Welche natürliche Mittel sind wirksam gegen Herpes?

4 Antworten

Ich kann nur empfehlen Zitronenmelisse, Teebaumöl, Knoblauch oder Honig. Alles, natürlich jedes für sich wirkt schneller und zuverlässiger als jedes Medikament aus der Apotheke. Natürlich ist in dem Fall der beste Tipp, denn es grenzt die Verbreitung der Viren ein und wirkt wesentlich schneller und zuverlässiger gegen Herpesbläschen als Zovirax usw.. Zudem sollte man versuchen Stress zu vermeiden und sein Immunsystem stärken dann werden die Abstände zwischen den Herpesausbrüchen entschieden grösser und er breitet sich nicht so aus.

Zahnpasta würde ich nicht verwenden, da es die Haut stark austrocknet und auch, wenn viele meinen, Herpes müsste man austrocknen wie Pickel: Dem ist nicht so. Ich glaube, wenn Herpes einmal ausgebrochen ist und du schon ein richtiges Herpesbläschen hast, ist es eigentlich egal, ob du etwas drauf tust oder nicht, außer diesem neuen Zeug, wofür damit geworben wird, dass es als einziges auch bei ausgebrochenem Herpes wirkt. Wenn sich der Herpes schon durch Kribbeln anbahnt, kannst du Teebaumöl verwenden, die Stelle aber immer mit einer Feuchtigkeitscreme pflegen, da Teebaumöl die Haut etwas austrocknet. Nach ca. 2 Woche ist aber auch ein ausgebrochener Herpes weg und, wenn du das Herpesbläschen mit Feuchtigkeitscreme vor dem Austrocknen schützt, fällt's auch nicht allzu sehr auf.

Morgenurin auf die Lippen geben. Schmeckt zwar etwas...salzig, hilft aber garantiert!

Was möchtest Du wissen?