Welche Nähmaschine könnt ihr mir empfehlen, so bis € 200,- die auch gut festere Stoffe näht wie Jeans?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die W6

http://www.amazon.de/gp/product/B0042WOX50?ref_=cm_cr-mr-title

Vorab: Ich habe ein inniges Verhältnis zu meinen (gut funktionierenden)
Elektroartikeln. Und diese danken es mir dann mit Qualität.

Nach
mehr als 40 Jahren Nähmaschinenerfahrung - anfangs mit einer
mechanischen später 37 davon mit meiner eigenen elektrischen
Nähmaschine, die mir zwar anfangs viel Freude, aber auch manchmal Kummer
bereitete, entschloss ich mich, eine neuen Nähmaschine anzuschaffen.
Ich schwankte zwischen einer Stick-Nähmaschine und einer guten
Nähmaschine mit verschiedenen Programmen. Als ich mir die Frage stellte:
Würde ich wirklich so viel sticken wollen, und die Bewertungen der
Stick-Nähmaschinen las, entschied ich mich doch für eine normale
Nähmaschine. Und ich kam auf die W6 Nähmaschine. Die Kundenrezensionen
überzeugten mich. Und auch, dass der Hersteller zehn Jahre Garantie
anbot, hielt ich für ein gutes Zeichen, was Qualität anbelangt.

Nach
kurzer amazongewohnten Lieferfrist (danka an alle amazon-Helfer) bekam
ich die W6 Nähmaschine. Natürlich musste ich sie gleich ausprobieren.
Und war begeistert.

- das Gewicht überraschte mich. Wesentlich
leichter als meine alte. So kann ich sie mit zu meiner Tochter nehmen,
wenn sie mal was zu nähen hat.
- sehr gut erklärt - auch ohne Bedienungsanleitung kommt man gut zurecht
- geräuscharmer Lauf
-
Pedal funktioniert einwandfrei. Das hatte mir bei meiner alten
Nähmaschine immer Kopfzerbrechen bereitet. Da musste ich oft mit der
Hand ankurbeln.
- gute Stichqualität
- einfache Bedienung
- umfangreiche Sticharten für den alltäglichen Gebrauch

Nach
dem Ausprobieren der verschiedenen Sticharten bin ich gestern zu meinen
ersten Näharbeiten übergegangen. Und ich bin wirklich begeistert. Sie
näht teilweise vierlagigen Stoff ohne Probleme. Und auch Jeansstoff
dreifach. (Da sind mir bei meiner alten Nähmaschine oft die Nadeln um
die Ohren geflogen.) Mit dieser Nähmaschine kein Problem.

Einziges
Manko, das aber nicht zum Punktabzug führt: Die Spulen meiner alten
Nähmaschinen passen nicht. Aber ich habe schon neue nachbestellt, weil
ich eine große Auswahl brauche.

Ich kann diese Nähmaschine nur weiterempfehlen.

Eine gebrauchte Husqvarna, Bernina oder Pfaff. Oder, wenn sie älter als 15 Jahre ist, geht auch eine Singer.

Wenn du ein Fachgeschäft findest, das gebraucht Maschinen verkauft hast du normalerweise sogar n Garantie drauf.

Von den Billig-Teilen vom Discounter oder aus dem Internet würde ich abraten, die sind bei dicken Stoffen oft überfordert.

In der Preisklasse kommt da eigentlich nur W6 in Frage, aber auch nicht die billigste nehmen am besten.

Sonst ist alles unter 200/250 Euro Tüddelkram.

Was möchtest Du wissen?