Welche Noten braucht man für eine Ausbildung als Immobilienmakler?

9 Antworten

Gute Noten in den Standardfächern halt. Besonders in Mathe, Deutsch und BWR. Bei Internationalen Unternehmen zusätzlich Englisch. Mindestens die Mittlere Reife sollte nachgewiesen werden

Du meinst vermutlich eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann. Denn die gibt es. Gute Noten in Mathe, Deutsch und Wirtschaft sollte man mitbringen.

Eine kaufmännische Ausbildung ist nicht erforderlich, um sich in Deutschland "Makler" schimpfen zu dürfen.

0
@abenhard17

Du Schlaumeier, ich schrieb, dass es i(im Gegensatz zum Makler) eine Ausbildung zum Immokaufmann gibt. Das verwechseln viele.

1
@rotreginak02

Du nimmst hier aber Sachen an, die der Fragesteller gar nicht geschrieben hat.

0
@abenhard17

Nein, sonst hätte er mir nicht ein hilfreich und ein danke gegeben.Übrigens: er scheint sich für eine Ausbildung im Bereich Immobilien zu interessieren und fragt nach den Noten, die man dafür mitbringen muss. Ich stelle in meiner Antwort das Motiv seiner Frage in den Vordergrund und stelle dabei klar, dass man im Gegensatz zum Makler aber eine Ausbildung zum Kaufmann machen kann. Nicht mehr und nicht weniger. Wie du das dann interpretierst, ist dir zwar überlassen, solltest aber die Antworten, die du "bemängelst" dann auch richtig lesen und sachlich bleiben....

0

Schätze mal Sehr gut/Gut in Wirtschaft/Mathe/Physik.

und Sport.

0
@DietmarBakel

Man muss besonders kräftig sein, um Leute über den Tisch ziehen zu können.

2
@abenhard17

... schnell, um den Ohrfeigen auszuweichen.

Aber Fingerhakeln geht auch, kommt vor :-)

0

Noten sind nicht wichtig. Du musst überzeugend reden können

Gar keine. Makler ist in Deutschland kein Ausbildungsberuf - das kann jeder machen, der geldgeil und Schmarotzer ist (für minimalen Aufwand maximal abkassieren).

Was möchtest Du wissen?