Welche Partei ist für mich geeignet, wenn ich Anarchie möchte?

28 Antworten

Parteien sind Institutionen, die herrschen wollen, mit Hilfe von Gesetzen und Regeln und dem ganzen staatlichen Machtapparat. Deshalb kannst du von keiner Partei erwarten, dass sie etwas in Richtung Anarchie tut.

Anarchie ist eine Lebensform. Niemand kann dir verbieten, mit deinen Freunden so zusammen zu leben, dass ihr untereinander keine Regeln, Gesetze und Machtstrukturen braucht. Wenn es gut geht, werden sich immer mehr Menschen anschließen. Nur auf diesem Weg ist Anarchie erreichbar. 

Du kannst natürlich trotzdem eine Partei wählen, die weniger schlimm ist als die anderen und mehr Freiraum verspricht. Aber Zeit in Parteiarbeit zu stecken lohnt sich nicht für überzeugte Anarchisten.

Keine.

Die Wahl von Parteien sorgt dafür, dass es Menschen gibt, die regieren, was wiederrum eine hierachische Struktur ist, die Anarchist*innen ablehnen.

Anarchie bedeutet übrigens nicht Gesetz- und Regellosigkeit, sondern das Ende der Herrschaft von Menschen über Menschen.

Wer eine Welt ohne Gesetze und Regeln wünscht, ist recht unreif. Er bedenkt nämlich nicht, dass dann unweigerlich die Herrschaft der Kriminellen in totalster Weise erfolgt. Etliche Menschen die noch nicht kriminell sind, werden es dann sein. Doch damit nicht genug, da keine allgemeine Orientierung mehr vorherrscht, entsteht Chaos und gestörte Kommunikation. Sehr viele Menschen haben die unterschiedlichsten Vorstellungen und können dann sich überhaupt nicht mehr aud etwas einigen. Es entstünden Verhältnisse wie beim Turmbau zu Babel, wo Irrnis und Wirrnis vorherrschten.


Was möchtest Du wissen?