Welche Outdoorjacke ist absolut regendicht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

du stellst 2 unterschiedliche Fragen..

  1. Deine Outdoorjacke ist regendicht. - denn du wirst nicht vom Regen nass sondern schwitzt unter der Jacke

  2. Eine Jacke die von außen trocken hält bei Regen und unter der du nicht so schwitzt ist schwer zu finden. Da hilft vor allem ausprobieren. Ich habe mir jetzt eine Jacke gekauft ( hatte vorher 22 im Internet bestellt) die hausdünn ist und eben eine wasserabweisende Schicht hat.
    Die hält zumindest den ersten regen ab und das wichtigste ich schwitze nicht. Für alle weiteren Regenfahrten habe ich zusätzlich nen Regencape für 99 ct.. das hält alles ab-.

auf was du noch achten könntest:

meist hilft gegen das extreme schwitzen ein Fleeceunterteil.. das wird zwar feucht.. hat aber regulierende eigenschaften und kühlt durch die Feuchte den Körper.

die ganzen hochmodernen wetterjacken können auch 600 Euro kosten.. ich finde alles quatsch. bei mir hat noch keine einzige den schweiß abtransportiert sondern ich fühlte mich auch immer wie in der Sauna.. Abhilfe schafft wie gesagt jetzt ne 0815 hauchdünne Jacke aus Polyester. und nen Baumwollteil oder fleece untendrunter..
bei schlimmen regen dann nen Cape obendrauf

Torrnado 26.08.2014, 08:24

okay, Danke ! :)

1

Das Problem aller "atmungsaktiven" Jacken ist es, dass die Körpertemperatur unter der Jacke in den meisten Fällen (schlechtes Wetter = Regen + niedrige Aussentemperatur) höher ist als die Umgebungstemperatur. Es bildet sich also ein Kondensat an der Jackeninnenseite, vergleichbar wie an Autoscheiben wenn diese beschlagen, weil die Luftfeuchtigkleit im Auto hoch und die Fenster der kälteste Ort im Auto ist.

Das Prinzip "Atmungsaktivität" kann folglich nur funktionieren, wenn die Körpertemperatur so hochgeregelt wird, dass der Luftdruck auch infolge geringerer relativer Luftfeuchtigkeit steigt. Da hieße aber, dass Du nicht mehr schwitzen darfst.

Im Alltag merkt man das auch: Steht man einfach im Regen rum bleibt man innen trocken. Bewegst Du dich, z.B. auf dem Fahrrad, so fängst Du schnell an zu transpirieren - u.a. dadurch, weil deine Körperwärme nicht ausreichend schnell abgeführt werden kann. Die Feuchtigkeit der Transpiration schließlich setzt sich an der Innenjacke ab und Du hast das Gefühl eine undichte Jacke zu tragen.

Torrnado 26.08.2014, 11:26

ja, genau das ist ja das Problem. Alle Outdoorshops preisen ihre Funktionsjacken als absolut atmungsaktiv an - und meist ist das Gegenteil der Fall. Ich frage mich nur, wo finde ich nun eine gute Outdoorjacke, be der ich nicht innerhalb von 5 Minuten total durchgeschwitzt bin ?

0
FelixLingelbach 26.08.2014, 15:21
@Torrnado

Es ist der Fall! Nur eben nicht im Sommer. Fällt die Außentemperatur unter 10 Grad, funktionieren die Jacken. Im Winter sind sie dann hervorragend. Im Sommer solltest du besser auf Haut setzen (falls du wasserdicht bist.)

Selber fahre ich mit Vaude-Jacken. Die sind absolut dünn und funktionieren wie beschrieben.

1

Der Clue ist, was Du dadrunter trägst.

"Teure" Outdoorjacken haben für gewöhnlich eine Membran, die die Feuchtigkeit nach außen transportiert. Dazu müssen aber auch Deine erste und zweite Schicht passen. Das wird Dir jeder Outdoorladen auch so bestätigen.

Die erste Schicht ist Deine Unterwäsche und die zweite Schicht, was Du über der Unterwäsche trägst. Beides sollte NICHT Baumwolle sein, dann schwitzt Du auch nicht so. Z.B. Kunstfaserunterwäsche und nen dünnen Fleecepulli dadrüber.

Torrnado 26.08.2014, 08:37

tja, das wirds wohl sein....ich werd mir mal gute Funktionsunterwäsche kaufen Danke auch Dir für den Tip !

0

Die Jacke wird schon wasserdicht sein die du hast, aber du schwitzt und deshalb wird es unter der Jacke feucht!

Ich habe eine alte Jack Wolfskin Outdoorjacke. Die habe ich mir vor ziemlich genau 4 Jahren gekauft. Unter den Armen (also dort wo ungefähr die Achseln sind), hat die Jacke Reißverschlüsse. Diese kann man öffnen, dann zirkuliert die Luft besser unter der Jacke und man schwitzt nicht so schnell. Schaue doch mal deine Jacke genau an, ob die auch solche Reißverschlüsse hat.

Torrnado 26.08.2014, 08:20

ich hab auch eine von J. Wolfskin und auch unter den Achseln sind Reissverschlüsse, die ich öffne. - trotzdem kühlt mein Körper aus und mein Kopf und Oberkörper wird klatschnass

0
GoetheDresden 26.08.2014, 08:48
@Torrnado

Dann bist du ein notorischer Schwitzer. Ich werde nicht nass unter der Jacke. Kommt wohl auch darauf an, was du unter der Jacke trägst. Und was hat der Kopf damit zu tun? Du redest wirr.

0
Torrnado 26.08.2014, 09:20
@GoetheDresden

na das meine Birne trotz (angeblich) guter Kapuze klatschnass wird - innerhalb weniger Minuten. Das regt mich so auf....und ich hab 200 EUR für die Jacke gezahlt...!

0
GoetheDresden 26.08.2014, 09:57
@Torrnado

Das wundert mich. Meine kostete damals auch "nur" 199,- Euro und hält trocken.

0

Die Funktionsregensachen funktionieren erst ab einem ordentlichen Temperaturgefälle zwischen Innen und Außen, also nicht im Sommer.

FelixLingelbach 26.08.2014, 16:41
Atmungsaktivität: Beim Thema Membrankleidung muss man sich eines grundsätzlich klar machen: Membranen können nur innerhalb der physikalisch-chemischen Gesetze funktionieren. Das Grundprinzip, warum Membranen atmen können, beruht auf dem Dampfdruckgefälle zwischen dem Körper und der Umgebung. Solange also ein ausreichend großer Temperaturunterschied besteht, funktionieren alle Membranen gut. Das ist bis etwa 15°C Außentemperatur also kein Problem. Wird es aber wärmer, wird der Temperaturunterschied zu klein und die Atmungsaktivität der Membran sinkt bedingt durch die physikalischen Grenzen und ist irgendwann überhaupt nicht mehr vorhanden. Aber auch innerhalb des Funktionsbereiches gibt es je nach Membran große Unterschiede in der tatsächlichen Atmungsaktivität.

http://www.wandermagazin.de/downloads/wander/Test_05_2011_Membran.pdf

1

Naja, je regendichter, desto schwieriger wird es mit der Atmungsaktivität.

Da du nicht vom Regen, sondern vom Schwitzen nass wirst, nutzt du offensichtlich eine gute Jacke.

RollerRoth 26.08.2014, 07:53

Korrektur, ... eine wasserdichte Jacke nutzt du.

0

Versuche mal eine Softshelljacke. Ich trage gerne The North Face. Ich fahre ja auch jeden Tag Rad... Aber es stimmt schon, wie hier gesagt wurde... dass es eher der Schweiß ist..

Ein Freund von mir trägt immer Funktionsshirts...schwört darauf... Ich mag die Dinger nicht so...

Torrnado 26.08.2014, 08:22

Danke, für den Rat, Muschlchn ! :)

laut Testberichten sollen ja fast alle Outdoorjacken schlecht abschneiden. Ich überlege mir, ne neue zu kaufen.....vielleicht ist North Face, Mammut ja besser ?

0

Was möchtest Du wissen?