Welche Öle sind gesund? Welche sind wann geeignet?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Olivenöl, Rapsöl, Leinöl, Hanföl enthalten viele ungesättigte Fettsäuren und sind gelten deshalb als gesund. Sonnenblumenöl dagegen eher nicht.

Oleven,-Raps,-Erdnußöl sind sehr gut zum Braten geeignet, weil sie sich hoch erhitzen lassen. Für Salate nimmst du Oliven-oder-Sonnenblumenöl. Oder als Geschmacksveränderung. Walnußkern-Küriskern-oder-Trüffelöl. Du kannst außerdem Olivenöl auch nehmen um Knoblauch, Chilli, Basilikum oder Rosmarin einzulegen.

Gutes Olivenöl geht immer und hat relativ wenig Fett. Zum Braten mit 50 % Sonnenblumenöl mischen.

Kommentar von mitra54
10.04.2008, 16:29

Wer hat dir denn das erzählt, daß Olivenöl weniger Fett hat. Das ist falsch.

0

die pflanzlichen sind besser als die tierischen...rapsöl soll besser als sonnenblumneöl sein, etc...

Also ich liebe ja das Kürbiskernöl(Steirische Spezialität) das ist gesund und schmeckt.

Kommentar von OSQuest
10.04.2008, 16:29

Yes, das isses, der steirische Gold, am besten vom orginal Erzeuger. Das allein ist schon die Reise nach Graz wert.

0
Kommentar von AndyArbeit
10.04.2008, 16:31

Eine gute Wahl, wenn auch teuer. Gutes Öl kosten Geld; manche Menschen schütten in ihr Auto Öl für 20 Euro/Liter und benutzen in der Küche Öl für 79 Cent. Verkehrte Welt.

0

Leinöl besonders mit Quark.

Olivenöl, zu gebratenem oder Salat

native, kaltgepresste Öle sind gesund.

zum braten ist gut das normale kokosoel, da es sehr hitzebestaendig ist. fuer salate und dressing eignen sich sehr gut das reine, kaltgepresste kokosoel Virgin Coconut Oil und kaltgepresstes Hanfoel (beide sehr gesund), sowie oliven- und kuerbiskernoel (kuebiskern ist geschmackl. sehr lecker). olivenoel immer von kleinen, am besten familienbetriebe (wie sie auf kreta gibt) kaufen. von den grossen konzernen sind MINDESTENS dreiviertel gepanscht und verdienen nicht mit "extra virgin" etikettiert zu werden.

Was möchtest Du wissen?