Welche Nebenwirkungen (Folgen) treten bei Menschen mit längerer Morphin Behandlung auf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Heei
Ich hab seit 29.12 letztes Jahr morphium... Am anfang war es als wäre ich high, aber irgendwann gewöhnt man sich dran, ich geh damit normal zu Schule (bin 15)
Das einzigste ist man wird abhängig, aber deswegen setzten wir das ab und zu für 1-2 wochen ab, um das zu vermeiden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Morphin (Morphium) macht müde, antriebslos, stumpfsinnig und teilnahmslos. Wenn das länger eingenommen wird, verstärken sich diese Symptome dementsprechend.

Manche Menschen reagieren auf Morphium und Morphiumabkömmlinge mit Euphorie, das klingt aber auch schnell wieder ab.

Man bekommt alles wie durch einen Nebel mit um sich herum. Wenn es aus Schmerzgründen eingenommen wird, gibt es leider nicht wirklich eine Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Konny3
14.12.2015, 19:38

Wegen der Schmerzen nehme seit Jahren Oxycodon.Ich könnte mich zu dröhnen bis zu Bewusstlosigkeit,doch die Schmerzen würde ich immer noch spüren. Daher ist es besser drauf zu Achten wie weit man mit dem Zeug geht. Viel Glück

0
Kommentar von FrauStressfrei
15.12.2015, 06:10

Oxycodon ist aber schon heftig!

0

Verstopfung,Kopfschmerzen,Schleimbildung Husten,Appetitlosigkeit.Das sind so die bekanntesten Merkmale.Wichtig ist auch das jeder Mensch anders reagiert..Vieles mehr steht auch in dem Beipackzettel.Viel Glück


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?