Welche Note würde ich für die Inhaltsangabe bekommen?

7 Antworten

Für eine Schulaufgabe sehr kurz. Und der Aufbau ist auch nicht richtig. Auch sind etliche Grammatikfehler drin. Eine wörtliche Rede kannst du nicht einfach wortwörtlich in den Fliestext einbinden. Entweder als wörtliche Rede oder (bei einer Inhaltsangabe üblicher) im Konjunktiv. Streng genommen hat wörtliche Rede in einer Inhaltsangabe eigentlich überhaupt nichts verloren. Was du geschrieben hast fällt eher in den Bereich "Nacherzählung". Für eine Inhaltsangabe eine Todsünde.

Je nach dem in welcher Klasse du bist bewegt sich das allenfalls im 4er Bereich. Setz dich am besten nochmal an Google oder an deine Schulbücher / Schulunterlagen und lies dich nochmal intensiv ein wie eine Inhaltsangabe aussehen sollte.

was für eine note du bekommst hängt von deiner jahrgangsstufe und schulart ab. Ich finde du hast zu viele kurze hauptsätze, versuch das alles ein wenig zu verknüpfen. Außerdem hast du sehr viel wörtliche rede verwendet, was in einer ia nicht vorteilhaft ist, da in eigenen worten wiedergegeben werden soll.

Deine Ausdrucksweise ist ein wenig holprig, die Sätze gehen teilweise nicht flüssig ineinander über, was es weniger angenehm macht zu lesen, außerdem sind ein paar Satzzeichen fehler drin, die sind aber nicht das relevante hier denke ich. Arbeite an deiner Ausdruckweise der Inhalt ist voll in Ordnung. ;)

Bewertung Inhaltsangabe Nachts schlafen doch die ratten

Hey :) Könnt ihr mir mal eine note für diese inhaltsangabe geben ???? wir schreiben morgen -.- ( Einleitungssatz nicht dazu werten ) Als Jürgen wiedereinmal vor seinem zertrümmerten Elternhaus sitzt, kommt ein alter Mann vorbei und fragt ob er dort schlafe. Der Junge verneint dies und sagt er muss wachen. Der alte Mann fragt worauf er aufpasst, doch dies will der Bube nicht verraten. Der Mann sagt er würde ihm verraten was in seinem Korb sei, wenn dieser ihm sagt worauf er aufpasst. Doch der Junge antwortet, dass er wüsste, das Kaninchenfutter in dem Korb sei. Über diese Aussage staunt der Alte. Darauf erzählt der alte Mann von seinen Kaninchen. Der Herr bietet dem Jungen an, ihm ein Kaninchen zu schenken, wenn er mitkomme. Doch er meint er könne nicht mitkommen, da er über seinen toten Bruder wachen muss, weil ihn sonst die Ratten fressen. Aus Mitleid erzählt der alte Mann dem Jungen , dass Ratten nachts schlafen würden und er deshalb nachts ruhig nach Hause gehen könne , da die Tiere seinen Bruder nachts nicht anrühren würden. Der Junge willigt schließlich doch ein, ein Kaninchen auszusuchen, doch der alte mann sagt, dass er erst mit seinem sprechen werde und ihn dann abzuholen um mit ihm ein Kaninchen auszusuchen.

...zur Frage

Hii ;) wie kann ich eine Ballade von 9 Strophen am schnellsten lernen?

Ich muss die Ballade von Theodor Fontane: John Maynard (Vllt kennt ihr sie ja) bis heute in einer Woche lernen und habe leider etwas Schwierigkeiten beim einprägen dieser Ballade ... vielleicht habt ihr Tipps wie man mir das irgendwie vereinfachen könnte ;) Danke :°

...zur Frage

Was für eine Note kann ich bei dieser Deutsch Schulaufgabe noch erwarten?

Also folgendes: Zu schreiben war eine erweiterte Inhaltsangabe. In der Angabe sollte man halt Inhaltsangabe und dann Charakterisierung und Textanalyse schreiben. Ich jedoch habe die Angabe falsch verstanden und halt erst natürlich Basissatz, Inhaltsangabe, Charakterisierung und noch eine Art Schlusssatz geschrieben. Da ich dachte man soll entweder Charakterisierung oder Textanalyse machen habe ich nur die Charakterisierung und nicht die Textanalyse gemacht. Ich bin in der neunten Klasse auf dem Gymnasium in Bayern, in Deutsch schreibe ich immer 2er und 3er, eine 4 hatte ich noch nie. Also eigentlich fehlt mir ja sozusagen 1/3 der ganzen Schulaufgabe! Ich denke ich muss mit einer Note Abzug rechnen, was denkt ihr?

...zur Frage

Wie findet ihr meine Inhaltsangabe zu John Maynard?

Hey wollt mal fragen wie ihr die Ballade so findet. Habt ihr Verbesserungsvorschläge für meine Inhaltsangabe?? Wenn´s geht bitte schnell, morgen schreib ich die Arbeit.

                        John Maynard

In der Ballade "John Maynard " von Theodor Fontane , geht es um einen Steuermann, der für andere sein Leben opferte.

Ein Schiff befindet sich auf dem Weg von Detroit nach Buffalo, als zwanzig Minuten vor der Ankunft in der Schiffskajüte ein Feuer ausbricht. Alle Passagiere stehen zusammengedrängt am Bugspriet, weil dort die einzige Stelle ist wo es noch frische Luft gibt. Da die "Schwalbe" aber nicht alleine fahren kann, ist noch jemand am Steuer. Stätig fragt der Kapitän, ob sein Steuermann, John Maynard, noch da wäre und stetig antwortet er ja. Als das Land ganz nahe ist, fährt John das Schiff mitten in die Klippen. Die Leute springen vom Boot und freuen sich. Sie sind gerettet. Einer jedoch nicht.

Dieser eine ist John Maynard. Zu seiner Beerdigung kommen Zehntausende, Crew, Verwante, Freunde und Passagiere, die von ihm gerettet worden sind. Sie lassen den Sarg in Blumen herab und schließen schließlich das Grab. Und mit goldener Schrift in den Marmortstein schreibt die Stadt ihren Dankspruch ein.

Ist das eigentlich wirklich mal passiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?