Welche Nation ist bekannt für das ungesündeste Frühstück ever?

8 Antworten

Das klassische englische Frühstück belästigt einen nicht mit Vitaminen. Dafür duckt sich dabei das Herz-Kreislaufsystem zitternd in die Ecke, aus Angst vor dem kommenden Tsunami an Fett und Cholesterin.

Aber in der Regel sind es die USA, die Rekorde in ungesundem Essen aufstellen. Bin mir nicht sicher, was das klassische amerikanische Frühstück ist, aber als erstes fallen mit Pancakes mit Sirup ein. Das spart jedenfalls nicht an Kohlehydraten und Zucker.

Leider finde ich beide Frühstücksarten aber ziemlich lecker, muss ich sagen... ;)

Ich würde sagen Großbritannien. Was ich da schon an fettem Zeug in großer Menge als Frühstück vorgesetzt bekommen habe, ist der Wahnsinn. Liegt wahrscheinlich daran, dass sie kaum was zu Mittag essen und erst abends wieder zuschlagen.

Hier ein schönes Beispiel: Ein 8000 Kalorien-Frühstück aus Eiern, Speck, Waffeln, Toast, Milchshake, Pommes Frites und Bohnen.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2773326/Is-Britain-s-unhealthiest-breakfast-The-Man-vs-Food-inspired-fry-FOUR-TIMES-daily-calorie-allowance.html

das ist jetzt aber auch keine kinderportion

also mir würden da bestimmt 2500 kcal von reichen und ich wäre erst mal richtig satt

0
@33452884q2288

Ja - 2500 kcal reicht bei einem Mann für einen ganzen Tag, wenn er nicht groß körperlich aktiv ist. Sich das bereits beim Frühstück reinzuziehen ist heftig. Und dann kommt einer mit einem Monsterfrühstück mit der dreifachen Menge daher...

0

Als "typisch amerikanisch" gilt ein Frühstück mit Pfannkuchen und Ahornsirup. Amerikanische Pfannkuchen haben einen geringeren Durchmesser und sind dafür etwas dicker, es gibt spezielle Formen dafür. Viele Jahre als als "äußerst amerikanisch" galten auch Cornflakes (u.ä. Frühstücksflocken mit allen möglichen Geschmacksrichtungen), bevor sie sich in den 70er Jahren in der gesamten westlichen Welt durchsetzten. Weiterhin bekannt sind auch "Pop Tarts", eine Art Zuckertoast mit bunten Streuseln. Es wurden auch gewisse Elemente des typisch britischen Frühstücks übernommen, so z.b. (weiches) Rührei und gebratener Schinkenspeck, jedoch keine Würstchen oder gebackene Bohnen.

Was möchtest Du wissen?