3 Antworten

Benzodiazepine sind bekannt dafür, dass sie gut verträglich sind. Doch wie fast alle Medikamente werden sie über die Leber abgebaut. Dies ist jedoch nicht das primäre Problem.

Benzodiazepine wie Diazepam schädigen vor allem das Organ Gehrin. Sie machen bei längerem und regelmässigem Konsum (nach ca. 4-8 Wochen) schwer körperlich und psychisch abhängig. Der Entzug gleicht einer durchschnittlichen Entgiftung und ist somit alles andere als einfach.

Hier findest du mehr zu Benzodiazepinen: http://deprimed.de/benzodiazepine-z-drugs/

Eine (auch körperliche) Abhängigkeit bedeutet nicht zwangsläufig eine dauerhafte Gehirnschädigung.

0
@dadamat

Habe ich auch nie behauptet. Es hängt jedoch davon ab ob du physische oder psychische Gehrinschäden meist. Ich wollte auch den psychischen Aspekt hinaus. Duch die Dauerstimmulation des Botenstoffs GABA verlernt das Organ Gehrin diesen Selbst zu produzieren. Nach der Entgiftung kann es eine ganze Weile dauern bis sie die Rezeptoren erholt haben. In schwersten Fällen kriegt es das Gehrin nicht mehr auf die Reihe bzw. gibt es kognitive Einschränkungen und längerfristige Angstzustände.

1
@Charonmond

Wie bei fast jedem Arzneimittel werden die Nieren in Mitleidenschaft gezogen. Doch Benzodiazepine sind nicht bekannt dafür, dass sie dies übermässig tun, eher im Gegenteil. Sie werden gut vertragen. Selbst wenn du längere Zeit Benzodiazepine nimmst werden deine Nieren sehr gut funktionieren. Das viel grössere Problem ist die Abhängigkeit und die Toleranzentwicklung.

0

Benzos werden oft durch die Leber abgebaut und die Niere wieder ausgeschieden, weshalb diese beiden Organe wohl am meisten geschädigt werden könnten. Nicht zu verachten sind aber auch die Auswirkungen auf die Psyche, welche bei Benzodiazepinen ziemlich schwerwiegend sein können!

Das Gehirn.

Benzodiazepine machen ziemlich schnell abhängig. Der Entzug zieht sich über mehrere Monate.

http://www.medikamente-und-sucht.de/behandler-und-berater/pharmakologie-und-behandlung/benzodiazepine.html

Naja eigentlich fast alle Organe. Aber nebst dem Hirn ist eigentlich hauptsächlich die Leber in Mitleidenschaft gezogen. Muss ja schließlich auch wieder abgebaut werden die Plempe. 

0

Was möchtest Du wissen?