Welche Organisation für Patenschaften ist seriös?

3 Antworten

mein Lieblingsverein ist Abaana Afrika e.V.

1) kommen dort 100% der Spenden an

2) arbeiten sie sehr seriös, man bekommt Fotos, Infos, Videos: alles sehr transparent

3)sie arbeiten mit einem lokalen Verein zusammen, deren Leiter ein sehr engagierter Mann ist, der selbst aus armen Verhältnissen stammt und Unterstützung bekam, er will etwas für seine region tun

4)leisten sie wahre Hilfe zur Selbsthilfe

Dazu kurz ein Beispiel: Hauptsächlich kümmern sie sich um Kinder und deren Schulbildung, aber es wurde auch ein Nähkurs iniziert. Dieser Nähkurs richtete sich an bedürftige Frauen ohne Schulausbildung. Sie erlernten dort den Umgang mit der Nähmaschine, Maßnehmen,... Sie haben die Ausbildung abgeschlossen. Nun erhalten sie noch 1Jahr lang Unterstützung durch einen Existensgründungskurs: dort lernen sie den Umgang mit Geld, Buchhaltung, Umgang mit Kunden,... und sie erhalten Hilfe bei der Anmietung von Räumen um Geschäfte aufzubauen. Die Näherinnen haben nun bereits verschiedene Aufträge erhalten und bauen sich langsam einen Kundenstamm auf. Auch die Schule hat die Näherinnen bereits beauftragt: Sie nähen Kleider für die Schulkinder, die ihre Paten ihnen zu Weihnachten schenken können (und die sie auch brauchen, viele haben außer der Schuluniform keine Kleider bzw. Lumpen). Außerdem wurde eine Dame fix von der Schule angestellt um für sie die Schuluniformen zu nähen. Weiters leitet nun eine Dame aus dem ehemaligen Kurs den 2. Durchgang des Kurses für andere Frauen. Durch den Kurs wird ihnen also ein Weg aus der Armut eröffnet. es ist wichtig das die Familien sich essen und Kleidung und irgendwann dannn hoffentlich auch die Schulgebühren (eigentlich ja gratis aber von Schuluniform bis Material kommt doch einiges zusammen was sie sich nicht leisten können) selbst bezahlen können.

Sie haben schon viel geleistet: Mittlerweile gibt es einen Kindergarten und eine Primary School inkl. Boarding (Heim) für einige Schüler, einen eigenen Schulbauernhof und eine Küche für 2 Mahlzeiten am Tag für jeden Schüler, jährlich Gesundheitscheck, die Sammlung für den Bau einer Secondary School laufen, es gibt einen Nähkurs für bedürftige Frauen, außerdem Familienhilfe und Hilfe in besonders dringenden Fällen....

Man kann Briefe und Pakete schicken und die schule besuchen

Schau doch mal auf der Internetseite vorbei: abbbana.de

LG

Schüler der Primary School die Abaana Afrika unterstützt - (Organisation, seriös, patenschaft)

sry falscher Link: abaana.de

:)

0

Nachdem ich über 1 Jahr bei Plan eine Patenschaft hatte und mein indonesisches Patenkind (4Jahre) schon besuchen wollte (die Adresse wurde von Plan aber nicht mitgeteilt), erfuhr ich, dass die moslemischen religiösen Lokalpolitiker es nicht wünschen, dass westliche Einflussnahme erfolgt. Die Patenschaft wurde somit plötzlich beendet. Anschließend habe ich eine Patenschaft dann für ein Waisenhaus in Kalabahi auf Alor (Indonesien) übernommen, ohne Zwischenschaltung von aufwendiger und kostenträchtiger Verwaltung. Meine Spende wird direkt über das Bistum Essen dorthin geleitet. Ich weiß, was mit der Spende geschieht, erhalte auch regelmäßig dankbare Briefe von der Leiterin aus dem christlichen Waisenhaus, sie schildert sehr persönlich, wie das Geld verwendet wird.

Ich kann ebenfalls eher kleine Privatinitiativen oder kleine Vereine empfehlen, da kein so riesiger aufgebauschter Verwaltungsapparat unterhalten wird und die Mitarbeiter sich meist auch sehr persönlich einsetzen. Vorsicht beim DZI Siegel: Man kann sich zwar sicher sein, dass Organisationen mit DZI-Siegel seriös sind, umgekehrt muss aber eine Organisation ohne DZI Siegel nicht unseriös sein. Jede Organisation muss ganz schön dafür zahlen, um überhaupt das DZI-Siegel zu bekommen. Gerade kleinere Organisationen verwenden das Geld lieber für ihre Projekte, als es der DZI-Organisation zu überlassen, nur um das Siegel zu erhalten. Was für mich wichtig wäre, sind der Vereinscharakter, die Zusicherung auf 100%ige Spendenweiterleitung und die regelmäßige Information über die Mittelverwendung bzw. Projektfortschritte.

Meine Lieblingsorganisation ist Bulungi e. V.: http://www.bulungi.de

Viele Grüße, Susanne

Was möchtest Du wissen?