Welche Noten sollte ich für die Polizei haben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt weniger auf deine Schulnoten als auf das Ergebnis des Einstellungstests an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du setzt jetzt schon falsche Prioritäten.

Mit Abitur geht man in den Gehobenen Dienst. Alles andere wäre Unsinn. Ein interner Aufstieg dauert lange und manchen gelingt er nie.

Warum Wehrdienst? Was bringt er dir?

Noten spielen keine Rolle. Bessere Noten bieten keine besseren Chancen auf eine Einstellung.

Dein Profil ist völlig schnuppe. Eine Hochschulreife muss her. Das ist bildungsgesetzlich erforderlich und eigentlich keine Vorgabe der Polizei.

Mindestanforderungen sind das, was man mindestens fordert, damit man sich bewerben kann.

Bewerben kann man sich frist- und formgerecht für die ZULASSUNG ZUM EIGNUNGS- UND AUSWAHLVERFAHREN.

ALLE, die die Voraussetzungen erfüllen, MÜSSEN eingeladen werden. Sie machen ihr EAV und fangen ALLE bei NULL an, egal, mit was sie kommen. Für eine Zu- oder Absage sind einzig und allein die Punkte entscheidend, die man hier erreichen kann. Da kann dann ein 4er Abiturient mit einem künstlerisch-musischem Abitur theoretisch locker am 1er mathematisch-naturwissentschaftlich vorbeiziehen.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein duales Studium werden sollte, dann spielen Noten dabei eher eine untergeordnete Rolle.

Da kommt es drauf an, dass du dich entsprechend präsentierst und eine aussagekräftige Bewerbung schreibst.

Im öD wird grundsätzlich jede Bewerbung durchgesehen und nicht im Voraus anhand der Noten aussortiert. Wenn du dann mit etwas anderem als einem 1,0 Schnitt punkten kannst, hast du trotzdem ne gute Chance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirius66
10.11.2016, 20:29

Das stimmt nicht. Eine Bewerbung bei der Polizei erfolgt frist- und formgerecht.

JEDE Bewerbung ist GLEICH. Es gibt für alle die gleichen Formulare. keine Mappen, keine Präsentation, keine persönliche Note. Ist für eine Beamtenlaufbahn gar nicht gestattet.

Sie werden von Sachbearbeitern nur auf Frist und Form durchgesehen und eine Einladung zum EAV erfolgt für ALLE, die die Voraussetzungen erfüllen.

Werden sie nicht erfüllt - egal, warum - werden sie sehr wohl sofort aussortiert.

Man punktet nicht mit "was anderem". Allein das EAV entscheidet.

Gruß S.

0

Also ich glaube die sind zufrieden wenn die jemanden mit erfolgreichem Abitur haben. Streng dich an mit nem 3er Durchschnitt nehmen die dich aber 100%!

MfG Ravenborn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirius66
10.11.2016, 20:32

Mit einem 3er Schnitt darf man - wenn auch sonst alles stimmt - am Eignungs- und Auswahlverfahren teilnehmen. Nicht mehr und nicht weniger.

Gruß S.

0

Was möchtest Du wissen?