Welche Orte Frankreichs sind lebenswert? Welche weniger?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frankreich ist wirklich landschaftlich ein tolles Land, letztlich ist es aber doch entscheidend, was dich interessiert. Lebenswert ist meiner Ansicht nach ein sehr subjektiver Begriff. Meine Favoriten wären mal das Elsass, das Beaujolais, die Gegend von Avignon-Nîmes-Montpellier, Bordeaux, die Bretagne.

Lebenswert, kommt drauf an was du von einer Stadt verlangst, wie alt du bist. Ich würde Totunglücklich sein in Paris. Eine moderne Stadt , nicht so Alt hat nicht gelebt, kein Geschichte, keine Seele. Dann muss in die Vororte von Paris gehen (Cité dorttoir), da ist alles nicht so Alte Metro, Boulot, Dodo (U Bahn, Arbeit und Schlaffen)

(1) Für mich ist zum Beispiel Toulouse im Süden eine herrliche Stadt. Genügend Arbeit, die Menschen haben wenig/kein Stress, die Umgebung ist herrlich. Das ist eine Umgebung ohne viele Schwierigkeiten. Auch lebenswert : Cannes (extra Euro's mitnehmen) und Saint-Etienne.

(2) Viele Grossstädte sind weniger bis gar nicht lebenswert. Auch das Grenzgebiet Belgien-Frankreich ist äusserst uninteressant. Weil die Minen geschlossen sind, gibt es eine grosse Arbeitslösigkeit. Dort bin ich öfters gewesen. Und manchmal denkt man das die Menschen dort in den 50. Jahren leben (oder in Albanien). Wirklich schlimm. Auch in belgischen Städten wie Charleroi und Lüttich gibt es solche Rückstandsgebiete.

Du meinst also, dass die Städte im Süden lebenswert sind, oder? Und wie sieht es mit Paris aus?

0

Zunächst ist das Wort "lebenswert" schwierig: Was bedeutet es, dass eine Region nicht lebenswert ist? Um genau zu sein: Die Region ist es nicht wert, dort zu leben. Das ist wohl starker Tobak.

Auch, wenn die Frage wohl nicht so extrem gemeint ist, ist sie nicht zu beantworten, weil jeder Mensch eine andere Vorstellung davon hat, was für ihn lebenswert ist. Einer fühlt sich in der Großstadt wohl, ein anderer liebt die Einsamkeit.

Also müsstes Du erst einmal sagen, was Du als lebenswert empfindest und dann kann die "community" vielleicht auch vernünftige, verwertbare Antworten geben.

Ich empfinde schöne, moderne Städte als lebenswert - jedenfalls nicht zu alt!

0
@Sleezer

Schön: Viele - Modern: schwierig. Ich finde Montpellier sehr schön, sehr lebendig. Die Universität dort hat einen guten Ruf - vor allem in Medizin. Dadurch viele junge Leute in der Stadt - auch Deutsche und viele andere Europäer studieren in Montpellier. Dazu gute Anbindung an Autobahn, Bahn, Flughafen. Das Meer nahe mit hübschen Fischerdörfern (Palavas-les-Flots), wohl touristisch, aber gewachsen und nicht aus der Retorte, d.h. auch im Winter nicht leer und ohne Leben. Auf der anderen Seite die Cevennen (Berge) - Natur pur (aber nicht hoch genug zum Ski fahren im Winter).

0

Es gibt so viele schöne Gegenden in Frankreich, dass ich mich jetzt nicht für eine entscheiden könnte, die besonders schön ist.

Mir ist auch noch keine Gegend untergekommen, die ich als "nicht lebenswert" einstufen würde.

Was möchtest Du wissen?