Welche Naturkatastrophe ist die stärkste und zerstört alles?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Keine Naturkatastrophe ist so gewaltig, daß sie die ganze Erde über längere Zeit unbewohnbar machen kann. Das dürfte rein hypothetisch nur der "intelligente" Mensch hinbekommen, der ja auch ein Teil der Natur ist.

Der Einschlag eines großen Meteoriten.

Naturkatastrophen haben aber mit Gott nichts zu tun.

Also wenn du etwas mit Wetter willst kann ich sagen: Ein Tornado der Stufe 11 bzw. der unmöglichen Stufe 12 auf der Fujita-Skala :) Der würde ALLES UND JEDEN zerstören der sich dem in den Weg stellt.

Kommentar von Abahatchi
06.07.2016, 23:54

Wenn man richtig stabil baut, dann ist so eine Windhose mit stärke 11 keine Problem. Die US Amerikaner haben aber meist nur Bretterbuden. Wen wundert es, wenn dann alles weggepustet wird?

0
Kommentar von hguzregtfc
07.07.2016, 08:32

Stabile Häuser würden Windgeschwindigkeiten von ca. 1188 km/h standhalten? Glaube ich eher nicht. Ein stufe 11 Tornado ist bisher noch nie beobachtet worden. Nur theoretische Werte sind das. Aber der ist nicht unmöglich wie ein stufe 12 Tornado.  

0

Ich denke, wenn die Sonne zur Supernova wird (und das wird sie irgendwann), ist es die die Naturkatastrophe, wo alles in der Nähe der Sonne nicht so bleiben wird, wie es ist, und auch das Leben auf der Erde sein endgültiges Ende findet.

Kommentar von elagtric
07.07.2016, 15:03

Sorry, aber die Sonne ist zu klein für eine Supernova. Die endet als roter Riese. Was natürlich keinen Unterschied auf das Leben auf der Erde machen wird. So es bis dahin überhaupt noch existiert und die Erde nicht schon die nächsten paartausend Jahre durch den Menschen in eine unbewohnbare Abfallwüste verwandelt wird.

0

Regional: Erdbeben, Vulkanausbruch, Überschwemmung

Global: Großer Meteor, Vulkanausbruch

Die Top 5.

5. ist der Gammastrahlenausbruch

4. wäre die Expansion der Sonne,
3. ist die Begegnung
mit einem Magnetar,
2. ist die Begegnung mit einem Schwarzes Loch,

Und der Ultimative Garant des Ende ist 1. die Entropie


6. Asteroiden, 7. Vulkanausbrüche und 8. Mega Tsunamis  wäre auch sehr übel. Aber Kinderkram im Vergleich zu den Top5.

Die Kollision zweier Planeten, oder wenn die Sonne zur Supernova wird dann wars dass

Es gibt ja mehrere aber eins ist richtig schlimm...

Genau. Nennt sich "Mensch".

Wenn die Erde aufhört zu rotieren, verschwindet auch das schützende Erdmagnetfeld, die Atmosphäre wird vom Sonnenwind weggeblasen und alles Leben stirbt auf der Erde.

Kommentar von Abahatchi
07.07.2016, 00:00

Wenn die Erde aufhört zu rotieren, verschwindet auch das schützende Erdmagnetfeld,

Wir haben ein Erdmagnetfeld nicht deswegen, weil die Erde insgesamt rotiert, sondern weil es eine Differenz zwischen der Rotation des Mantels und des Kernes gibt. Würde also die Erdoberfläche sich nicht drehen, aber der Kern so unterschiedlich zum Mantel, wie es jetzt auch der Fall ist, dann würde das Magnetfeld bleiben.

Des weitere steht noch nicht einmal gesichert fest, dasz wir das Magnetfeld auf Grund unterschiedlicher Bewegungen der Schichten zueinander haben. Es könnte auch durch Konvektionsströme enstehen. 

0

Naja, schlimm für wen oder was  und auf welche Art ?

Ich persönlich würde ja auf das natürliche Ende der Sonne tippen. Roter Riese, der alles im Sonnensystem verbrennen wird.

Allerdings dauert das wohl noch ein klein wenig  :)

So ein durch Menschenhand entfesselter Atomkrieg würde wohl auch so gut wie alles Leben vernichten. strahlender Fallout, Aschewolken incl. Eiszeit ...

Deine Frage klingt ein klein wenig wie eine Scherzfrage und Du suchst jmd, der/die's weiss.

Was möchtest Du wissen?