Welche NATO Nation hat die besten Piloten?

6 Antworten

Hallo,

Welche NATO Nation hat die besten Piloten?
Piloten bezogen auf Kampfflugzeuge.

Das lässt sich so nicht darstellen. Um einen oder eine Gruppe von Piloten als den besten darstellen oder krönen zu können, müssten gleiche Waffensysteme und identische Situationen verglichen werden.

ABER... der beste Pilot im Simulator oder bei Übungen, muss nicht zwangsweise auch der beste sein, wenn aus Spiel ernst wird. Hier zählt sicherlich auch Erfahrung in echten Kampfeinsätzen. Darüber werden in erster Linie US Piloten verfügen.

Bezogen auf Deine beigefügte Info... Kampfflugzeug ist nicht gleich Kampfflugzeug. Wenn der US Pilot in einer F35 oder F22 sitzt und ein deutscher Pilot in einem Eurofighter Typhoon, dann hat der US Pilot (im Nahkampf) kaum eine Chance. Genau das kam nämlich bei diversen simulierten Kämpfen heraus.

Im Nahkampf ist ein Eurofighter Typhoon einer F35 weit überlegen. Da nutzt der F35 seine Tarnfunktion nichts. Der Eurofighter Typhoon wurde als Luftüberlegenheitskampfjet konzipiert und wurde auf maximale Instabilität ausgerichtet. Mit diesem Flugzeug können Manöver geflogen werden die andere so nicht können, auch jenseits der Schallgeschwindigkeit.

Nach Angaben der Federation of American Scientists haben der britische BAe-Konzern und die British Defense Research Agency in simulierten Luftkämpfen die F-15, die französische Rafale, den Eurofighter und die neue F-22 gegen die russische Su-35 antreten lassen. Das Resultat: Die Rafale war der Su-35 ebenbürtig. Der Eurofighter erreichte ein Abschussverhältnis von 4,5 zu 1 - für jeden abgeschossenen Eurofighter gingen im Schnitt viereinhalb Su-35 zu Boden.

Quellen: Spiegel, NTV

Euro(fighter) vs. America: „Raptor Salad for Lunch“

Gut einen Monat nach der internationalen Übung Red Flag in Alaska mehren sich die Berichte, nach denen ausgerechnet der Stolz der amerikanischen Luftwaffe, das Jagdflugzeug F-22 Raptor, in Luftkämpfen während dieser Übung dem Eurofighter unterlegen war – und in dem europäischen Jäger saßen deutsche Luftwaffenpiloten am Steuerknüppel.

Quellen: augengeradeaus.net

Der Eurofighter "Typhoon" ist ein sehr agiles und hochmanövrierfähiges Kampfflugzeug, das entsprechend für die dabei entstehenden hohen Belastungen (Lastvielfache von -3 g bis +9 g) ausgelegt ist. Höhere Beschleunigungskräfte wären zwar möglich, das Flugsteuerungssystem ist jedoch auf diese Werte limitiert, um die Belastung der Piloten in erträglichen Grenzen zu halten und um eine aus unverhältnismäßigen Belastungen resultierende Verringerung der Zellenlebensdauer zu vermeiden. Die +9 g kann der "Typhoon" nicht nur über längere Zeit halten, sondern die hohen Beschleunigungskräfte werden als Folge der außerordentlichen Manövrierfähigkeit auch sehr rasch aufgebaut, was extreme Anforderungen an die Maschine, insbesondere aber an den Piloten stellt. Damit sind auch sehr hohe Wenderaten möglich, was die Überlegenheit im Luftkampf enorm unterstützt.

Im Vergleich zu vielen anderen Kampfflugzeugen behält der "Typhoon" seine Wendigkeit auch im Überschallbereich bei. Derzeit einzigartig ist die Fähigkeit dieses Flugzeuges, 9-g-Manöver auch im Überschallbereich (bis Mach 1,2) fliegen zu können.

Der Eurofighter Typhoon mag nicht so chic aussehen wie eine F35, aber im Nahkampf kann er sich allemal behaupten. Jeder Kampfjet hat seine primären Funktionen und Aufgaben, für die er konzipiert wurde. Der Eurofighter Typhoon wurde als Luftüberlegenheitsjäger konzipiert. In dieser Disziplin machen ihm nicht viele andere Jets etwas vor...

Das ist allerdings etwas am Thema vorbei, denn Dir ging es nicht um die Flugzeuge, sondern die Piloten. Jedoch... die besten Piloten benötigen auch das beste Material, um sich als beste behaupten zu können.

Alles Gute Dir... und bleib gesund.

Gruß, RayAnderson  😉

 - (Politik, Flugzeug, Militär)

Da die Piloten der NATO nach den gleichen Standards, eben NATO-Grundsätzen ausgebildet und geprüft werden dürften die sich nicht viel nehmen. Wäre ja auch blöd wenn die gemeinsam Air Policing Baltikum oder in Rumänien fliegen ohne auf den gleichen Stand zu sein.

Deutschland hatte mal mit der 1.Staffel Jagdgeschwader 73 eine Einheit die etwas herausgeragt hat, als die noch die MiG-29 flogen. Das nicht so wegen der MiG, sondern weil die Übungseinsätze gegen so ziemlich jede westliche Nation geflogen sind. Da waren sie lange kaum zu schlagen, weil sie sie sämtliche westlichen Taktiken kannten und dazu noch die sowjetischen Taktiken beherrschten.

Die Staaten mit dem meisten Geld (zum Trainieren), einem großen Pilotenreservoir, den besten Flugzeugen - und dazu mit echter Kampferfahrung werden immer die besten sein. Da sie auch über die meiste Trainingszeit verfügen - In diesem Falle: die USA.

Die letzte Simulation endete nahe unentschieden zwischen USA und Deutschland während andere Länder zurück lagen.

Weiß man nicht, da sich die Nato Kampfpiloten nicht offen gegenseitig messen.

Was möchtest Du wissen?