-1958/#:~:text=Diese%20Statistik%20zeigt%20die%20Entwicklung,beginnt%20nach%20%C3%9Cberschreiten%20des%20Grundfreibetrags.

Die gegenwärtig erhobenen 42% bestrafen

Eine Steuer ist keine Bestrafung

Interessant, dass du die Auslandseinsätze ausklammerst.

Ich bin doch danach drauf eingegangen🤔

der bei der Linken sowieso eher auf eine Anbiederung an China zurückuführen ist als auf Moralismus

Unnötige, haltlose Unterstellung, die icb mir nicht bieten lassen muss

hat noch nie jemanden gerettet

Starke Aussage. Übrigens, wenn alle Pazifisten wären, wären alle gerettet

wenn der kostenlos ist

Wird vom Staat bezahlt

Humbug

Achja? Es macht schon einen Unterschied, wenn täglich 100000 Autos weniger fahren. Führt auch zu einem etwas sicheren Verkehr

Wer den Individualverkehr beschneidet

Habe ich davon was geschrieben? Inwiefern sollte das der Fall sein? Es soll nur einfacher und attraktiver werden, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Es ist doch immer noch die eigene Entscheidung, ob man die benutzt, oder nicht

An Lobbysimus ist nichts Negatives.

Wenn es zu Brüchen der Wahlversprechen führt schon. Die CDU macht nur Politik im Interesse der Lobbyisten und nicht der Bevölkerung. Das ist meine Kritik. Dasselbe Problem haben auch die Grünen, die du aus irgendeinem Grund ständig erwähnst. Die Linke ist unbeschreiblich

Dann verlasse die Partei

Noch bin ich der nicht beigetreten. Werde ich aber machen, sobald ich dazu in der Lage bin

denn sie ist nichts anderes als die SED-Nachfolgepartei in anderen Gewändern. Auch wenn sie das immer gerne verleugnen will, ist die Historie unangreifbar.

Das ist nicht ganz richtig. Die PDS war die Nachfolgerpartei. Wenn du das schon als Fakt darstellen möchtest, dann bitte richtig

Außerdem ist es ziemlich irrelevant. Es geht um die Inhalte und wie glaubwürdig diese sind. Die Inhalte haben nicht sehr viel mit der SED gemeinsam. Außerdem haben sich die Linken davon oft genug distanziert

0
@SymphonyXFan666
Eine Steuer ist keine Bestrafung

Schön aus dem Kontext gerissen. Die Tatsache, dass der Spitzensteuersatz eben genau diejenige Gruppe, die ich auflistete aus den genannten Gründen sehr wohl bestraft, hast du klugerweise weggelassen.

Unnötige, haltlose Unterstellung

Nein, sondern politischer Fakt.

Wird vom Staat bezahlt

Also vom Steuerzahler. Der Staat hat kein Geld, nur der Bürger. Und umverteilt kann nur werden, was auch als Einnahme vorliegt - und da wird es in Zukunft hapern. Tatsächlich muss der Staat radikal zurückgefahren und der Sozialtransfer wieder auf ein vertretbares Maß reduziert werden. Ziel müsste es sein, den Haushalt etwa um 30% zu kürzen. Das schulden wir schon der Generationengerechtigkeit, und insbesondere allen nach 1990 Geborenen. Die zahlen nämlich die Zeche für die jetzigen Transferexzesse.

Wenn es zu Brüchen der Wahlversprechen führt schon.

Wen interessieren Wahlversprechen? Die sind ebenso Schall und Rauch wie Parteiprogramme.

Die CDU macht nur Politik im Interesse der Lobbyisten

Quatsch.

und nicht der Bevölkerung.

Genau. Deswegen bekommt sie auch Wahlergebnisse über 35% bundesweit. Das ist natürlich völlig klar. NB.: Es ist sinnfrei, von "der Bevölkerung" zu sprechen, denn deren Meinung ist genauso divers wie die Summe aller Bürger es auch ist. Das ist typisches Phrasengekloppe. "Die Bevölkerung" hat keine Meinung, sonden die einzelnen Bürger - und die drücken sie in Wahlen aus. Schon alleine das widerlegt deine These.

Die PDS war die Nachfolgerpartei.

Die direkte, ja. Und die wurde eingestampft und neu gegründet als Die Linke, weil die PDS im Westen und im Osten unter diesem Auftritt nicht zu verkaufen war. Mit demselben Personal, denselben Altlasten und denselben Phrasen.

0
@FordPrefect
Nein, sondern politischer Fakt

Fakten haben Belege. Den würde ich ja ganz gerne mal sehen.

Wen interessieren Wahlversprechen? Die sind ebenso Schall und Rauch wie Parteiprogramme.

Wahlversprechen sind das, weshalb Parteien in der Regel gewählt werden. Ein Bruch eines Wahlversprechens ist also ein Vertrauensbruch

Deswegen bekommt sie auch Wahlergebnisse über 35% bundesweit

Ja, das passiert, wenn man viele Traditinswähler, die sich nicht weiter damit beschäftigen. Außerdem war die CDU schon auf dem ansteigenden Ast, aber die Pandemie hat viele Wähler gebracht, aus welchem Grund auch immer

Das ist typisches Phrasengekloppe.

Nein, sondern das was du machst. Du weißt ganz genau, was ich meine

Die PDS und WASG haben sich zusammengeschlossen

0

Da wie zu Erwarten Laschet gewählt wurde zum CDU Vorsitzenden, muss ich mal schaun was ich wähle. SPD, SSW oder Freie Wähler .. CDU hätte nur noch eine Chance, wenn Merz der Kanzlerkandidat wird.

Wieso wählst du die SPD, deren Jugendorganisation sich mit der antisemitischen Hisbollah verschwestert hat, wenn du Merz-Fan bist?

0

Hilfe ein Merz Fanatiker

0

Merz ist ein großer politischer Patzer ("Bierdeckel-Vorschlag" usw. usw. usw.) und gleichzeitig Größen-wahnsinnig. So wollte er nach seiner Niederlage gegen Laschet sofort Wirtschaftsminister werden. Nach einer Niederlage sollte man erst mal in sich gehen, und sich fragen, was man falsch gemacht hat (das war sehr viel, was er falsch gemacht hat ...) und nicht nach einem der höchsten und wichtigsten Staatsämter greifen ! Zum Glück wurde er von so ziemlich Allen in der CDU zurückgepfiffen. Ein Traumtänzer !!

0

Wählbar sind alle pateien man muss sich aber ein bisschen damit auseinandersetzten was die pateien machen, gemacht haben und machen wollen. Die Pateien die du jetzt aufgezählt hast haben alle auch Vorurteil

AFD= rechts

CDU=macht nicht gutes

Die Linke=extrem Links

und mit diesen vorverurteilen muss man sich auch auseinander setzten und selber gucken welche davon stimmen und welche nicht

CDU

Theoretisch jede, die von der Wahlleitung zugelassen wurde und auf dem Stimmzettel auftaucht.

Von den Genannten wird's bei mir in diesem Jahr wohl die Union werden.

Hilft beim beruflichen Werdegang das Vorteilhafte herauszusuchen.

0

Was möchtest Du wissen?